INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Perizentrische Objektive



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

13.12.2010, 10:40
Beitrag #1

Panther Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 13
Registriert seit: Sep 2010

2010
2009
DE

90453
Deutschland
Perizentrische Objektive
Hallo Liebe Community,

ich habe eine Problemstellung bei der ich Oberflächenrisse erkennen will/muss.

Ich bekomme bald ein perizentrisches Objektiv ausgeliehen. Dieses Objektiv liefert ein 360° Bild eines Objektes + Draufsicht.

Das sieht ungefähr so aus, siehe Anhang.

Jetzt habe ich eine Frage: Macht es Sinn das Bild in eine Kartesische Form zu bringen (ohne Draufsicht), bevor man es auswertet, oder kann man gleich den Algorithmus drüberlaufen lassen?


Viele Grüße


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
16.12.2010, 21:47 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.01.2011 07:13 von unicorn.)
Beitrag #2

unicorn Offline
LVF-Freak
****


Beiträge: 680
Registriert seit: Jul 2009

8.6.1, 2010 - 2012
1994
EN

10xxx
Deutschland
Perizentrische Objektive
Ich denke, das hängt von dem Algorithmus zur Risserkennung ab. Auf der Außenfläche ändert sich der Abbildungsmasstab in radialer Richtung. Ist der Algorithmus dagegen empfindlich?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
09.01.2011, 20:12
Beitrag #3

Panther Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 13
Registriert seit: Sep 2010

2010
2009
DE

90453
Deutschland
Perizentrische Objektive
Also ich habe Bilder mit diesem Objektiv gemacht. Es hat sich herausgestellt, dass die Ränder nicht genug Auflösung bieten um kleine Risse zu erkennen.
Von daher habe ich diese Variante als Möglichkeit verworfen.

MfG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
10.01.2011, 09:36 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.01.2011 09:36 von gottfried.)
Beitrag #4

gottfried Offline
LVF-Guru
*****


Beiträge: 1.731
Registriert seit: Mar 2007

2019
2004
EN

20**
Oesterreich
Perizentrische Objektive
Mit so einem Objektiv ist sie Auflösung (wie ersichtlich) sehr ungleich. Risserkennung ist ein _sehr_ hartes Brot: Um etwas competitives zusammenzubringen habe ich sicher hunderte Stunden investiert.

Wenn das eine Uni-Aufgabe sein soll, wechsle den Ordinarius :-)
... der ja offensichtlich auch noch diese schwache Idee hatte...

Gottfried

mein wöchentlicher (eigenwilliger) Beitrag zur Innovation
http://innovation1.wordpress.com/
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
10.01.2011, 10:43
Beitrag #5

Panther Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 13
Registriert seit: Sep 2010

2010
2009
DE

90453
Deutschland
Perizentrische Objektive
Risserkennung ist meine Diplomarbeit ^_^

Da kann ich jetzt nicht einfach wechseln Rolleyes
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
30
Antwort schreiben 


Gehe zu: