INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Skalierung im MAX



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

07.10.2009, 07:53
Beitrag #1

pausi Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 5
Registriert seit: Oct 2009

7.1
2007
en

5000
Oesterreich
Skalierung im MAX
Hallo Leute! hoffen auf eine baldige Antwort!!
Danke im Voraus!!!!!

Arbeitsablauf: Ein Differenzdrucksensor liefert eine gewisse Anzahl an Volt, mittels NI USB-6008 wird dieses Signal zum PC geleitet. Im MAX wird die korrekte Spannung angezeigt (wurde mittels Schlussrechnung überprüft). LabVIEW (Version 7.1) zeigt ebenfalls die korrekte Spannung an.
Problem: Mittels Skalierung wird versucht, die Spannung auf Druck umzurechnen, jedoch wird in LabVIEW nicht der korrekte Druck ausgegeben. Meiner Meinung nach liegt der Fehler an der Skalierung.

Es wurde eingegeben im MAX unter Skalierung mittels Bereiche abbilden:
- Einheit vor Skalierung: Volt
- Unskalierte Werte: Minimum bzw. Maximum der Eingansspannung
- Skalierte Werte: Minimum- bzw. Maximumdruck

Wo könnte ein Fehler liegen? Sind weitere Eingaben im MAX nötig? Welche Komponenten müssen in LAbView „verbaut“ sein und welche Daten benötigt das Programm für diese Problemstellung?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
07.10.2009, 08:47
Beitrag #2

Lucki Offline
Tech.Exp.2.Klasse
LVF-Team

Beiträge: 7.698
Registriert seit: Mar 2006

LV 2016-18 prof.
1995
DE

01108
Deutschland
Skalierung im MAX
Hast Du denn die erstellte Skalierung im "DAQmx Create Virtual Channel" auch angeschlossen?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
07.10.2009, 15:25 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.10.2009 18:47 von jg.)
Beitrag #3

pausi Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 5
Registriert seit: Oct 2009

7.1
2007
en

5000
Oesterreich
Skalierung im MAX
Danke für die 1. Antrwort ^_^
Ja, habe ich, habe die Datei mal für euch hochgeladen, ist dann vielleicht etwas leichter verständlich...
Vielleicht könnte auch jemand in der Formel kontrollieren, ob ich den Tangens-Winkel für LabVIEW verständlich eingegeben habe Wink
Lv71_img
Sonstige .vi  wehrmessmethode_dreieckwehr_aktuell_ohne_Loop.vi (Größe: 64,29 KB / Downloads: 213)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
07.10.2009, 18:46
Beitrag #4

jg Offline
CLA & CLED
LVF-Team

Beiträge: 15.812
Registriert seit: Jun 2005

20xx / 8.x
1999
EN

Franken...
Deutschland
Skalierung im MAX
' schrieb:Vielleicht könnte auch jemand in der Formel kontrollieren, ob ich den Tangens-Winkel für LabVIEW verständlich eingegeben habe Wink
Zumindest dieser Punkt kann mit NEIN beantwortet werden. Vgl. LabVIEW-Hilfe (Strg-H):
   

Der Winkel wird in rad erwartet, laut FP gibst du Grad vor, nicht gut.

Gruß, Jens

Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung. (Leonardo da Vinci)

!! BITTE !! stellt mir keine Fragen über PM, dafür ist das Forum da - andere haben vielleicht auch Interesse an der Antwort!

Einführende Links zu LabVIEW, s. GerdWs Signatur.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
07.10.2009, 19:30
Beitrag #5

pausi Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 5
Registriert seit: Oct 2009

7.1
2007
en

5000
Oesterreich
Skalierung im MAX
Danke für die Antwort, hat mir sehr geholfen :-)
Vielleicht findet ja auch noch jemand den Fehler der Umrechnung von Ausgangssppannung auf Druck...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
07.10.2009, 19:43
Beitrag #6

rasta Offline
LVF-Gelegenheitsschreiber
**


Beiträge: 245
Registriert seit: Oct 2006

LabVIEW 2009-2017
2006
EN

53909
Deutschland
Skalierung im MAX
' schrieb:Danke für die Antwort, hat mir sehr geholfen :-)
Vielleicht findet ja auch noch jemand den Fehler der Umrechnung von Ausgangssppannung auf Druck...
Hallo,
versuche mal die Änderung am DAQmx Create Channel Units "Volts" in "From Custom Scale".

Gruß
Ralf
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
08.10.2009, 09:08 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.10.2009 09:22 von Lucki.)
Beitrag #7

Lucki Offline
Tech.Exp.2.Klasse
LVF-Team

Beiträge: 7.698
Registriert seit: Mar 2006

LV 2016-18 prof.
1995
DE

01108
Deutschland
Skalierung im MAX
' schrieb:Vielleicht findet ja auch noch jemand den Fehler der Umrechnung von Ausgangssppannung auf Druck...
Das kann man ja gar nicht finden, denn wenn, dann liegt der Fehler bei der Skalierungserstellung im M&A-Explorer.

Hast Du auch das beachtet: Die Bereichsgrenzen, bei Dir 0..2, beziehen sich direkt auf den Druck und nicht auf Volt. Die Karte sucht sich dann von selbst den entsprechend der Skalierung passenden Voltbereich aus.
Es ist doch kein Problem, die Sache experimentell anzugehen. Du gibst 1 V auf den Eingang, nimmts den Skalierungsfaktor 2 und schaust, ob bei DAQmx Read "2" herauskommt. Kann mich entsinnen, daß bei mir bei so einem Versuch erst mal 0.5 herauskam, weil ich falsch herum gedacht hatte oder die Beschreibung mißverständlich war

Der Vorteil dieser Skalierung im M&A-Explorer ist ja dieser: Wenn das Programm kompiliert ist und der Sensor muß gewechselt werden und hat andere Skalierungparameter, dann kann man das im M&A-Explorer anpassen. Anderfalls müßte man aufwendiger programmieren, man brauchte ein zusätzliches Menü für Skalierung und Abspeicherung der Werte im Programm selbst.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
10.10.2009, 10:47
Beitrag #8

pausi Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 5
Registriert seit: Oct 2009

7.1
2007
en

5000
Oesterreich
Skalierung im MAX
' schrieb:Hallo,
versuche mal die Änderung am DAQmx Create Channel Units "Volts" in "From Custom Scale".

Gruß
Ralf

Danke, das war der Fehler ^_^
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
10.01.2022, 21:39
Beitrag #9

Kiesch Offline
LVF-Stammgast
***


Beiträge: 379
Registriert seit: Mar 2009

2019, 2018, 2016
2009
DE

04103
Deutschland
RE: Skalierung im MAX
(08.10.2009 09:08 )Lucki schrieb:  
' schrieb:Vielleicht findet ja auch noch jemand den Fehler der Umrechnung von Ausgangssppannung auf Druck...
Das kann man ja gar nicht finden, denn wenn, dann liegt der Fehler bei der Skalierungserstellung im M&A-Explorer.

Hast Du auch das beachtet: Die Bereichsgrenzen, bei Dir 0..2, beziehen sich direkt auf den Druck und nicht auf Volt. Die Karte sucht sich dann von selbst den entsprechend der Skalierung passenden Voltbereich aus.
Es ist doch kein Problem, die Sache experimentell anzugehen. Du gibst 1 V auf den Eingang, nimmts den Skalierungsfaktor 2 und schaust, ob bei DAQmx Read "2" herauskommt. Kann mich entsinnen, daß bei mir bei so einem Versuch erst mal 0.5 herauskam, weil ich falsch herum gedacht hatte oder die Beschreibung mißverständlich war

Der Vorteil dieser Skalierung im M&A-Explorer ist ja dieser: Wenn das Programm kompiliert ist und der Sensor muß gewechselt werden und hat andere Skalierungparameter, dann kann man das im M&A-Explorer anpassen. Anderfalls müßte man aufwendiger programmieren, man brauchte ein zusätzliches Menü für Skalierung und Abspeicherung der Werte im Programm selbst.

Ja ich weis Zombies sollte man schlafen lassen. Hat mir trotzdem grade geholfen bei beiden Fragen die ich sonst gepostet hätte. Daher:
1. Obwohl das irreführend von NI beschrieben ist, wird beim Task Create der Tatsächliche Eingangs- bzw. Ausgangsspannungsbereich der anliegend kann erwartet und zwar in realen Volt. (Die NI Beschreibung verleietete mich zu der Annahme, dass ich das auch einfach zur skalierung der gemessenen Werte nutzen kann und den Spannungsbereich separat setzen muss). Ergo: Hier geben ich nur an ob ich z.B. von 0-10V, -10V bis +10V etc. erwarte, richtig?

2. Es macht wahrscheinlich Sinn da ich sowieso eine Lösung mit Config file und Objekten habe die Eingabewerte einfach in meiner Setter Methode zu skalieren und im Getter Rückzuskalieren statt die Onboard Skalierung von Labview zu nehmen (da ich mich dann mit letzterer nicht rumschlagen muss, und den Aufwand eh schon betrieben habe die übers Konfig file einstellbar zu machen). Muss dann im Config File nur noch die erwartete Range am Kanal als Parameter ergänzen.

Falls ich da was falsch verstanden habe bitte ich im Aufklärung, falls nicht - DANKE Lucki! Cool

Zitat:Märchen und Geschichten werden erzählt am Lagerfeuer, technischen Fakten werden mitgeteilt (oder so). (Genauso wie Software nicht auf einem Server "herumliegt", die ist dort installiert.)
*Zitat: IchSelbst*
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
11.01.2022, 21:04
Beitrag #10

jg Offline
CLA & CLED
LVF-Team

Beiträge: 15.812
Registriert seit: Jun 2005

20xx / 8.x
1999
EN

Franken...
Deutschland
RE: Skalierung im MAX
(10.01.2022 21:39 )Kiesch schrieb:  Ja ich weis Zombies sollte man schlafen lassen. Hat mir trotzdem grade geholfen bei beiden Fragen die ich sonst gepostet hätte. Daher:
1. Obwohl das irreführend von NI beschrieben ist, wird beim Task Create der Tatsächliche Eingangs- bzw. Ausgangsspannungsbereich der anliegend kann erwartet und zwar in realen Volt. (Die NI Beschreibung verleietete mich zu der Annahme, dass ich das auch einfach zur skalierung der gemessenen Werte nutzen kann und den Spannungsbereich separat setzen muss). Ergo: Hier geben ich nur an ob ich z.B. von 0-10V, -10V bis +10V etc. erwarte, richtig?
Nein, das ist falsch. Beim "Create Task VI" gibts du den erwarteten Bereich nach Skalierung an und nicht den Rohwert in Volt, sobald du für den AI eine Skalierung angibst.

Gruß, Jens

Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung. (Leonardo da Vinci)

!! BITTE !! stellt mir keine Fragen über PM, dafür ist das Forum da - andere haben vielleicht auch Interesse an der Antwort!

Einführende Links zu LabVIEW, s. GerdWs Signatur.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Antwort schreiben 


Who read this thread?
10 User(s) read this thread:
rolfk, Dieter_, MScz, Kiesch, GerdW, th13, IchSelbst, jg, TpunktN, Lucki

Gehe zu: