INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

nichtlineare Kurvenanpassung vi



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

17.12.2010, 10:59
Beitrag #1

samewise Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 5
Registriert seit: Dec 2010

2011
2007
DE


Oesterreich
nichtlineare Kurvenanpassung vi
Hallo,

ich beschäftige mich mit der Kalibrierung einer Kamera und möchte daher das nichtlinear Kurvenanpassung vi ( Levenberg- Marquardt Algorithmus) benutzen. Ich habe die Projektionsparameter mit der linearen kleinste Quadrate Methode bereits berechnet (bis auf die Linsenverzerrung). Diese soll man laut Literur als Startwerte verwenden.
Als Formel möchte ich den Zusammenhang Pc = Sk*K*(R,t)*Pw übergeben. Sk,K, (R,t) sind Matrizen und in Sk ist die Verzerrung verpackt.

Wie kann ich dem vi mehrere Variablen übergeben da der Weltpunkt Pw = (xw, yw, zw)? In den Beispielen sind nur einfache Zusammenhänge angebeben: z.B.: y = e^-x. Da werden dem X- und Y- Eingang einfach Arrays übergeben. Ich habe aber ein System mit mehreren variablen z.B.: y = e^-x+e^-w+e^-z. Wie schaut da der X Eingang aus (für mehrere Weltpunkte), bzw. wie gebe ich dann den Formelstring an?

lg
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
27.12.2010, 13:54
Beitrag #2

BNT Offline
LVF-Freak
****


Beiträge: 708
Registriert seit: Aug 2008

5.0 - 20.0
1999
EN

64291
Deutschland
nichtlineare Kurvenanpassung vi
Hi
In Nonlinear Curie Fit.vi kannst Du die Instanz mit VI-Referenz als Eingang auswählen. In diesem VI codierst Du Deine Modell-Funktion und die partiellen Ableitungen nach den Fit-Parametern. Falls keine Ableitung implementiert ist, also ein Array mit Null Elementen zurückgegeben wird, macht das VI eine numerische Ableitung.

Nonlinear Curie Fit.vi hat in dieser Instanz einen weiteren Variant-Eingang data, in dem du beliebige Daten (auch als Variant-Attribute) hinterlegen kannst, z.B. deine Weltpunkte. Pw = (xw, yw, zw).

Der Rest sollte sich aus den LV-Beispielen ergeben.

Hintergrundinformationen sind gut in dem Buch Numerical Recipes nachzulesen.

Gruß Holger

NI Alliance Partner & LabVIEW Champion
GnuPG Key: 6C077E71, refer to http://www.gnupg.org for details.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Antwort schreiben 


Gehe zu: