INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Dieses Thema hat akzeptierte Lösungen:

LaTeX mit LabVIEW Einstiegsfragen



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

13.11.2020, 10:11
Beitrag #1

TpunktN Offline
LVF-Gelegenheitsschreiber
**


Beiträge: 115
Registriert seit: Jul 2011

2018
2011
EN

70***
Deutschland
LaTeX mit LabVIEW Einstiegsfragen
Guten Morgen allerseits,

es kursiert bei uns aktuell die Frage ob es sinnvoll ist Kalibrierschein nicht in Excel sondern in LaTeX (oder andere Programme) auszugeben.
Leider konnte ich im web recht wenig zu LaTeX in Verbindung zu LabVIEW finden, hat da wer Erfahrung?
Ich habe das hier gefunden https://sine.ni.com/nips/cds/view/p/lang/de/nid/214109, lässt sich aber bei mir nicht installieren, "installation failed, try again later".

LaTeX selbst muss ich noch lernen, ein Kollege kennt sich damit aber sehr gut aus und will da Vorlagen erstellen, die ich dann befüllen kann.
Kann ich aus den tex-Dateien dann eine PDF erstellen? Das habe ich nirgends gefunden.

Ich befülle aktuell Vorlagen von Excel mit Werten, es gibt aber viele verschiedene Vorlagen die richtig ausgewählt werden müssen. Mit den Report VIs habe ich mich nie beschäftigt, könnten die Hilfreich sein?
Benutzt ihr andere Programme?

MfG Timo

"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen."
Johann Wolfgang von Goethe
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
13.11.2020, 10:25
Beitrag #2

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.930
Registriert seit: May 2009

11SP1, 17SP1 (ab und zu 20)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: LaTeX mit LabVIEW Einstiegsfragen
Hallo Timo,

TeX sollten einfache Textdateien sein, die du mit LabVIEW gut bearbeiten kannst.
Um aus TeX dann PDF zu generieren, musst du dann nur den TeX-Compiler mit den passenden Parametern (per SysExec) aufrufen…

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
13.11.2020, 10:57
Beitrag #3

jg Offline
CLA & CLED
LVF-Team

Beiträge: 15.744
Registriert seit: Jun 2005

20xx / 8.x
1999
EN

Franken...
Deutschland
RE: LaTeX mit LabVIEW Einstiegsfragen
(13.11.2020 10:11 )TpunktN schrieb:  Guten Morgen allerseits,

es kursiert bei uns aktuell die Frage ob es sinnvoll ist Kalibrierschein nicht in Excel sondern in LaTeX (oder andere Programme) auszugeben.
Leider konnte ich im web recht wenig zu LaTeX in Verbindung zu LabVIEW finden, hat da wer Erfahrung?
Ich habe das hier gefunden https://sine.ni.com/nips/cds/view/p/lang/de/nid/214109, lässt sich aber bei mir nicht installieren, "installation failed, try again later".
Probier es mal mit einem anderen User-Account. Ich kenne solche Effekte, wenn z.B. der Windows-Account einen Umlaut enthält.
(13.11.2020 10:11 )TpunktN schrieb:  LaTeX selbst muss ich noch lernen, ein Kollege kennt sich damit aber sehr gut aus und will da Vorlagen erstellen, die ich dann befüllen kann.
Kann ich aus den tex-Dateien dann eine PDF erstellen? Das habe ich nirgends gefunden.
Definitiv!
(13.11.2020 10:11 )TpunktN schrieb:  Ich befülle aktuell Vorlagen von Excel mit Werten, es gibt aber viele verschiedene Vorlagen die richtig ausgewählt werden müssen. Mit den Report VIs habe ich mich nie beschäftigt, könnten die Hilfreich sein?
Wenn du schon alles mögliche fertig hast, dann bleib dabei (IMHO). Das Report Generation Toolkit verwendet bei Anbindung an Excel am Ende auch ActiveX, bringt dir an dieser Stelle am Ende nichts Neues.
(13.11.2020 10:11 )TpunktN schrieb:  Benutzt ihr andere Programme?
Zur Erstellung und zum Editieren von Excel-Files: XLR8.

Gruß, Jens

Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung. (Leonardo da Vinci)

!! BITTE !! stellt mir keine Fragen über PM, dafür ist das Forum da - andere haben vielleicht auch Interesse an der Antwort!

Einführende Links zu LabVIEW, s. GerdWs Signatur.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
13.11.2020, 10:58
Beitrag #4

th13 Offline
LVF-Gelegenheitsschreiber
**


Beiträge: 131
Registriert seit: Oct 2013

2018 SP1
2013
EN


Deutschland
RE: LaTeX mit LabVIEW Einstiegsfragen
Du kannst in der LaTex-Vorlage auch externe Daten einbinden, so dass LabVIEW nur einfache csv Dateien erstellen muss und keinen LaTex-Code. Für Tabellen mit den Kalibrierwerten ist das vermutlich einfacher.

Und auch die restlichen Daten (Datum, Prüfling usw) würde ich als LaTex-Variablen in eine Datei schreiben, die von der Vorlage eingebunden wird. Dann können die Variablen an beliebigen Stellen in der Vorlage benutzt werden. So hast du eine eindeutige Trennung zwischen LaTex und LabVIEW und musst nicht Texte zusammen basteln.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
13.11.2020, 11:22
Beitrag #5

TpunktN Offline
LVF-Gelegenheitsschreiber
**


Beiträge: 115
Registriert seit: Jul 2011

2018
2011
EN

70***
Deutschland
RE: LaTeX mit LabVIEW Einstiegsfragen
Danke für die schnellen Antworten, dann spricht erstmal Grundsätzlich nichts entgegen.

(13.11.2020 10:57 )jg schrieb:  Probier es mal mit einem anderen User-Account. Ich kenne solche Effekte, wenn z.B. der Windows-Account einen Umlaut enthält.
Verdammt, der Umlaut ist im Firmennamen und somit in der Domäne..
DelacorQMH konnte ich ohne Probleme installieren, das ging aber glaube ich über den Addon-Manager (ist lange her).
(13.11.2020 10:57 )jg schrieb:  Wenn du schon alles mögliche fertig hast, dann bleib dabei (IMHO). Das Report Generation Toolkit verwendet bei Anbindung an Excel am Ende auch ActiveX, bringt dir an dieser Stelle am Ende nichts Neues.
Excel API macht Probleme, weil wir teilweise nicht die gleichen Office-Versionen auf den PCs installiert haben. Selbst Office 2016 ist nicht gleich Office 2016.
(13.11.2020 10:57 )jg schrieb:  Zur Erstellung und zum Editieren von Excel-Files: XLR8.
Fällt erstmal raus, dann muss ich ja das komplette Dokument in LabVIEW parat haben bzw erstellen. Oder?

(13.11.2020 10:58 )th13 schrieb:  Du kannst in der LaTex-Vorlage auch externe Daten einbinden, so dass LabVIEW nur einfache csv Dateien erstellen muss und keinen LaTex-Code. Für Tabellen mit den Kalibrierwerten ist das vermutlich einfacher.
Klingt gut und vorallem nach weniger Arbeit.


Mit den Infos kann ich auf jeden Fall mal meinem Abteilungsleiter sagen, dass es theoretisch funktioniert.

Danke,
Timo

"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen."
Johann Wolfgang von Goethe
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
13.11.2020, 12:28
Beitrag #6

jg Offline
CLA & CLED
LVF-Team

Beiträge: 15.744
Registriert seit: Jun 2005

20xx / 8.x
1999
EN

Franken...
Deutschland
RE: LaTeX mit LabVIEW Einstiegsfragen
(13.11.2020 11:22 )TpunktN schrieb:  
(13.11.2020 10:57 )jg schrieb:  Probier es mal mit einem anderen User-Account. Ich kenne solche Effekte, wenn z.B. der Windows-Account einen Umlaut enthält.
Verdammt, der Umlaut ist im Firmennamen und somit in der Domäne..
DelacorQMH konnte ich ohne Probleme installieren, das ging aber glaube ich über den Addon-Manager (ist lange her).
Da bin ich raus, kA, ob das Probleme macht. Ich kenn das beim Benutzernamen. Bei den meisten Toolkits aus dem VIPM macht das keine Probleme, aber manchmal zickt es rum
(13.11.2020 11:22 )TpunktN schrieb:  Excel API macht Probleme, weil wir teilweise nicht die gleichen Office-Versionen auf den PCs installiert haben. Selbst Office 2016 ist nicht gleich Office 2016.
Ja, da sagst du etwas Wahres. Aber das wird beim Report Generation Toolkit nicht besser.
(13.11.2020 11:22 )TpunktN schrieb:  
(13.11.2020 10:57 )jg schrieb:  Zur Erstellung und zum Editieren von Excel-Files: XLR8.
Fällt erstmal raus, dann muss ich ja das komplette Dokument in LabVIEW parat haben bzw erstellen. Oder?
Nö, du kannst auch ein bestehendes Öffnen und abändern. Es geht aber nicht alles was mit ActiveX geht.

Gruß, Jens

Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung. (Leonardo da Vinci)

!! BITTE !! stellt mir keine Fragen über PM, dafür ist das Forum da - andere haben vielleicht auch Interesse an der Antwort!

Einführende Links zu LabVIEW, s. GerdWs Signatur.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
10.03.2021, 10:16
Beitrag #7

TpunktN Offline
LVF-Gelegenheitsschreiber
**


Beiträge: 115
Registriert seit: Jul 2011

2018
2011
EN

70***
Deutschland
RE: LaTeX mit LabVIEW Einstiegsfragen
Nochmal Servus zusammen,
ist jetzt auch schon eine Weile her, aber ein Teil des Codes steht und der Kollege hat das mal getestet.
Jetzt stoßen wir auf das Problem, er erwartet UTF und Labview's "Write Delimited Spreadsheet" schreibt in ASCII. Nach ein bissle das www befragen, scheint LabView nur mit ASCII zu arbeiten, es gibt wohl work arounds (UseUnicode=True). Bevor ich mich jetzt noch mit Zeichenformatierung,... befasse, Frage
1. Hat wer eine einfache (fertige) Lösung um eine UTF Datei zu beschreiben?

Und falls es mal jemand gemacht hat und da Infos zu hat, nehme ich gerne:
2. Kann ich in LaTeX ein Dateiname, der per include geladen wird, variabel über die command-line übergeben? Wie muss der Wert übergeben werden? Welche Vorbereitungen müssen in der Datei selbst dafür getroffen werden?

Ich würde es gerne vermeiden mich in die Themen komplett einlesen zu müssen und hoffe hier kann der ein oder andere mir helfen detailierter zu suchen.

MfG Timo

"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen."
Johann Wolfgang von Goethe
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
10.03.2021, 13:21 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.03.2021 13:51 von TpunktN.)
Beitrag #8

TpunktN Offline
LVF-Gelegenheitsschreiber
**


Beiträge: 115
Registriert seit: Jul 2011

2018
2011
EN

70***
Deutschland
RE: LaTeX mit LabVIEW Einstiegsfragen
#1 Ich hab in der Zwischenzeit das mit dem Konvertieren gelöst, siehe hier: https://knowledge.ni.com/KnowledgeArticl...AQ&l=de-DE

#2 Hier habe ich zumindest mal die Option gefunden einen Wrapper zu schreiben (als separate .tex file), der dann das eigentliche .tex file öffnet, damit könnte ich vielleicht ein Pfad übergeben, wobei das eher eine Notlösung wäre für mich. Noch mehr Dateien schreiben/speichern ....

"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen."
Johann Wolfgang von Goethe
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
12.03.2021, 09:27
Beitrag #9

TpunktN Offline
LVF-Gelegenheitsschreiber
**


Beiträge: 115
Registriert seit: Jul 2011

2018
2011
EN

70***
Deutschland
RE: LaTeX mit LabVIEW Einstiegsfragen

Akzeptierte Lösung

Einen schönen Freitag Morgen,

ich möchte mal mein bisherige Lösung hier anhängen, falls jemand das Gleiche vor hat.

Hier der Startbefehl:
   
Zuweisungen in der Commandline die mit \ beginnen müssen in {} stehen, beginnt der Befehl mit -- muss "" verwendet werden!
Dateipfade müssen mit / nicht mit (Windows üblichen) \ sein.
Die Dateipfade dürfen keine Umlaute enthalten (liegt das an dem Sysexec vi?)

Kurze Erklärung:
job-name: gibt den Dateinamen vor, wie er gespeichert wird.
aux-directory: speichert die internen LaTeX-Zwischendateien an diesem Ort (und nicht bei der PDF).
output-directory: dort wird die PDF abgelegt.
input: dieser Befehl wird benötigt um die Eingabe .tex Datei auszuwählen, scheint notwendig, wenn man andere \ Befehle verwendet.
providecommand: Hiermit kann eine Variable an den Kompiler übergeben werden, der muss intern mit dem gleichen Befehl vordefiniert werden, wobei der Befehl aus der Commandline den intern definierten überschreibt.

Ich verwende MikTex als Latex compiler.
Ich habe meine VIs als zip angehängt (lv18_img).
Ich lösche die PDFs, damit ich beim öffnen nicht das alte PDF öffne und die Datei damit sperre.. Falls da mal jemand drüber schauen kann, ich wollte eine "alle überschreiben"-Funktion einbauen, das scheint aber irgendwie nicht immer zu funktionieren, manchmal muss ich 2x bestätigen.

So könnte ein Command-Line Befehl aussehen:
Code:
pdflatex \providecommand{\Dateiname}{F:/Auftrag/RB21-9999/123.tex} --job-name="Einstellungen_as left_mstaf60 2 60 °C_110321" --aux-directory="F:/Auftrag/RB21-9999/LaTeX" --output-directory="F:/Auftrag/RB21-9999" \input{F:/Vorlagen/LaTeX/Parameter.tex}
Hier mal der Latex code schnippsel:
Code:
...
\providecommand{\Dateiname}{Tabelle_Einstellungen.tex}

\begin{document}
...
\noindent
\begin{tabular*}{0,8\textwidth}{l r l}
    \input{\Dateiname}
\end{tabular*}
...

MfG Timo


Angehängte Datei(en)
0.0 .zip  LaTeX print to PDF.zip (Größe: 34,17 KB / Downloads: 29)

"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen."
Johann Wolfgang von Goethe
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
30
Antwort schreiben 


Gehe zu: