INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Problem mit Zeit/AI erfassung



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

13.12.2012, 16:31
Beitrag #1

Sickone4 Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 2
Registriert seit: Nov 2012

10.0
2011
DE



Problem mit Zeit/AI erfassung
Hallo Leute,

ich habe ein Problem mit der Erfassung von einem Analogen Wert:

(Ich benutze das NI 6008 USB und LV 2010)

Ich Lese über DAQmx - Lesen und einen geschriebenen Task eine Spannung ein, welche von einem Distanzsensor ausgegeben wird. Das funktioniert wunderbar.

Nun wollte ich gerne die Geschwindigkeit ausrechnen, mit der der Sensor soch entfernt/nähert.
Also benötige ich für v = s/t die zeit. Diese erfasse ich mit einer Sequenz am Anfang und am Ende (subtraktion und multiplikation mit 1000) und erhalte so die Sekunden.

Nun muss ich noch ds berechnen.
Also nehme ich mir in die erste Sequenz den eingelesenen Wert und möchte diesen auch am Ende von einem dann neu eingelesenen Wert abziehen.
Seltsamerweise sagt mir dann die DAQ Fehlermeldung, dass der eingelesene Wert nichtmehr aktuell ist bzw schon benutzt ist.


und irgendwie steige ich da garnicht durch....

wie kann ich werte kontinuierlich einlesen und eben dann wenn die zeitmessung beginnt, wie auch, wenn sie endet je einen wert erfassen.
es geht dabei nicht darum, für eine bestimmte zeit eine messung zu machen sondern konsinuierlich die geschwindigkeit auszugeben.

gruß sven
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
13.12.2012, 17:00
Beitrag #2

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 15.897
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (18)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Problem mit Zeit/AI erfassung
Hallo Sven,

Zitat:wie kann ich werte kontinuierlich einlesen und eben dann wenn die zeitmessung beginnt, wie auch, wenn sie endet je einen wert erfassen. es geht dabei nicht darum, für eine bestimmte zeit eine messung zu machen sondern konsinuierlich die geschwindigkeit auszugeben.
- Bitte etwas an Rechtschreibung und Grammatik arbeiten, es gibt dazu Forumsregeln...
- Deiner Aussage entsprechend willst du also doch eine kontinuierliche Messung machen! Dann schau dir die Beispiele dazu an!

Vorschlag:
- Kontinuierliche Messung (bzw. den Task dafür) konfigurieren.
- SampleRate 1Hz, je ein Sample abfragen
- jetzt immer aktuellen Messwert mit vorigem Messwert verrechnen, zeitlicher Abstand ist durch SampleRate (=1s) fest vorgegeben und du brauchst keine Zeitmessung mehr selbst durchführen!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
13.12.2012, 17:06
Beitrag #3

Sickone4 Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 2
Registriert seit: Nov 2012

10.0
2011
DE



RE: Problem mit Zeit/AI erfassung
Lv10

hier mal noch im Anhang mein VI dazu, damit das mal übersichtlicher wird.
Habe ich dich denn nun richtig verstanden, dass ich für die Rechnung v= s/t keine Zeit mehr erfassen muss?


Angehängte Datei(en)
10.0 .vi  ALF_Labview.vi (Größe: 19,76 KB / Downloads: 89)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
13.12.2012, 17:13 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.12.2012 17:14 von GerdW.)
Beitrag #4

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 15.897
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (18)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Problem mit Zeit/AI erfassung
Hallo Sven,

Zitat:Habe ich dich denn nun richtig verstanden, dass ich für die Rechnung v= s/t keine Zeit mehr erfassen muss?
Ja.
Wenn du den DAQmx-Task auf Hardwaretiming einstellst und eine Samplerate vorgibst, brauchst du keine Zeit mehr messen: die Messhardware übernimmt das Sampling wesentlich genauer als du in Windows Zeitabstände messen könntest! Selbst die billigen USB6008/9 können bei den AIs selbständig takten!

Schau dir die Beispiele an, die mit LabVIEW mitgeliefert werden!

Außerdem:
- Skalierungen kann man auch direkt in DAQmx erledigen lassen (s. Beispiele!)
- Wenn etwas doppelt in einem VI vorkommt, ist es fast immer übersichtlicher, dafür ein subVI anzulegen...

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
30
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  Anzeige und Erfassung von Prüfparametern Fantinel 4 1.334 04.01.2019 14:47
Letzter Beitrag: GerdW
  Analoge Datenausgabe und Erfassung danieljackson 13 8.036 12.11.2013 17:33
Letzter Beitrag: GerdW
Sad Erfassung von Mikrofondaten mit NI-DAQmx wie VI erstellen? dut42 30 10.297 24.10.2012 08:26
Letzter Beitrag: dut42
  TTL-Erfassung mit Digitalkarte iPaul 2 3.053 27.09.2011 09:21
Letzter Beitrag: iPaul
  Erfassung von digitalen Signale cqclevercq2 5 4.182 22.08.2011 13:41
Letzter Beitrag: GerdW
  Kontinuierliche Erfassung von Werten Cruzaderz 6 4.463 23.01.2011 18:49
Letzter Beitrag: Cruzaderz

Gehe zu: