INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Dieses Thema hat akzeptierte Lösungen:

Hardware für Flanken zählen von mehreren Signalen



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

23.02.2021, 09:20
Beitrag #1

Elektro Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 2
Registriert seit: Jan 2021

14
2019
DE_EN



Hardware für Flanken zählen von mehreren Signalen
Hallo zusammen,

da ich mich selber als Neuling in diesem Thema beschreiben würde, tue ich mich im Augenblick schwer mit folgendem Problem.
Ich möchte mittels zweier von externer Hardware erzeugten digitalen Signalen eine Drehzahl ermitteln. Dabei möchte ich von jedem Signal sowohl steigende als auch fallende Flanken erfassen.
Aktuell bin ich Besitzer einer USB-6001. Damit ist es mir bislang nur gelungen von einem Signal steigende Flanken zu zählen.
Da ich glaube, dass ich für mein Vorhaben eine neue Messkarte anschaffen muss, wäre ich um etwas Hilfe bei der Auswahl sehr dankbar. Mir ist nicht ganz klar, welche Karte für diese Zwecke ausreichend ist, und welches Zubehör benötigt wird.

Da dies mein erster Beitrag ist, ist konstruktive Kritik gern gesehen, um Fehler zukünftig vermeiden zu können.

Viele Grüße, und danke im Voraus!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
23.02.2021, 09:38
Beitrag #2

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.870
Registriert seit: May 2009

11SP1, 17SP1 (ab und zu 20)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Hardware für Flanken zählen von mehreren Signalen
Hallo Elektro,

herzlich willkommen im Forum!

Zitat:Ich möchte mittels zweier von externer Hardware erzeugten digitalen Signalen eine Drehzahl ermitteln. Dabei möchte ich von jedem Signal sowohl steigende als auch fallende Flanken erfassen.
Aktuell bin ich Besitzer einer USB-6001. Damit ist es mir bislang nur gelungen von einem Signal steigende Flanken zu zählen.
Da ich glaube, dass ich für mein Vorhaben eine neue Messkarte anschaffen muss,
Die einfachen USB600x können nur steigende Flanken zählen, da wirst du sicherlich etwas neues brauchen…

Fragen:
1. Art des Signals: Du willst also von zwei unabhängigen Signalen jeweils die steigenden und fallenden Flanken zählen? Oder handelt es sich um einen einzelnen Quadratur-Encoder, der eben zwei Spuren (AB-Signal) ausgibt?
2. Signalparameter: Welche Spannungspegel? Welche Frequenzen werden erwartet?
3. Formfaktor der Hardware: willst du weiterhin USB-Hardware verwenden? Soll es eine PCI(e)-Karte für einen PC sein? Soll es ein cDAQ/cRIO mit Modulen sein? Soll es ein PXI-Chassis mit passenden Karten sein?
4. alles relevante, was dir dazu noch so einfällt…

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
23.02.2021, 10:47
Beitrag #3

Elektro Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 2
Registriert seit: Jan 2021

14
2019
DE_EN



RE: Hardware für Flanken zählen von mehreren Signalen
(23.02.2021 09:38 )GerdW schrieb:  1. Art des Signals: Du willst also von zwei unabhängigen Signalen jeweils die steigenden und fallenden Flanken zählen? Oder handelt es sich um einen einzelnen Quadratur-Encoder, der eben zwei Spuren (AB-Signal) ausgibt?
Genau um ein solches Signal handelt es sich. Die beiden Signale sind um 90° versetzt.

Zitat:2. Signalparameter: Welche Spannungspegel? Welche Frequenzen werden erwartet?
Als Spannungspegel kann zwischen 5V und 24V gewählt werden. Da würde ich mich flexibel zeigen und vermutlich mit der besten Lösung gehen.
Die maximale Frequenz richtet sich hier nach dem Motor, welcher nur 35U/min macht, also ca. 0,6 Hz.
Bei 360 Impulsen/U komme ich auf eine f_max = 216 Hz pro Signal.
Ich hoffe ich habe da keinen groben Fehler gemacht.

Zitat:3. Formfaktor der Hardware: willst du weiterhin USB-Hardware verwenden? Soll es eine PCI(e)-Karte für einen PC sein? Soll es ein cDAQ/cRIO mit Modulen sein? Soll es ein PXI-Chassis mit passenden Karten sein?
Hier würde ich am liebsten eine USB-Lösung wählen, um weiter am PC arbeiten zu können. Sollte diese gegenüber anderen lösungen unwirtschaftlich sein natürlich nicht.

Zitat:4. alles relevante, was dir dazu noch so einfällt…
Da es mir primär um eine Möglichkeit geht die Flanken korrekt erfassen zu können, möchte ich meine USB-6001 Karte weiterhin verwenden, um analoge Signale zu erfassen. Die neue Karte muss also nicht zwangsläufig die vorhandene ersetzen, sondern eher ergänzen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
23.02.2021, 11:28 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.02.2021 11:29 von GerdW.)
Beitrag #4

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.870
Registriert seit: May 2009

11SP1, 17SP1 (ab und zu 20)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Hardware für Flanken zählen von mehreren Signalen

Akzeptierte Lösung

Hallo Elektro,

dann geht es mit einer USB6210 los, die bietet 2 Counter, die Quadratur-Encoder-fähig sind…

Ruf doch mal bei NI an (089-7413130) und lass dich beraten!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
30
Antwort schreiben 


Gehe zu: