INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Probleme mit USB-6009



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

16.04.2009, 13:01
Beitrag #1

koler Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 30
Registriert seit: Apr 2009

8.5
-
de

76131
Deutschland
Probleme mit USB-6009
Im Rahmen meiner Studienarbeit benutze ich das Gerät USB-6009.
Ich möchte mit Hilfe der Digital Outputs Pumpen regeln (aus und ein schalten)
dazu benötigt meine Schaltung (wurde von der Elktrik-Abteilung gebaut) 5V und min. 3mA auf den Ausgängen.
nun bricht jedoch bei Ansteuerung der Ausgänge die Spannung zusammen auf 1,2V.
Gibt es ein Möglichkeit mit einem nachgeschalteten Gerät meine Spannung und Stromstärke zu erhöhen um auf die benötigten Werte zu kommen.
In Sachen Elektronik bin ich nicht sehr bewandert.
Vielen dank im Voraus für Eure Hilfestellungen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
16.04.2009, 13:42
Beitrag #2

Alex M Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 9
Registriert seit: Apr 2009

8.5.1
2008
en

36391
Deutschland
Probleme mit USB-6009
Das sollte sich durch nachschalten eines Transistors bzw. eines FETs realisieren lassen.

Allerdings denke ich, das das schon auf diese Art gemacht wurde. Hast Du evl. mal einen Schaltplan von der angeschlossenen Schaltung?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
16.04.2009, 16:10
Beitrag #3

koler Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 30
Registriert seit: Apr 2009

8.5
-
de

76131
Deutschland
Probleme mit USB-6009
Wie gesagt wurde der Schaltschrank von der Technikabteilung zusammengebaut.

Hier also meine Fragen:

1: Könnte ich mehrere Digital Outputs koppeln zur steuerung einer Pumpe um die benötigte Stromstärke zu erhalten, oder kann ich da was kapputt machen?

2: Gibt es ein fertig zu kaufendes Gerät, das mir wie oben beschrieben meine Signale verstärkt?

Vielen Dank im Voraus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
16.04.2009, 16:31 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.04.2009 17:09 von Lucki.)
Beitrag #4

Lucki Offline
Tech.Exp.2.Klasse
LVF-Team

Beiträge: 7.697
Registriert seit: Mar 2006

LV 2016-18 prof.
1995
DE

01108
Deutschland
Probleme mit USB-6009
Von der Spezifikation her brauchtest Du keine Zusatzelektronik, wenn Du die Pumpen low-aktiv ansteuerst. Deine Elektro-Abteilung wird Dir sagen können, was es damit auf sich hat und ob das geht. Hier die Spezifikation USB 6008/9:
   
Ach so: Gegen das Parallelschalten mehrere Ausgänge hätte ich keine Bedenken. Ein kritischer Fall ist dabei, wenn die parallelgeschalteten Ausgänge versehentlich unterschiedlich programmiert werden, also nicht alle auf low oder high geschalten sind. Wegen der kleinen möglichen Ausgangsströme sind die Ausgänge hier aber Dauer-kurzschlußfest, so daß also auch in diesem Fall nichts kaputt geht.

Nachtrag: Die USB6009 kann übrigens die 3 mA ganz locker liefern. Offensichtlich hattest Du die Ausgänge in der Standard-Konfiguration (Open Kollektor mit 4.7k Pull-Up Widerstand) betrieben. Umstellung auf "active drive" löst Dein Problem - also vergiss alles was im Tread bisher geschrieben wurde, einschließlich mein obiges Geschreibsel.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
17.04.2009, 09:55
Beitrag #5

koler Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 30
Registriert seit: Apr 2009

8.5
-
de

76131
Deutschland
Probleme mit USB-6009
"Nachtrag: Die USB6009 kann übrigens die 3 mA ganz locker liefern. Offensichtlich hattest Du die Ausgänge in der Standard-Konfiguration (Open Kollektor mit 4.7k Pull-Up Widerstand) betrieben. Umstellung auf "active drive" löst Dein Problem - also vergiss alles was im Tread bisher geschrieben wurde, einschließlich mein obiges Geschreibsel. "


Das hört sich super an. Ich habe diese Funktion jedoch nicht gefunden.
Ich benutze Measurement & Automation Explorer VErsion 4.4.1f0.

Wo kann ich die Einstellung auf active drive lösen?

Vielen dank im Vorraus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
17.04.2009, 10:22 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.04.2009 10:28 von Lucki.)
Beitrag #6

Lucki Offline
Tech.Exp.2.Klasse
LVF-Team

Beiträge: 7.697
Registriert seit: Mar 2006

LV 2016-18 prof.
1995
DE

01108
Deutschland
Probleme mit USB-6009
' schrieb:Das hört sich super an. Ich habe diese Funktion jedoch nicht gefunden.
Ich benutze Measurement & Automation Explorer VErsion 4.4.1f0.
Wo kann ich die Einstellung auf active drive lösen?

Leider habe ich die USB6009 noch nicht selbst benutzt und weiß es nicht. Fest steht nur, daß, wenn so etwas im Datenblatt steht:
   
es doch auch in der Konfiguration möglich sein sollte, das umzusetzen. Wer hilft??
Es müßte sogar auf zweierlei Arten möglich sein: Einmal im NI-DAQmx, und einmal mit einem Eigenschaftsknoten im Programm.
Wenn Dir bis Montag noch niemand geholfen hat, dann forsche ist selbst mal nach.
Es könnte aber auch sein, daß das "active Device" nur eine anderes Wort für "Tristate" ist. Zumindest müßte die Umstellung auf Tristate für Deinen Zweck genau so gut funktionieren. Und das wiederum müßte unter den Geräteeigenschaften im DAQmx leicht zu konfigurieren sein.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
17.04.2009, 10:45
Beitrag #7

ImExPorty Offline
LVF-Freak
****


Beiträge: 572
Registriert seit: Jan 2008

8.6
2001
kA

65934
Deutschland
Probleme mit USB-6009
Hallo koller,
es sollte so gehen
viel Erfolg

1 Postingempfehlungen, 2 Motivation
Fragen und Anpassungswünsche per PM werden, gegen Rechnungsstellung gerne beantwortet und realisiert ....wenn's dann doch kostenlos sein soll... bitte hier im LVF unter Berücksichtigung der voranstehenden Links posten.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
17.04.2009, 11:01
Beitrag #8

koler Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 30
Registriert seit: Apr 2009

8.5
-
de

76131
Deutschland
Probleme mit USB-6009
Ich arbeite im Moment mit MAX. (Measuremeant and Automation)
In LabVIEW selber kenne ich mich noch gar nicht aus.

gibt es in MAX eine Möglichkeit die oben beschriebene Umstellung auf active drive durchzuführen?

Kann es auch sein, dass ich dazu ein Zusatzprogramm benötige.

Vielen dank für die Hilfe bisher
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
21.04.2009, 10:47 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.04.2009 10:48 von koler.)
Beitrag #9

koler Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 30
Registriert seit: Apr 2009

8.5
-
de

76131
Deutschland
Probleme mit USB-6009
Ich habe den Support von NI angerufen.
Die sagten mir, dass das USB-2009 die 5V und 8,5mA auf jedem kanal liefern sollte.
habe mir jetzt mal ne LED gebastelt mit Widerstand.
Auf dem Dauer 5V geht alles ohne Probleme. Auch die Pumpe läuft auf diesem Kanal.

Auf den anderen Kanälen leuchtet die LED auch ganz schwach, wenn ich ein Signal rausschicke.
Komischerweise leuchtet sie aber auch schwach, wenn ich gar nichts rausschicke.
Warum?

Kann mir da jmd helfen?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
24.04.2009, 14:15
Beitrag #10

koler Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 30
Registriert seit: Apr 2009

8.5
-
de

76131
Deutschland
Probleme mit USB-6009
Lösung gefunden:

Im MAX selber kann man wohl nicht von open kollektor auf actice Drive umstellen.

mit dem BEispiel von LAbview kann man es und mit diesen 3,3 volt läuft mein System auch ohne Probleme an.
vielen Dank an alle die mir geholfen haben.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  Probleme mit 6009 seit Treiberset August12 seml 8 3.302 28.01.2013 13:56
Letzter Beitrag: seml

Gehe zu: