INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Fehlerausgabe bei Verwendung von 4 Modulen



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

28.02.2019, 07:57
Beitrag #1

bachatero18 Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 15
Registriert seit: Feb 2019

2018 sp1
-
DE



Fehlerausgabe bei Verwendung von 4 Modulen
Moin Leute,

nach dem ich langsam dem Ziel näher komme hab ich nun noch den hoffentlich Letzten Fehler.

Es geht darum ich verwendet 4 Module (NI 9225, NI 9246, NI 9221 und NI 9210) im cDAQ 9174.

Der Fehler laute "Fehler- 200022 bei DAQmx Start Task.vi: 7220002"

Mögliche Ursachen:
Die von diesem Task angeforderte Ressource wurde bereits von einem anderen Task reserviert.
Task-Name: _unnamedTask<1F>

Ich bin auf jeden Fall soweit dass es irgendwas mit den Eingängen zu tun hat und sich dabei in die Quere kommen.

Hab dazu auch schon eine Problem Lösungen gefunden,in diesem Forum.
Ich bekomme es aber so nicht hin, zumindest sehe ich nicht was weiter rechts passiert.
Ich hab einfach aus dem DAQ-assistenten den Code schreiben lassen und dann vorne die Virtuellen Eingänge mit eingebaut und trotzdem kommt noch den Fehler.

Ich setze mal Fotos (Foto ''INITfehler_gel_st'' ist das Foto von der Lösung die ich gefunden habe) und vereinfachtes Programm mit an vielleicht kann mir jemand Helfen.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
           

18.0 .vi  vereinfachung.vi (Größe: 169,77 KB / Downloads: 8)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
28.02.2019, 08:12
Beitrag #2

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 15.831
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (18)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Fehlerausgabe bei Verwendung von 4 Modulen
Hallo bachatero,

Zitat: hab ich nun noch den hoffentlich Letzten Fehler.
Glaubst du das mit dem "hoffentlich letzten Fehler" wirklich? Big Grin

Zitat:Mögliche Ursachen:
Die von diesem Task angeforderte Ressource wurde bereits von einem anderen Task reserviert.
Ich bin auf jeden Fall soweit dass es irgendwas mit den Eingängen zu tun hat und sich dabei in die Quere kommen.
Du verwendest für deine 4 Module 3 DAQAssistenten und einen "ordentlichen" DAQmx-Task.
Ich kann dir versichern, dass der Fehler in den DAQAssis zu suchen ist - aber die willst du doch sicherlich auch noch durch "einfache" DAQmx-Funktionen ersetzen, oder?

Zitat:Ich hab einfach aus dem DAQ-assistenten den Code schreiben lassen und dann vorne die Virtuellen Eingänge mit eingebaut und trotzdem kommt noch den Fehler.
Weil auch der konvertierte Code immer noch eine schon benutzte Resource anfordert!

Schau mal in diesen Thread rein…

Zu deinen Bildern:
Warum benutzt du nicht mal AutoCleanup?
Wozu eine Wartezeit von 0ms?
Warum wird der DAQmx-Task in jeder Iteration neu angelegt und wieder gelöscht? Zeigt NI das so in den BeispielVIs zu DAQmx?

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
28.02.2019, 08:40 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.02.2019 08:49 von bachatero18.)
Beitrag #3

bachatero18 Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 15
Registriert seit: Feb 2019

2018 sp1
-
DE



RE: Fehlerausgabe bei Verwendung von 4 Modulen
Zitat:Glaubst du das mit dem "hoffentlich letzten Fehler" wirklich? Big Grin
also ich hoffe Big Grin

Zitat:u deinen Bildern:
Warum benutzt du nicht mal AutoCleanup?
Wozu eine Wartezeit von 0ms?
Warum wird der DAQmx-Task in jeder Iteration neu angelegt und wieder gelöscht? Zeigt NI das so in den BeispielVIs zu DAQmx?

Gut autocleanup hab ich jetzt nicht benutzt, weil das wie gesagt ein abgespecktes Beispiel ist.

Mit der Wartezeit von 0ms hab ich tatsächlich aus einem Labview Buch Einführung in LabVIEW 6.,erweiterte Auflage Seite 62"Merke: (while-)Schleifen sollten immer mit einem Timing versehen werden" als Begründung steht dabei selbst wenn die Schleife so schnell wie möglich laufen soll, soll man trotzdessen eine Wartezeit von 0 angeben, damit gegebenes Falls das Betriebssystem noch die Möglichkeit hat interne Aufgaben "zwischenzuschieben".

Und tatsächlich ist mir das gar nicht aufgefallen ich zieh die gleich mal aus der Schleife raus, danke. Ne er hat die original nicht in der Schleife drin

Zitat:Weil auch der konvertierte Code immer noch eine schon benutzte Resource anfordert!

Schau mal in diesen Thread rein…

Hab mir den Thread durchgelesen soll das ein Verweis auf deine Signatur sein oder steht da noch irgendwas relevantes für mich drin was ich übersehe?

Eigendlich wollte ich die DAQ assis so lass weil es mit dreien ja funktioniert d.h für mich der 4 den ich jetzt unten als DAQmx dargestellt habe will irgendwas benutzen was einer von den dreien schon benutzt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
28.02.2019, 09:11
Beitrag #4

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 15.831
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (18)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Fehlerausgabe bei Verwendung von 4 Modulen

Akzeptierte Lösung

Hallo bachatero,

Zitat: (while-)Schleifen sollten immer mit einem Timing versehen werden"
Dieses Timing wird durch die DAQmx-Operationen gewährleistet: es dauert eben seine Zeit, Messdaten zu erfassen und abzuliefern (wenn man ein passendes Timing vorgibt)…

Zitat:steht da noch irgendwas relevantes für mich drin was ich übersehe?
Dort hatte ich geschrieben, dass man mehrere AI-Kanäle in nur einem DAQmx-Task zusammenfassen kann.
So wie bei dir mit 3 verschiedenen AI-Modulen…

Zitat:Eigendlich wollte ich die DAQ assis so lass weil es mit dreien ja funktioniert d.h für mich der 4 den ich jetzt unten als DAQmx dargestellt habe will irgendwas benutzen was einer von den dreien schon benutzt
Prima Einstellung!
Das Problem ist, dass die DAQAssis die Einstellungen und Einzelheiten verbergen, die zum Fehler führen. Und deine Lösung soll sein, dass du an dem einzigen klar sichtbaren DAQmx-Task rumfummeln willst? Wall

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
28.02.2019, 09:21
Beitrag #5

bachatero18 Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 15
Registriert seit: Feb 2019

2018 sp1
-
DE



RE: Fehlerausgabe bei Verwendung von 4 Modulen
Ok ich glaub ich habe es verstanden also, die Lösung ist wenn ich alle bzw. es reicht ja wenn ich 2 zusammenziehen AI Eingänge in dem selben DAQmx-Task verarbeite?

Ja muss ich ja jetzt eh alle als DAQmx-Task anzeigen lassen um die alle bzw. 2 im selben zuverarbeiten.

Ich versuch das mal ich gebe auf jeden Fall Feedback ob es geklappt hat.

Danke auf jeden Fall 2hands
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
28.02.2019, 11:06 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.02.2019 11:07 von bachatero18.)
Beitrag #6

bachatero18 Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 15
Registriert seit: Feb 2019

2018 sp1
-
DE



RE: Fehlerausgabe bei Verwendung von 4 Modulen

Akzeptierte Lösung

Soo tatsächlich hat es geklappt vielen Dank Smile musste aber auch wieder viel Nachlesen und erst verstehen.

Ich hab mich dann gefragt weshalb das im DAQ-assistenten nicht gehen sollte bis ich es gefunden habe und es wäre so leicht gewesen.

Man hätte nur auf schon einem vorhandenen DAQ-Assistenten der auch AI`s hat auf Eigenschaften gehen müssen und einfach auf Kanal hinzufügen gehen können dort kann man das andere Modul mit hinzufügen.

Ich hänge mal die Fotos an damit andere Anfänger nicht so lange suchen oder verzweifeln wie ich.

Auf jeden Fall danke nochmal.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
28.02.2019, 11:15
Beitrag #7

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 15.831
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (18)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Fehlerausgabe bei Verwendung von 4 Modulen
Hallo bachatero,

ich empfehle dir als Einstellung im DAQAssi "1000 Samples lesen bei 10kHz Samplerate" (statt bisher nur 20 Samples)…

Im 2ms-Takt muss man DAQmx nicht quälen (schon gar nicht bei USB-Anbindung)!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
28.02.2019, 12:00
Beitrag #8

bachatero18 Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 15
Registriert seit: Feb 2019

2018 sp1
-
DE



RE: Fehlerausgabe bei Verwendung von 4 Modulen
ja ist schon doll viel hab ich auch gesehen ich hab das gerade drin, weil ich nicht weiß wie ich die einzelnen Werte die er mir den bei einer kleineren Frequenz raus gibt aufarbeite und in einen Datei schicke.

Sprich in deinem Beispiel würde ich ja 1000 Werte in 100ms takt rausbekommen, nur ich hab keine Ahnung wie ich die weiter verarbeite, damit da eine ordentlich Sinusfunktion rausbekomme.

Bzw. woher ich wissen kann wenn ich nur einen Wert von den 1000 Nehme welcher das ist.

den aktuellen Wert alle 100ms würde mir reichen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
04.03.2019, 09:58
Beitrag #9

rolfk Offline
LVF-Guru
*****


Beiträge: 2.284
Registriert seit: Jun 2007

alle seit 6.0
1992
EN

2901GG
Niederlande
RE: Fehlerausgabe bei Verwendung von 4 Modulen
(28.02.2019 12:00 )bachatero18 schrieb:  ja ist schon doll viel hab ich auch gesehen ich hab das gerade drin, weil ich nicht weiß wie ich die einzelnen Werte die er mir den bei einer kleineren Frequenz raus gibt aufarbeite und in einen Datei schicke.

Sprich in deinem Beispiel würde ich ja 1000 Werte in 100ms takt rausbekommen, nur ich hab keine Ahnung wie ich die weiter verarbeite, damit da eine ordentlich Sinusfunktion rausbekomme.

Bzw. woher ich wissen kann wenn ich nur einen Wert von den 1000 Nehme welcher das ist.

den aktuellen Wert alle 100ms würde mir reichen.

Ich habe jetzt nicht die Daten der einzelnen Module nachgeschaut, aber gibt es einen Grund dass Du da mit 10 kHz sampelst wenn Du doch eigentlich nur einen Messwert alle 100 ms brauchst? Machte meiner Meinung nach Sinn um diese Samplerate wesentlich zu verkleinern.

Wenn Du einen der Kanäle mit 10 kHz brauchst kannst Du ja immer noch die anderen nur jeweils einen Messwert per 1000 Samples generieren. Aber hier würde ich nicht einfach einen aus den 1000 Samples picken (wahrscheinlich den letzten, weil der der Jüngste ist) sondern eine Mittelwert über alle 1000 Samples berechnen und damit weitermachen.

Wenn aber keiner der Kanäle wirklich 10 kHz nötig hat, würde ich das reduzieren zum Beispiel auf 1 kHz oder 100 He und dann jeweils 100 oder 10 Werte lesen, diese per Kanal mitteln und dann so weiter machen.

Rolf Kalbermatter
Test & Measurements Solutions
http://www.tm-solutions.eu
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
30
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  Test von CompactDAQ-Modulen DM_94 6 880 28.02.2018 14:14
Letzter Beitrag: jg
  Verwendung von Sub-VIs finden THL 2 1.355 01.06.2017 12:49
Letzter Beitrag: THL
  Queue verwendung in komplexer Producer/Consumer Abhängigkeit Ksanto 8 1.559 03.04.2017 20:14
Letzter Beitrag: Ksanto
  Probleme bei mehrmaliger Verwendung eines Sub-VI in Schleife BodenseeBike 2 1.277 01.03.2017 17:59
Letzter Beitrag: BodenseeBike
  Sinnvolle Verwendung von Subvis DerJohannes 7 3.446 30.08.2013 16:23
Letzter Beitrag: DerJohannes
  Korrekte Verwendung der Funktion "Ordner anzeigen" Shavens 6 2.346 26.09.2012 13:03
Letzter Beitrag: Shavens

Gehe zu: