INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Frage zum NI6009 - USB



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

26.02.2010, 10:30
Beitrag #1

Elko Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 7
Registriert seit: Feb 2010

LabVIEW 8.6
2009
de

38448
Deutschland
Frage zum NI6009 - USB
Hallo in die Runde,
Ich baue zur Zeit mein Abschlussprojekt für meinen Techniker und will vier analoge Werte gleichzeitig einlesen. Bei den Werten Handelt es sich um Wechselgrössen. Ich lese die Werte über den "Differential Mode" ein.
Ist es überhaupt gleichtzeitig möglich, vier Wechselgrössen einzulesen?
Mein Projektpartner sagte mir, dass irgendwo in die Anschlussleiste noch ne Brücke rein muss. Kann darüber aber nichts finden. Könnt ihr mir helfen?

Danke schonmal im vorraus.

Elko
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
26.02.2010, 10:34
Beitrag #2

Achim Offline
*****
*****


Beiträge: 4.208
Registriert seit: Nov 2005

20xx
2000
EN

978xx
Deutschland
Frage zum NI6009 - USB
Naja du musst halt den AI-Task entsprechend mit vier Kanälen konfigurieren...

Was verstehst du unter Wechselgrößen? Zeitlich veränderbare Spannungen um die Nulllinie? Dann musst du den Task eben mit +/- konfigurieren (z.B. +- 10V)

"Is there some mightier sage, of whom we have yet to learn?"

"Opportunity is missed by most people because it is dressed in overalls and looks like work." (Thomas Edison)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
26.02.2010, 10:47 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.02.2010 10:56 von Elko.)
Beitrag #3

Elko Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 7
Registriert seit: Feb 2010

LabVIEW 8.6
2009
de

38448
Deutschland
Frage zum NI6009 - USB
' schrieb:Was verstehst du unter Wechselgrößen? Zeitlich veränderbare Spannungen um die Nulllinie? Dann musst du den Task eben mit +/- konfigurieren (z.B. +- 10V)

Das weiss Ich, trotzdem danke für den Tipp. Ja, mit Wechselgrössen meine ich z.B. einen Sinus.
Mir geht es darum, dass ich den 6009 USB nicht Kurzschließe.
z.B. Mein einer Wert den Ich einlese ist im prositiven Bereich und gleichzeitig der zweite Wert im negativen.

Kann ich das im Differential Mode machen?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
26.02.2010, 16:47
Beitrag #4

tobiasf5 Offline
LabVIEW-Tutor
*


Beiträge: 40
Registriert seit: Nov 2005

Aktuell 2009; 2012. 2013 steht in den Startlöchern
2005
DE_EN

30419
Deutschland
Frage zum NI6009 - USB
Hallo Elko,

warum sollte das nicht gehen.
Es hat ja jeder Kanal sein eigenes Bezugspotential.
Wenn alles an den richtigen Klemmen ist un du die Tasks wie Achim gesagt hast richtig eingerichtet hast aollte ncihts passieren.

Also ich würd das mit LabVIEW machen......
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
27.02.2010, 06:52
Beitrag #5

Elko Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 7
Registriert seit: Feb 2010

LabVIEW 8.6
2009
de

38448
Deutschland
Frage zum NI6009 - USB
Alles klar, das war die Aussage, auf die Ich gehofft habe.

Und was ist nun mit der Brücke, die mein Projektpartner erwehnt hat?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
21.04.2010, 20:03
Beitrag #6

Elko Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 7
Registriert seit: Feb 2010

LabVIEW 8.6
2009
de

38448
Deutschland
Frage zum NI6009 - USB
Guten Abend,

Ich habe mir einen Spannungsteiler gebaut, um hohe Gleichspannungen mit dem NI-USB-Hub-6009 einzulesen. Jetzt habe ich das Problem das ich Schwingungen von bis zu 0,3V in meinem Program habe. Auch wenn keine Spannung anliegt!
Wenn ich den Stecker vom NI6009 abziehe, habe ich keine Schwingungen mehr. Woran kann das liegen?

Um schnelle Hilfe würde ich mich sehr freuen. Danke schonmal im voraus.

Grüsse, Elko
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
Antwort schreiben 


Gehe zu: