INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Thermocouple Messung mit 9211 / 9212 und cjc Kompensation



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

14.02.2019, 09:12
Beitrag #1

serge_franke Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 31
Registriert seit: Sep 2014

16
2014
DE


Deutschland
Thermocouple Messung mit 9211 / 9212 und cjc Kompensation
Hallo zusammen
Ich habe eine praktische Frage zu Messungen mit TCs mit den NI Modulen 9211 oder 9212 in Verbindung mit cDAQ9178.
Ich habe für eine Messung einer Kühleinheit einen TC angebracht welcher mir 4°C anzeigt. Nun habe ich bemerkt, dass wenn wir unser Labor lüften (das Chassis steht mehr oder weniger direkt gleich hinter dem Fenster) die gemessene Temperatur im Kühlschrank innerhalb sehr kurzer Zeit von diesen 4°C auf bis 8-9°C Ansteigt. Natürlich handelt es sich hierbei um einen Messfehler. Wenn das Chassis abkühlt, steigt die gemessene Temperatur, wenn ich das Chassis erwärme, sinkt sie.

Natürlich habe ich interne cjc kompensation aktiviert und habe auch schon versucht, für jeden Messpunkt den Kanal neu zu initialisieren, in der hoffnung, dass die Temperaturschwankung am Chassis kompensiert würde (sieh bild)

In der Betriebsanleitung von NI9211 steht zwar, man solle Temperaturschwankungen und Luftzüge über die Anschlüsse verhindern, ich bin aber trotzdem erstaunt dass diese Temperaturschwankungen am Messgerät so schlecht oder gar nicht kompensiert werden können. Da ist ja jedes laborhandmessgerät besser.

Mache ich etwas falsch bei der Kompensation oder ist dieses Fehlerbild wirklich "normal"?

danke für eure Antwort

lg


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
14.02.2019, 16:11
Beitrag #2

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 15.761
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (18)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Thermocouple Messung mit 9211 / 9212 und cjc Kompensation
Hallo Serge,

ich benutze das NI9211-Modul mit einem cRIO und habe diesen Effekt noch nicht bemerkt - aber auch nicht explizit danach gesucht, indem ich deinen Versuchsaufbau nachstelle. Dort komme ich aber mit der CJC-Messstelle im Modul gut zurecht - ich arbeite da wie im mitgelieferten RT-Beispiel-VI…

Zu deinem Bild:
Warum wird der Task ständig erstellt und gelöscht? Nimm dies bitte aus der Schleife raus, in der Schleife sollte nur das DAQmxRead verbleiben. Hast du dir mal die DAQmx-Beispiel-VIs angeschaut?

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
14.02.2019, 16:53
Beitrag #3

serge_franke Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 31
Registriert seit: Sep 2014

16
2014
DE


Deutschland
RE: Thermocouple Messung mit 9211 / 9212 und cjc Kompensation
Hoi Gerd
Danke für deine Antwort. Ich hab diesen Effekt auch erst kürzlich bemerkt, war aber wie gesagt sehr erstaunt über die anfälligkeit der messung

Zu deiner Frage: Ich habe den Task bewusst jedes mal neu initialisiert, in der hoffnung, dass der cjc abgleich jedes mal neu gemacht wird (ich bin mir nicht sicher ob der nur beim init des Messkanals passiert oder bei jedem einlesen eines Messwerts).
War aber eher eine Verzweiflungsaktion und hat auch keine Verbesserung gebracht.

ich frag sonst mal bei NI nach

lg
Serge
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
15.02.2019, 08:39
Beitrag #4

MaxP Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 49
Registriert seit: Oct 2016

LV Prof. SSP
-
DE_EN


Deutschland
RE: Thermocouple Messung mit 9211 / 9212 und cjc Kompensation
Hallo Serge,

Kannst du die Hardware nicht vor dem Luftzug schützen?
Notfalls einfach provisotisch in Lappen oder eine Decke einpacken.
Je nach Aufbau sicher nicht die schönste Lösung, aber immer hin eine Idee.

Ließ doch mal die interne Temp. des Moduls aus, wie schnell diese absinkt oder vom Fenster beinflust wird.
Ggf. könntest du ja auch über die Temperaturdifferenz deine gemessene Temp. kompensieren?

Gruß Max
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  CJC Kompensation im SCB-68A als Temperatursensor nutzen? gottfried 2 1.382 09.03.2017 10:12
Letzter Beitrag: gottfried
  FGV - Taskname ungültig. NI-9211 Roter Milan 2 1.917 14.09.2016 15:33
Letzter Beitrag: Roter Milan
  Temperaturmessung mit NI 9211 Modul LabMat 11 5.156 04.09.2012 15:09
Letzter Beitrag: GerdW
  USB-9161/9211 DAQmx base ChrisR 0 1.901 22.03.2007 21:41
Letzter Beitrag: ChrisR

Who read this thread?
13 User(s) read this thread:
83Daniel, ua2359s, serge_franke, Lucki, david126, RMR, GerdW, jg, Ralfk84, th13, MaxP, IchSelbst, Zadomo

Gehe zu: