INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Stabile Datenqualität - Expertenwissen gefragt



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

05.09.2018, 17:00
Beitrag #1

Philipp841 Offline
LVF-Gelegenheitsschreiber
**


Beiträge: 70
Registriert seit: Mar 2018

LV 2015 SP1 32bit
2016
DE

28359
Deutschland
Stabile Datenqualität - Expertenwissen gefragt
Guten Tag wertes Forum,

zur Steuerung eines unserer sog. Rahmenschergeräte wurde ein LV-Oberfläche erstellt. Anhand der Oberfläche wurde die Erfassung von insgesamt vier Signalverläufen erfolgreich umgesetzt. Leider weisen die Verläufe jedoch bislang ungeklärte Schwankungen auf. Dies bezieht sich sowohl auf das Rauschen, als auch auf die gemittelten Absolutwerte. Wir sind nach Stunden des Grübelns und Prüfens mittlerweile etwas ratlos..

Zur Klärung bin ich daher auf der Suche nach Spezialisten Cool, welche in diesem Bereich behilflich sein können.

Der recht einfache Testaufbau, Screenshots der per MATLAB generierten Plots, sowie die Rohdaten aus LV sind diesem Post beigefügt.

Es wäre klasse, wenn mir jmd. helfen könnte oder auch jmd. nur einen Tipp für mich hat, wo ich mit meinem Anliegen möglicherweise richtig/besser aufgehoben sein könnte.

Besten Gruß und Danke im Voraus,
Philipp


Angehängte Datei(en)
0.0 .zip  Qualität_Signalverläufe.zip (Größe: 9,21 MB / Downloads: 43)

0.0 .zip  20180905_Rohdaten_Schertest.zip (Größe: 6,43 MB / Downloads: 36)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
06.09.2018, 06:33
Beitrag #2

RMR Offline
Laborkater
**


Beiträge: 232
Registriert seit: Nov 2008

09f1 - 2010SP1(f4) - 2012SP1f5 - 2014 SP1f10 -2017f3
2009
DE_EN

76437
Deutschland
RE: Stabile Datenqualität - Expertenwissen gefragt
Hallo Phillip,

Datenerfassung über lange Zeiträume sind immer sehr heikel.

Das beginnt beim Schirmungskonzept der Sensoren und endet beim Mitrabeiter der am Abend das Licht im LAbor ausschaltet. Smile

Ich kann hier nur aus eigenen Erfarungen berichten und die kommen auch aus der Werkstoffprüfecke.

- analoge IN als DIFF oder PseudoDIFF
- hohe Samplingrate mit späterem angepasstem LP-Filter
- Masseschleifen beachten (Klassiker)

Bei unerklärlichen Effekten die Signale die Prüfvorrichtung ohne Antrieb loggen. Oft sind solche Ergebnisse gar keine MEssfehler, sondern kommen aus der Prüfanordnung bzw. aus deren Umfeld.

Grüße, Ralf

100nF passen immer.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
10.09.2018, 10:58
Beitrag #3

Philipp841 Offline
LVF-Gelegenheitsschreiber
**


Beiträge: 70
Registriert seit: Mar 2018

LV 2015 SP1 32bit
2016
DE

28359
Deutschland
RE: Stabile Datenqualität - Expertenwissen gefragt
Hallo,

@RMR, vielen Dank für deine Antwort! Deine drei Punkte sind alle bereits umgestezt, bzw. berücksichtigt. Daran liegt es leider nicht.. bzw. bzgl. der Samplingrate: Beachte, dass die Sigbalqualität bei jedem Event über viele Minuten, teilweise Stunden einbricht. Wüsste nicht inwiefern die Samplingrate da noch einen Einfluss haben sollte.

Hatte gehofft, dass mir vielleicht zumindest jmd. sagen könnte, wo ich mit meinem Anliegen vielleicht richtiger Aufgehoben sein könnte.

Würde mich freuen, wenn mir diesbezüglich jmd. noch mal nen Tipp da lässt.

Gruß,

Philipp
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  Oft gefragt, keine Lösung - geeignete Optokoppler für DO an USB-6008 Nukular 9 7.408 12.06.2013 12:31
Letzter Beitrag: Lucki

Gehe zu: