INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Verweilzeit für Farberkennung



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

18.08.2014, 11:12
Beitrag #1

ostone Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 25
Registriert seit: Aug 2014

2014
2013
DE_EN



Verweilzeit für Farberkennung
Hallo,

ich habe folgende Idee...
Ich habe Granulat in bestimmten Farbe, beispielsweise Weiß. Unter den weißen Granulatkörnern befindet sich ein rotes. Dieses soll entdeckt werden.

Bin bei meiner Recherche auf die Smart Camera NI 1774C mit Farbsensoren gestoßen.

Nun zu meiner Frage...
Gibt es Angaben bzw. Erfahrungen dazu wie lange dieses rote Granulatkörnchen im Bild sein muss um erkannt zu werden? Angenommen das Granulat befindet sich im freien Fall. Genügt die Trägheit der Kamera zur Identifizierung aus?

Grüße,

Oli
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
18.08.2014, 12:13 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.08.2014 13:05 von jg.)
Beitrag #2

b.p Offline
LVF-Gelegenheitsschreiber
**


Beiträge: 197
Registriert seit: Oct 2010

2009-14
-
DE_EN


Sonstige
RE: Verweilzeit für Farberkennung
Hallo

1) wenn es nur einmal rot auf weiss ist, dann brauchst du keine Farbkamera, sondern bist möglicherweise besser mit einem Farbfilter auf einer monochrome Kamera bedient
http://www.vision-systems.com/articles/p...ction.html
http://www.vision-systems.com/articles/p...uary212013

2) Das hängt von vielen Faktoren ab, aber
- Grösse des zu detektierenden Objekts versus Field of View, das du anschaust
- versus Auflösung der Kamera versus Exposure Time der Kamera versus Framerate.
Wenn du eine 100% Untersuchung machst, und viel Material anschauen willst, dann brauchst du definitiv andere Hardware.

3) Falls die Kameras schnell genug ist, ist eine NI Smartcam wirklich keine schlechte Idee. Die kann man übrigens bei NI auch mal für ein paar Tage ausleihen (dann kommen die in einer kleinen Box mit Objektiv und Kram), und schauen, ob das funktioniert. Möglicherweise hilft dir auch diese nicht-offizielle Smartcam ( http://oneboxvision.com/astro/ ), die sollte noch schneller sein.

Grüsse,

Birgit
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
19.08.2014, 07:17
Beitrag #3

ostone Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 25
Registriert seit: Aug 2014

2014
2013
DE_EN



RE: Verweilzeit für Farberkennung
Hallo,

vielen dank erst einmal für die Antwort.

Rot auf Weiß war lediglich ein Beispiel mit einem deutlichen Unterschied. Im Prinzip habe ich ein Produkt, welches in einer bestimmten Farbe dargestellt wird (weiß, rot, grün, schwarz, grau...). Nun sollen Abweichungen von der Referenzfarbe des Produktes, beispielsweise wenn der Prozess instabil läuft, wenn die Farbdosierung eine Störung hat oder wenn sich Körnchen mit einer komplett anderen Farbe dazwischen gemogelt haben, erkannt und gemeldet werden.

Ich bin mir sicher, dass NI hierfür eine gute Lösung hat. Im Labor habe ich bereits erste Erfahrungen mit der Fabrerkennung bei Legosteinen mittels NI Vision gemacht. Aber da genügte für die Messaufgabe bereits eine einfache Webcam. Nun gilt es aus der Fülle der Hardware die geeignete herauszufinden...

Grüße.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
30
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  Farberkennung Börli89 5 5.179 15.04.2013 10:27
Letzter Beitrag: b.p

Gehe zu: