INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

pH Meter an NI USB6216 anschließen



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

12.04.2021, 09:19
Beitrag #1

Jürgen Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 4
Registriert seit: Apr 2021

2020 SP1
-
kA



pH Meter an NI USB6216 anschließen
Hallo zusammen,

ich arbeite an der Uni gerade an einem Projekt, indem wir mittels pH Meter die Temperatur und den pH Wert einer Flüssigkeit in LabVIEW aufzeichnen wollen.
Der pH Meter ist über ein Messmodul von NI USB6216 mit dem Laptop verbunden.

Wenn ich jetzt ein neues VI öffne und den DAQ Assistenten einfüge öffnet sich ein Fenster wo ich unter Signal erfassen und Spannung weitergeleitet werde zu den
unterstützenden physikalischen Kanälen (siehe Screenshot 1). Hier jetzt meine Frage, sollte wenn ich A0 und A1 markiere nicht der Button "Weiter>" funktionieren? Habe ich vielleicht bei der Verkabelung einen Fehler? Oder beim Messmodul falsch angesteckt?

Ich gehe davon aus das der Messumformer ein Ausgangssignal von 4-20mA hat. Aufgezeichnet wird dann der entsprechende Rohwert in Volt. Wie kann ich diesen dann umrechnen?
Ist es überhaupt möglich Temperatur und pH Wert gleichzeitig zu messen?

Bin für jede Hilfe dankbar!

LG


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
                   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
12.04.2021, 11:28
Beitrag #2

jg Offline
CLA & CLED
LVF-Team

Beiträge: 15.744
Registriert seit: Jun 2005

20xx / 8.x
1999
EN

Franken...
Deutschland
RE: pH Meter an NI USB6216 anschließen
Hallo Jürgen,

willkommen im LVF.

(12.04.2021 09:19 )Jürgen schrieb:  Wenn ich jetzt ein neues VI öffne und den DAQ Assistenten einfüge öffnet sich ein Fenster wo ich unter Signal erfassen und Spannung weitergeleitet werde zu den
unterstützenden physikalischen Kanälen (siehe Screenshot 1). Hier jetzt meine Frage, sollte wenn ich A0 und A1 markiere nicht der Button "Weiter>" funktionieren? Habe ich vielleicht bei der Verkabelung einen Fehler? Oder beim Messmodul falsch angesteckt?
Da kommt ein Schritt davor, was hast du bei der Art der Signale ausgewählt, die du erfassen willst?
(12.04.2021 09:19 )Jürgen schrieb:  Ich gehe davon aus das der Messumformer ein Ausgangssignal von 4-20mA hat.
Vermutungen sind in der Messtechnik ganz schlecht... - und dir ist hoffentlich klar, dass du ein Stromsignal mit der USB6216 nicht direkt messen kannst. Bitte die Verbindungen sofort trennen, die Spannung auf so einem 20mA Kanal könnte für die 6216 AI-Eingänge zu groß sein!

Gruß, Jens

Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung. (Leonardo da Vinci)

!! BITTE !! stellt mir keine Fragen über PM, dafür ist das Forum da - andere haben vielleicht auch Interesse an der Antwort!

Einführende Links zu LabVIEW, s. GerdWs Signatur.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
13.04.2021, 06:52
Beitrag #3

RMR Offline
Laborkater
**


Beiträge: 236
Registriert seit: Nov 2008

09f1 - 2010SP1(f4) - 2012SP1f5 - 2014 SP1f10 -2017f3
2009
DE_EN

76437
Deutschland
RE: pH Meter an NI USB6216 anschließen
(12.04.2021 09:19 )Jürgen schrieb:  Ich gehe davon aus das der Messumformer ein Ausgangssignal von 4-20mA hat. Aufgezeichnet wird dann der entsprechende Rohwert in Volt. Wie kann ich diesen dann umrechnen?
LG

Gehen wir davon aus das deine Vermutung korrekt ist. Der Eingang des USB6216 ist für Spannungsmessung konfiguriert. Sprich du musst aus deinem Stromsignal ein Spannungssignal machen.
DEr einfachste Weg ist den Spannungsfall über einen Widerstand zu messen.
In deinem Fall würde ich 2 1k-Widerstände parallel schalten und somit den Spannungsfall über 500 Ohm zu erhalten. Der wäre nach Ohmschen Gesetz zwischen 2-10V. Den Rest kannst du
dir dann umrechnen oder direkt im Assi skalieren.
Wenn du in Zukunft mehr mit LV machen möchtest, versuche den Assistenten zu vermeiden und schaue dir die DAQ-Beispiele an die LV mitliefert.

Grüße, Ralf

100nF passen immer.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
13.04.2021, 13:57
Beitrag #4

Jürgen Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 4
Registriert seit: Apr 2021

2020 SP1
-
kA



RE: pH Meter an NI USB6216 anschließen
Hallo Jens, Hallo Ralf!

Danke für eure raschen Rückmeldungen.

Da kommt ein Schritt davor, was hast du bei der Art der Signale ausgewählt, die du erfassen willst?[/quote]

Ausgewählt habe ich > Signal erfassen / Analoge Erfassung / Spannung
Dann unter "unterstützte physikalische Kanäle" möchte ich eigentlich ai 0 markieren und auf Weiter klicken, nur LabVIEW lässt das aus irgendeinem Grund nicht zu.

Der Messumformer sendet übrigens in mV. Das wurde mir leider falsch mitgeteilt. Ausgangssignal vom Messumformer für Temperatur ist 10mV/°C. Also kann ich das mit dem Widerstand lassen weil der USB6216 die Spannung verarbeiten kann richtig?

LG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
13.04.2021, 14:33
Beitrag #5

jg Offline
CLA & CLED
LVF-Team

Beiträge: 15.744
Registriert seit: Jun 2005

20xx / 8.x
1999
EN

Franken...
Deutschland
RE: pH Meter an NI USB6216 anschließen
Hallo Jürgen,

(13.04.2021 13:57 )Jürgen schrieb:  Ausgewählt habe ich > Signal erfassen / Analoge Erfassung / Spannung
Sehr gut, ich dachte schon, du hast hier Strom ausgewählt.

(13.04.2021 13:57 )Jürgen schrieb:  Dann unter "unterstützte physikalische Kanäle" möchte ich eigentlich ai 0 markieren und auf Weiter klicken, nur LabVIEW lässt das aus irgendeinem Grund nicht zu.
Ganz einfach, hier gibt es kein "Weiter" mehr, nur noch "Beenden" (der Button wird nach Auswahl mind. 1 Kanals freigeschaltet).

(13.04.2021 13:57 )Jürgen schrieb:  Der Messumformer sendet übrigens in mV. Das wurde mir leider falsch mitgeteilt. Ausgangssignal vom Messumformer für Temperatur ist 10mV/°C. Also kann ich das mit dem Widerstand lassen weil der USB6216 die Spannung verarbeiten kann richtig?
Yep, dann ist alles iO, solange der Maximalwert nicht 10 V überschreitet.

Gruß, Jens

Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung. (Leonardo da Vinci)

!! BITTE !! stellt mir keine Fragen über PM, dafür ist das Forum da - andere haben vielleicht auch Interesse an der Antwort!

Einführende Links zu LabVIEW, s. GerdWs Signatur.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
14.04.2021, 15:22
Beitrag #6

Jürgen Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 4
Registriert seit: Apr 2021

2020 SP1
-
kA



RE: pH Meter an NI USB6216 anschließen
Hallo Jens,

okey soweit so gut.
Wenn ich jetzt im Blockdiagramm einen Graphen erstelle zeigt der mir im Frontpanel eine Amplitude (in meinem Fall) zwischen 0,3 und 0,4 an. (siehe Screenshot anbei)
Was muss ich im Blockdiagramm einfügen damit ich das Spannungssignal umrechne und mir eine Grafik des Temperaturverlaufes welcher abfallend von 60 auf 30°C dargestellt wird?

LG Jürgen


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
14.04.2021, 18:56 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.04.2021 19:01 von GerdW.)
Beitrag #7

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.930
Registriert seit: May 2009

11SP1, 17SP1 (ab und zu 20)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: pH Meter an NI USB6216 anschließen
Hallo Jürgen,

Zitat:Was muss ich im Blockdiagramm einfügen damit ich das Spannungssignal umrechne
Wie sieht denn die Formel für die Umrechnung aus?

Zitat:Ausgangssignal vom Messumformer für Temperatur ist 10mV/°C
War das dies hier?
Mal überlegen: du misst ~350mV. Der Sensor gibt dir 10mV/°C. Was könnte da wohl die Rechnung sein? Hmm
Vielleicht ja Spannung/10mV/°C, was sich ohne Einheiten zu Messwert/0.01 vereinfacht!?
Quizfrage: Welche Funktion in LabVIEW erlaubt das Berechnen einer Division???

Zitat:eine Grafik des Temperaturverlaufes welcher abfallend von 60 auf 30°C dargestellt wird?
Wieso sollte der Temperaturwert von 60°C auf 30°C abfallen, wenn der Messwert relativ konstant bei ~350mV bleibt?

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
26.04.2021, 15:09 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.04.2021 15:45 von Jürgen.)
Beitrag #8

Jürgen Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 4
Registriert seit: Apr 2021

2020 SP1
-
kA



RE: pH Meter an NI USB6216 anschließen
Hallo Gerd,

zunächst mal Danke für deine Antwort.

Zitat:Wieso sollte der Temperaturwert von 60°C auf 30°C abfallen, wenn der Messwert relativ konstant bei ~350mV bleibt?

Damit meinte ich meinen Temperaturverlauf der Flüssigkeit der im Laufe der Zeit von 60°C auf 30° abfällt.
Diesen Verlauf möchte ich mittels LabVIEW aufzeichnen.

Habe eine Division eingefügt und die Temperatur wird mir nun richtig dargestellt.
Kann man sich auch nur die Spitzenwerte alle 60s anzeigen lassen?

Wollte nun auch den pH Wert mit LabVIEW darstellen, braucht man dafür einen zweiten DAQ Assistenten?
Habe es mal mit einem probiert und neben dem Kanal AI0 auch AI1 angefügt.
Leider funktioniert es jedoch nicht so wie gewünscht, das Programm gibt mir dasselbe Signal wie bei der Temperatur weil es ja auch am selben Ausgang hängt. Was muss ich hier wie ändern?

Liebe Grüße
Jürgen


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

20.0 .vi  AV Str 0021_2.vi (Größe: 63,06 KB / Downloads: 24)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
26.04.2021, 16:52
Beitrag #9

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.930
Registriert seit: May 2009

11SP1, 17SP1 (ab und zu 20)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: pH Meter an NI USB6216 anschließen
Hallo Jürgen,

also die LabVIEW-Grundlagen musst du dir schon mal selbständig aneignen…

Zitat:Kann man sich auch nur die Spitzenwerte alle 60s anzeigen lassen?
Ja.
Beispiel: Messwerte der letzten 60s ansammeln, dann den Spitzenwert berechnen und anzeigen. Dann wieder für 60s Messwerte ansammeln…


Zitat:Wollte nun auch den pH Wert mit LabVIEW darstellen, braucht man dafür einen zweiten DAQ Assistenten?
Nein.
(Eigentlich benötigt man überhaupt keinen DAQ-Assistenten, dafür gibt es so schöne, einfache DAQmx-Funktionen…)

Zitat:Habe es mal mit einem probiert und neben dem Kanal AI0 auch AI1 angefügt.
Soweit korrekt.

Zitat:Leider funktioniert es jedoch nicht so wie gewünscht, das Programm gibt mir dasselbe Signal wie bei der Temperatur weil es ja auch am selben Ausgang hängt.
Du verbindest/verzweigst ja auch einfach den selben Draht an zwei Anzeigen. Wieso erwartest du dann unterschiedliche Anzeigewerte??? Hmm

Zitat:Was muss ich hier wie ändern?
Wenn der DAQ-Assi zwei Signale misst, und du die zwei Signal getrennt anzeigen willst, dann solltest du die zwei Signale auch auftrennen. Es gibt da bei den ExpressVIs eine Funktion, die sich SplitSignal nennt: was die wohl macht!? (Nochmal: die Grundlagen-Kurse solltest du eigentlich mittlerweile schon mal durchgearbeitet haben!)

Ich empfehle dir neben den Grundlagen-Kurse auch mal den Beispielfinder. Da gibt es jede Menge Beispiel-VIs zum Thema "Signalerfassung mit DAQmx", die du dir mal anschauen solltest! Keines davon verwendet den DAQ-Assi…

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  Dual Power Meter E4417A & E9325A: CAL ERROR weasel 0 2.798 31.10.2011 18:26
Letzter Beitrag: weasel
  USB-Modul 6008/9 an Analogbuchse (D-sub, 9-polig) anschließen red_phoenix 17 10.524 19.05.2011 08:57
Letzter Beitrag: red_phoenix

Gehe zu: