INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Dieses Thema hat akzeptierte Lösungen:

MPU 6050 Arduino via i2c Beshleunigung-Weg Ermittlung



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

11.03.2018, 22:18 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.03.2018 12:57 von jg.)
Beitrag #1

frtdgl Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 4
Registriert seit: Mar 2018

2014
2017
DE



MPU 6050 Arduino via i2c Beshleunigung-Weg Ermittlung
Hallo ,
ich hoffe Ihr könnt mir helfen.
Ich beschäftige mich seit einige Wochen mit Labview.
Ich möchte über MPU 6050 (Beschleunigungssensor) doppelte integration den Weg ermitteln. Meine Daten bekomme ich über (Arduino UNO) I2c. Nun habe ich das Problem, dass ich beim integrieren Probleme bezüglich Datenformat habe und eine Lösung konnte ich leider auch nicht finden. Daher ist dieser Forum meine letzte Hoffnung.
Ich wäre sehr erfreut wenn IHR mir dabei helfen könnt
Gruß


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
12.03.2018, 09:51
Beitrag #2

GerdW Online
______________
LVF-Team

Beiträge: 15.555
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (18)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: MPU 6050 Arduino via i2c beshcleunigung-weg ermittlung

Akzeptierte Lösung

Hallo frtdgl,

Zitat:Nun habe ich das Problem, dass ich beim integrieren Probleme bezüglich Datenformat habe und eine Lösung konnte ich leider auch nicht finden.
Wie wäre es mal damit, die Fehlermeldung zu lesen?
Du hast da einen skalaren (Einzel-)Wert und willst den an eine Funktion verbinden, die ein Array von Werten erwartet!

Was ist da wohl die naheliegende Lösung? Na klar: man erstellt ein Array von Werten!
Und was ist die sinnvolle Lösung? Man nimmt eine der Point-By-Point-Funktionen, die eben mit Einzelwerten umgehen können!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
18.03.2018, 03:02
Beitrag #3

frtdgl Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 4
Registriert seit: Mar 2018

2014
2017
DE



Sad MPU 6050 via I2C doppelte Integration + Offset
Hallo,
Versuche aus MPU 6050 Beschleunigungssensor den Weg zu ermitteln und hätte mehrere Fragen.

Frage 1 : Wenn ich Geschwindigkeit und Weg vergleiche kann das ja mathematisch irgendwie nicht stimmen. Was mache ich falsch?
Frage 2 : Offset bekomme ich auch nicht hin. Wollte eigentlich aus mehreren Messwerten den Mittelwert bilden und dann von dem aktuellen wert abziehen. Mir würde es auch reichen, wenn ich den letzen wert nehme mittlerweile IwillIwillIwillIwill
Bitte bitte hilft mir Guru2Guru2 Danke im voraus        
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
18.03.2018, 17:26 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.03.2018 17:27 von GerdW.)
Beitrag #4

GerdW Online
______________
LVF-Team

Beiträge: 15.555
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (18)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: MPU 6050 Arduino via i2c Beshleunigung-Weg Ermittlung
Hallo fr,

Frage1:
- Wo vergleichst du da was? Ich sehe nirgends eine Vergleichsfunktion…
- Wo sieht man "Weg" und "Geschwindigkeit"? Da gibt es nur "Chart" und "Chart 2"…
- Warum muss man aus einem Einzelwert ein Array erstellen, wenn man den dann doch nur in einem Chart darstellt???

Was an den Kurven ist unplausibel? Da hast eine (relativ konstante) negative Beschleunigung, die zu einer linear zunehmenden Geschwindigkeit führt, und die wiederum zu einer quadratischen Kurve beim Weg!?

Zitat:Frage2: Wollte eigentlich aus mehreren Messwerten den Mittelwert bilden und dann von dem aktuellen wert abziehen.
Es gibt auch eine Mittelwert-Funktion bei den Pt-By-Pt-Funktionen, die liefert dir einen "Mittelwert von mehreren Messwerten"! Oder du musst einfach mal ein Schieberegister verwenden!

Zitat:Mir würde es auch reichen, wenn ich den letzen wert nehme mittlerweile
Schieberegister!!! (s. LabVIEW-Grundlagen!)

Zitat:Bitte bitte hilft mir
- Betteln per PN ist hier nicht so gern gesehen.
- Ein VI sagt viel mehr aus als ein paar Bilder!
- Du könntest dein VI auch mal (automatisch) aufräumen, wenn du dein VI auch für andere "lesbar(er)" machen willst…

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
18.03.2018, 23:36
Beitrag #5

frtdgl Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 4
Registriert seit: Mar 2018

2014
2017
DE



RE: MPU 6050 Arduino via i2c Beshleunigung-Weg Ermittlung
Hallo Gerd,
Zitat:- Wo vergleichst du da was? Ich sehe nirgends eine Vergleichsfunktion…
- Wo sieht man "Weg" und "Geschwindigkeit"? Da gibt es nur "Chart" und "Chart 2"

Wenn ich grob gesagt eine Geschwindigkeit 0 auf -347 m/s innerhalb ca. 17 sec habe, kann ich schlecht einen Weg von -180 m zurückgelegt haben.
Linksunten Geschwindigkeit, Rechtsunten Weg

Zitat:Es gibt auch eine Mittelwert-Funktion bei den Pt-By-Pt-Funktionen, die liefert dir einen "Mittelwert von mehreren Messwerten"! Oder du musst einfach mal ein Schieberegister verwenden!
hat geklappt


Zitat:Du könntest dein VI auch mal (automatisch) aufräumen, wenn du dein VI auch für andere "lesbar(er)" machen willst…


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
19.03.2018, 07:39 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.03.2018 07:40 von GerdW.)
Beitrag #6

GerdW Online
______________
LVF-Team

Beiträge: 15.555
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (18)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: MPU 6050 Arduino via i2c Beshleunigung-Weg Ermittlung
Hallo fr,

mal ein Test-VI:
   
Damit kann man rumspielen und testen, ob die erwarteten Ergebnisse auch berechnet werden…

Beispiel lt. erstem Bild:
a= -484/16380*9.81 = -0.2899m/s²
v(17s)=-4.928m/s
s(17s)=-83.781m

Zitat:eine Geschwindigkeit 0 auf -347 m/s innerhalb ca. 17 sec habe, kann ich schlecht einen Weg von -180 m zurückgelegt haben.
v(17s)=-347m/s
=>
a=-347/17=-20.4m/s²
s(17s)=5895m

Wo du Recht hast, hast du Recht… Big Grin

Wie wäre es mit Debuggen? Sonden? Logging der Mess- und Rechenwerte?
Hast du an ein Reset/Init deiner Integratoren gedacht?

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
30
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  Arduino Uno Analog Read / Oszi t0bsN 9 3.223 11.05.2016 09:55
Letzter Beitrag: t0bsN
  Ermittlung der Plotanzahl eines Graphen GT123 2 1.981 03.12.2010 12:47
Letzter Beitrag: Kasi
  Ermittlung der Halbwertsbreite elbkroptilot 5 10.673 31.03.2006 08:13
Letzter Beitrag: Lucki

Gehe zu: