INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Daq - Harmonische einlesen NI6251



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

06.12.2017, 21:58
Beitrag #1

micha_koblenz Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 4
Registriert seit: Nov 2017

17
2017
DE_EN

56337
Deutschland
Daq - Harmonische einlesen NI6251
Hallo,

klassisches Anfängerproblem mit dem NI-USB 6251 BNC:

Mit einem vi erzeuge ich testweise ein harmonisches Signal und gebe es auf einen analogen Ausgang,
mit einem zweiten vi möchte ich es wieder über einen analogen Eingang einlesen und auswerten.

   

   

Beim Einlesen geling mir allerdings die Triggerung nicht wirklich, es wird nur ein Teil des Signals gelesen.
Ausserdem möchte ich die Anzahl der auszuwertenden Harmonischen begrenzen (z.B. 15), hierbei wäre
wohl ein Tiefpass angebracht, aber das klappt nicht wirklich...

Kann jemand helfen? Danke im Voraus!


Angehängte Datei(en)
17.0 .vi  Harmonische_gen_analog.vi (Größe: 101,17 KB / Downloads: 7)

17.0 .vi  read_analog_1.vi (Größe: 83,51 KB / Downloads: 7)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
07.12.2017, 08:15 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.12.2017 08:17 von GerdW.)
Beitrag #2

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 14.917
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Daq - Harmonische einlesen NI6251
Hallo Micha,

Zitat:Beim Einlesen geling mir allerdings die Triggerung nicht wirklich, es wird nur ein Teil des Signals gelesen.
Welche "Triggerung"? Wo ist die in deinen VIs zu finden?
Hast du schon mal bemerkt, dass LabVIEW mit jeder Menge BeispielVIs kommt? Da gibt es auch welche, die zeigen, wie man AI und AO synchronisiert (nicht "getriggert") ausführen kann…

Zu deinen VIs:
- Laut VI erzeugst du eine Waveform mit 102.4kHz Samplerate. Dein DAQAssi ist aber auf 1kHz Samplerate beim AO eingestellt…
- Laut. VI willst du eine Waveform mit 1kHz Samplerate einlesen. Wie passt das zu den gewünschten 102.4kHz?
- Laut VIs willst du 2000 Samples ausgeben und nur 1000 Samples einlesen - wie passt das zusammen?
- Hast du schon mal den AutoCleanup-Knopf bemerkt? Wink

Zitat:Ausserdem möchte ich die Anzahl der auszuwertenden Harmonischen begrenzen (z.B. 15), hierbei wäre wohl ein Tiefpass angebracht, aber das klappt nicht wirklich...
Was heißt "klappt nicht wirklich"? Fehler? Fehlerbeschreibung?
Wenn dich nur 15 Harmonische interessen: warum schneidest du dann nicht einfach die höheren Harmonischen aus deinem FFT-Ergebnis weg?

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Antwort schreiben 


Who read this thread?
6 User(s) read this thread:
micha_koblenz, GerdW, Freddy, jg, th13, Felix777

Gehe zu: