INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Analogausgang: Sprünge in Ausgabefunktionen vermeiden?



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

07.07.2005, 08:47
Beitrag #1

M. Vöcking Offline
LVF-Gelegenheitsschreiber
**


Beiträge: 64
Registriert seit: May 2005

8.60
2005
de

36266
Deutschland
Analogausgang: Sprünge in Ausgabefunktionen vermeiden?
Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem: Ich will auf einem Analogausgang verschiedene Signalformen ausgeben und habe mich, da ich noch keine Erfahrung habe, an dem Beispiel unter
ExamplesDAQmxAnalog outContGen Voltage Wfm-Ext CLK.vi
orientiert, welches ich als SubVI verwende.

Da oben beschriebenes Beispiel eine while-Schleife enthält, habe ich diese durch eine for-Schleife mit wenigen durchläufen ersetzt, damit das Hauptprogramm noch abgearbeitet wird.

Nun kommt es aber bei der Ausgabe eines Signals immer wieder zu unregelmäßigen Aussetzern und Sprüngen. Ich habe schon an verschiedenen Parametern gedreht (Wartezeit der Schleife, Durchläufe, Anzahl Perioden pro Buffer usw.), mit nur mäßigem Erfolg.

Frage: Mache ich vielleicht grundsätzlich etwas falsch oder kann man das Ganze mit einer bestimmten Einstellung in den Griff bekommen?

Ich verwende LabVIEW 7.1 und die Karte ist die NI625x.

Ich wäre für jeden Tipp dankbar.

Gruß,
Michael
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
07.07.2005, 08:58
Beitrag #2

Oliver Listing Offline
LVF-Freak
****


Beiträge: 721
Registriert seit: Sep 2004

2012 und 2014 (Windows und Linux)
1998
EN

22844
Deutschland
Analogausgang: Sprünge in Ausgabefunktionen vermeiden?
Hi M. Vöcking,

hilft dieser Beitrag dir ev.?

Gruß
Oliver
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
07.07.2005, 11:24
Beitrag #3

M. Vöcking Offline
LVF-Gelegenheitsschreiber
**


Beiträge: 64
Registriert seit: May 2005

8.60
2005
de

36266
Deutschland
Analogausgang: Sprünge in Ausgabefunktionen vermeiden?
Danke, ich konnte auf der NI-homepage in der Tat ein VI finden, dass die von mir gesuchte Funktion zu haben scheint.

Einziges Problem ist, dass es die Fehlermeldung "ERROR - 10401 occurred at AO Group Config" produziert, obwohl nur standard-VIs Verwendung finden, die auch in meiner AO Group enthalten sind.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
Question Aliasingeffekte vermeiden cobain2004 3 2.170 31.10.2016 07:46
Letzter Beitrag: Lucki
  Analogausgang kontinuierlich schreiben, während der Moes 7 5.043 18.12.2015 09:09
Letzter Beitrag: Moes
  Analogausgang als PWM Ausgang verwenden Moes 7 3.043 15.09.2015 13:40
Letzter Beitrag: Moes
  Analogausgang ansprechen, Anfänger talljohn 2 2.139 27.09.2013 08:11
Letzter Beitrag: GerdW

Gehe zu: