INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Sinus überlagern



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

19.02.2010, 15:51
Beitrag #1

Ho123 Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 32
Registriert seit: Oct 2005

8.2.1
2005
kA


Deutschland
Sinus überlagern
Hallo,

über CAN-Bus erfasse ich eine Drehzahl (mit 100Hz), die ich "manipuliert" an einen anderen Knoten ausgeben möchte. Und zwar möchte ich eine Sinusschwingung mit 10Hz und 400 U/min Amplitude über dieses Signal überlagern. Danach wird das ganze per CAN-Bus wieder ausgegeben. Kann mir jemand helfen, wie ich diese Umrechnung am besten hinbekomme? Ist es möglich ein Signal über eine Formel (Sinus) zu verändern? Danke im Voraus.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
19.02.2010, 19:41
Beitrag #2

BsaiboT Offline
LVF-Stammgast
***


Beiträge: 449
Registriert seit: Nov 2009

2010
2007
kA

22459
Deutschland
Sinus überlagern
Hallo.

Nachdem du deine Daten aus der CAN-Nachricht herausgeholt hast, kannst du alles damit machen wozu du Lust hast. Big Grin
Da du nicht verraten hast, wie dein Signal aussieht, gehe ich davon aus, dass du einen Sinus mit 100Hz als Eingangssignal hast und diesem einen Sinus mit 10Hz überlagern möchtest?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
22.02.2010, 09:42
Beitrag #3

Ho123 Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 32
Registriert seit: Oct 2005

8.2.1
2005
kA


Deutschland
Sinus überlagern
Stimmt nicht ganz. Ich habe ein lineares 100hz-Signal als Eingang. Diesem möchte ich den 10Hz-Sinus überlagern und das ganze wieder in 100Hz ausgeben.
Mir geht es dabei weniger um den Signalein- und -ausgang, sondern viel mehr um die Umrechnung des linearen
Signals in einen Sinus.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
22.02.2010, 13:32
Beitrag #4

BsaiboT Offline
LVF-Stammgast
***


Beiträge: 449
Registriert seit: Nov 2009

2010
2007
kA

22459
Deutschland
Sinus überlagern
Was meinst du bitte mit "ein lineares 100hz-Signal"?
Soll das bedeuten dein Eingangssignal ist mit 100Hz abgetastet?
Ich habe jetzt einfach mal angenommen, dass du eine Rampe als Eingang hast und diese mit einem 10Hz Sinus überlagert.
   

War es das, was du suchst?

Tobias Brüggemann
Dipl.-Ing.(FH) Nachrichtentechnik/Elektronik
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
25.02.2010, 10:49
Beitrag #5

Ho123 Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 32
Registriert seit: Oct 2005

8.2.1
2005
kA


Deutschland
Sinus überlagern
Genau das ist es, vielen Dank!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  3D Konturbild auf 2D Bild überlagern simcum 2 975 14.11.2023 09:44
Letzter Beitrag: simcum
  Sinus integrieren LabViewPete 9 5.493 11.09.2015 14:48
Letzter Beitrag: LabViewPete
  Sinus (Pi) - Denkfehler? b.p 3 3.655 27.09.2012 07:40
Letzter Beitrag: Soean
  Kreuzkorrelation zweier Sinus-Signale TiCy 3 7.070 30.08.2012 11:56
Letzter Beitrag: TiCy
  Sinus über Rauschen - Signalverarbeitung SoR 7 9.263 25.03.2011 07:34
Letzter Beitrag: SoR
  Sinus über VISA auswerten konsche 2 3.116 06.10.2010 15:43
Letzter Beitrag: GerdW

Gehe zu: