INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Kontinuierliches analoges Ausgangssignal NI USB 6009



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

21.05.2010, 13:07
Beitrag #1

D_Jarr Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 4
Registriert seit: May 2010

2009
2010
de


Deutschland
Kontinuierliches analoges Ausgangssignal NI USB 6009
Moin Leute,
ich benötige dringend Hilfe zu der Wandlerkarte USB-6009 von NI. Ich möchte mit der Karte über den analogen Ausgang (ao0) ein Hochspannungsnetzteil ansteuern. Das Ausgangssignal soll eine Dreieckspannung mit maximaler Frequenz von 2Hz und einer variabel einstellbarer Amplitude (0-5 V) sein.

Wenn ich nun in LabVIEW (2009 SP1) ein entsprechendes Signal erzeugte und es über den DAQ-Assistenten auf das 6009er sende stellt sich die Ausgangsspannung auf konstante 1V ein. Das erscheint mir in erster Linie auch logisch, da im DAQ-Assistenten der Signalerzeugungsmodus auf 1 Sample (OnDemand) eingestellt ist.
Leider lässt sich der Modus nicht verändern, ohne eine Fehlermeldung zu erzeugen.

Wie erzeuge ich nun eine veränderliche Ausgangsspannung auf diesem Gerät?

D_Jarr
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
25.05.2010, 15:05
Beitrag #2

Y-P Offline
☻ᴥᴥᴥ☻ᴥᴥᴥ☻
LVF-Team

Beiträge: 12.612
Registriert seit: Feb 2006

Developer Suite Core -> LabVIEW 2015 Prof.
2006
EN

71083
Deutschland
Kontinuierliches analoges Ausgangssignal NI USB 6009
Direkt aus dem Examplefinder:

Sonstige .vi  Cont_Gen_Voltage_Wfm_Int_Clk_Non_Regeneration.vi (Größe: 32,34 KB / Downloads: 207)

Lv09_img2

Gruß Markus

--------------------------------------------------------------------------
Bitte stellt mir keine Fragen über PM, dafür ist das Forum da - andere haben vielleicht auch Interesse an der Antwort !!
--------------------------------------------------------------------------
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
25.05.2010, 21:11
Beitrag #3

jg Offline
CLA & CLED
LVF-Team

Beiträge: 15.777
Registriert seit: Jun 2005

20xx / 8.x
1999
EN

Franken...
Deutschland
Kontinuierliches analoges Ausgangssignal NI USB 6009
' schrieb:Direkt aus dem Examplefinder:

Gruß Markus
@Markus: Das Bsp funktioniert bei einer 6009 NICHT! Die kann nur mit Software-Takt immer einen neuen Wert am AO setzen!

Gruß, Jens

Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung. (Leonardo da Vinci)

!! BITTE !! stellt mir keine Fragen über PM, dafür ist das Forum da - andere haben vielleicht auch Interesse an der Antwort!

Einführende Links zu LabVIEW, s. GerdWs Signatur.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
26.05.2010, 06:27
Beitrag #4

Y-P Offline
☻ᴥᴥᴥ☻ᴥᴥᴥ☻
LVF-Team

Beiträge: 12.612
Registriert seit: Feb 2006

Developer Suite Core -> LabVIEW 2015 Prof.
2006
EN

71083
Deutschland
Kontinuierliches analoges Ausgangssignal NI USB 6009
OK, aber das ist doch schnell für den entsprechenden Zweck umgebaut.

Gruß Markus

--------------------------------------------------------------------------
Bitte stellt mir keine Fragen über PM, dafür ist das Forum da - andere haben vielleicht auch Interesse an der Antwort !!
--------------------------------------------------------------------------
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
26.07.2010, 10:29
Beitrag #5

D_Jarr Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 4
Registriert seit: May 2010

2009
2010
de


Deutschland
Kontinuierliches analoges Ausgangssignal NI USB 6009
Ja das Example hatte ich auch schon am Wickel, es funktioniert tatsächlich nicht mit dem 6009er. Also gibt es tatsächlich keine elegantere Methode, als es mit nem Takt zu simulieren? Ärgerlich - habe es den Spezifikationen vor dem Kauf nicht entnehmen können... Nun habe ich es auch gefunden :-(
Nun denn vielen Dank für die Hilfe, dann bastel ich halt mal was.
Grüße
D_Jarr
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
30
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  NI USB 6211 Analoges Ausgangssignal verstärken JogiK 2 2.538 09.01.2013 11:59
Letzter Beitrag: JogiK
  Bekomm kein analoges Signal Kirill 2 3.395 13.03.2008 22:31
Letzter Beitrag: jg

Gehe zu: