INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Darstellen eines definierten Bereiches in einem XY-Graphen in einer laufenden Messung



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

15.03.2016, 11:04
Beitrag #1

Poepsken Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 4
Registriert seit: Mar 2016

Version 15.0 (32 Bit)
2015
DE

49074
Deutschland
Darstellen eines definierten Bereiches in einem XY-Graphen in einer laufenden Messung
Hallo zusammen,
Ich bin ein absoluter Neuling in Sachen LabView. Von daher bitte ich um Verständnis, wenn ich mich an manchen Stellen etwas unpräzise oder falsch ausdrücke Hmm.

Zu meinem Projekt:
Ich möchte gerne 3 Strom-Signale einlesen (1x Temperatur und 2x Druck). Die Abtastfrequenz möchte ich dabei gerne wie diverse andere Inhalte (Kanal-Name etc.) vor jeder Messung einstellen können. Die Messungen dauern bis zu 40 Minuten.
Innerhalb der Messungen sollen die aktuellen Werte (inklusive Zeitstempel) in einem Diagramm angezeigt werden. Es ist wichtig dass dieses in Echtzeit geschieht, also stets die aktuellen Werte in der laufenden Messung dargestellt werden.

Bis dahin konnte ich das ganze für den ersten Messkanal (Temperatur), dank diversen Internet-Anleitungen und vielen, in diesem Forum niedergeschriebenen Beiträgen realisieren. (Siehe Anhang) Für die fehlenden Kanäle (2x Druck) würde ich das ganze später identisch umsetzen.

Nun zu meinen konkreten Problemstellungen:
  1. Wie kann ich es realisieren, dass in meinem XY-Graph mit Zeitbezug, immer nur die letzten fünf Minuten/ Bzw. letzten 10 % der Daten, als „Historie“ angezeigt werden? Bei einer 40 minütigen Messung verliert das Diagramm stark an Aussagekraft. Daher würde ich gerne nur die vergangenen 5 Minuten in dem XY Graphen darstellen.
  2. Kann es Probleme verursachen, das Schieberegister mit so vielen Messwerten zu füllen, falls ja, wie sieht eine sinnvolle Variante aus.
  3. Wie man bestimmt bis hier herauslesen konnte, bin ich wirklich ein blutiger Anfänger2hands! Daraus ergibt sich meine letzte Fragestellung:
    Ist die Realisierung bis hierhin soweit sinnvoll? Gibt es ev. bessere / elegantere Wege, um das aufgeführte Ziel zu erreichen?

Als kleiner Ausblick:
Auf Dauer sollen die Werte der gesamten Messung inkl. Zeitstempel noch in einer Excel Liste abgespeichert werden. (Davon bin ich derzeit jedoch noch weit entfernt)Cool

Vielen Dank für die Hilfe im Voraus!!!!!




       
15.0 .vi  Messung_Praktikum1.0.vi (Größe: 37,26 KB / Downloads: 113)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
15.03.2016, 11:17 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.03.2016 11:23 von GerdW.)
Beitrag #2

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.162
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (selten 19)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Darstellen eines definierten Bereiches in einem XY-Graphen in einer laufenden Messung

Akzeptierte Lösung

Hallo Poepsken,

Zitat:1. Daher würde ich gerne nur die vergangenen 5 Minuten in dem XY Graphen darstellen.
Ein Graph zeigt exakt die Daten an, die du per Draht bereitstellst.
Logische Konsequenz: Wenn du also nur die letzten 5Min anzeigen willst, solltest du hier auch nur die Daten der letzten 5Min an den Graph weiterleiten. Tipp dazu: ArraySubset…

2. Ja. Unbegrenzt wachsende Arrays sind immer ein Problem…

3. Sieht doch schon nett aus…
- wenn man mehrere DAQmx-Kanäle anlegt, die alle die selben Einstellungen nutzen, kann man sie in einem Rutsch anlegen, indem man die Kanalangabe entsprechend wählt…
- man kann beim Thermometer eine numerische Anzeige anzeigen lassen, da benötigt man keinen zweiten Indicator anlegen…

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
16.03.2016, 08:16 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.03.2016 08:18 von NoWay.)
Beitrag #3

NoWay Offline
LVF-Gelegenheitsschreiber
**


Beiträge: 212
Registriert seit: Jul 2013

2018, 2019
2013
EN


Deutschland
RE: Darstellen eines definierten Bereiches in einem XY-Graphen in einer laufenden Messung

Akzeptierte Lösung

(15.03.2016 11:04 )Poepsken schrieb:  Als kleiner Ausblick:
Auf Dauer sollen die Werte der gesamten Messung inkl. Zeitstempel noch in einer Excel Liste abgespeichert werden. (Davon bin ich derzeit jedoch noch weit entfernt)Cool
Bist du nicht. Das ist im Grunde ziemlich einfach, da Labview dir hierfür schon alles bereitstellt, was du brauchst: http://zone.ni.com/reference/en-XX/help/...heet_file/
Du musst lediglich deine Messdaten als Array an besagtes VI anhängen. Pfad noch angeben und ggf. deine Zeitstempel mit ins Array packen. Im Großen und Ganzen war es das dann auch schon. Jenachdem wieviele Messdaten du speichern willst, empfiehlt es sich, diese päckchenweise wegzuschreiben.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
16.03.2016, 11:31
Beitrag #4

Poepsken Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 4
Registriert seit: Mar 2016

Version 15.0 (32 Bit)
2015
DE

49074
Deutschland
RE: Darstellen eines definierten Bereiches in einem XY-Graphen in einer laufenden Messung
Besten Dank für die Antworten.

Ich werde ausprobieren die beschriebenen Punkte einzubinden und berichte dann die Tage von den ErgebnissenBig Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
22.03.2016, 16:41
Beitrag #5

Poepsken Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 4
Registriert seit: Mar 2016

Version 15.0 (32 Bit)
2015
DE

49074
Deutschland
Thumbs Up RE: Darstellen eines definierten Bereiches in einem XY-Graphen in einer laufenden Messung
Ich konnte mitlerweile die Änderungen in mein Programm einfließen lassen.
Mein ursprüngliches Problem wurde gelöst.
Ich habe der Vollständigkeit halber das entsprechende Programm angefügt.


Vielen Dank !!!


Angehängte Datei(en)
15.0 .vi  Messung_Praktikum1.0.vi (Größe: 97,54 KB / Downloads: 131)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
23.03.2016, 09:11
Beitrag #6

Lucki Offline
Tech.Exp.2.Klasse
LVF-Team

Beiträge: 7.672
Registriert seit: Mar 2006

LV 2016-18 prof.
1995
DE

01108
Deutschland
RE: Darstellen eines definierten Bereiches in einem XY-Graphen in einer laufenden Messung
Habe das Progr. kurz angeschaut. Was mir gleich auffiel: In der Schleife mit der verstrichenen Zeit fehlt ein Wait. So läuft die Schleife quasi unendlich schnell, was zu erhöhter CPU-Belastung führt. Überzeuge Dich selbst: Task Manager --> Leistung
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
23.03.2016, 15:06
Beitrag #7

Poepsken Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 4
Registriert seit: Mar 2016

Version 15.0 (32 Bit)
2015
DE

49074
Deutschland
RE: Darstellen eines definierten Bereiches in einem XY-Graphen in einer laufenden Messung
OK, dann werde ich das noch entsprechend ändern...
Wie muss ich mir das denn vorstellen?
Ich taste mein Messsignal ja mit 1000 Hz ab und lese zum Beispiel 1000 Werte auf einmal ein. Habe eigentlich gedacht das ich dann jede Sekunde einen Schleifendurchlauf habe.
Anscheinend ist das ja dann nicht der Fall Big Grin
Wenn ich jetzt durch einen Timer den Schleifendurchlauf auf z.B 500ms stelle. Wird dann der Block "DAQmx-lesen" nur jedes 2. mal ausgeführt oder bestehen die 1000 eingelesenden Werte dann aus 500 "alten" und 500 "neuen" Werten ?

Vielen Dank und viele Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
23.03.2016, 15:49 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.03.2016 15:50 von Lucki.)
Beitrag #8

Lucki Offline
Tech.Exp.2.Klasse
LVF-Team

Beiträge: 7.672
Registriert seit: Mar 2006

LV 2016-18 prof.
1995
DE

01108
Deutschland
RE: Darstellen eines definierten Bereiches in einem XY-Graphen in einer laufenden Messung
(23.03.2016 15:06 )Poepsken schrieb:  Ich taste mein Messsignal ja mit 1000 Hz ab und lese zum Beispiel 1000 Werte auf einmal ein. Habe eigentlich gedacht das ich dann jede Sekunde einen Schleifendurchlauf habe.
Anscheinend ist das ja dann nicht der Fall Big Grin
Genau so muss es sein. Ein Timer (Wait) hat in der Schleife nichts zu suchen. Hast ja auch keinen drin, denkst aber darüber nach. Und: Der Datenpuffer muß natürlch größer sein als die auf einmal gelesene Samplezahl. Beachte die Hilfe zu "Sample-Takt" : Im cont-Modus ist der Eingang "Samples per Kanal" umfunktioniert!! Er sollte in der Regel unangeschlossen bleiben!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  mehrere XY Graphen mit einer x-Achse keep_smile 2 643 15.07.2019 20:46
Letzter Beitrag: Lucki
  X Dimension einer Messung festlegen Sidd 5 2.360 11.03.2019 16:14
Letzter Beitrag: GerdW
  1D-Arrays in einem Chart-Diagramm darstellen EinVolvic 5 3.923 12.05.2017 14:29
Letzter Beitrag: EinVolvic
  Unterteilungswerte eines Graphen 83DM 1 1.301 15.03.2017 17:03
Letzter Beitrag: 83DM
  Identisches Abbild eines Graphen erstellen mez15 2 1.549 13.03.2017 16:33
Letzter Beitrag: mez15
  mehrere Plots in einem XY Graph darstellen tom181 14 15.548 29.08.2015 08:06
Letzter Beitrag: Lucki

Gehe zu: