INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

DAQ --> Kontinuierliche Frequenzmessung



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

24.04.2014, 16:46 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.04.2014 16:47 von Flo89.)
Beitrag #1

Flo89 Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 5
Registriert seit: Apr 2014

2012
-
kA



DAQ --> Kontinuierliche Frequenzmessung
Hallo liebe Experten,

ich habe folgendes Problem:

Einganssignal ist PWM mit einer Frequenz von 40 Hz bis 400 Hz, Offset und einem kurzen Duty Cycle.
So verwende ich einen analogen Input am DAQ und dann im DAQ Assistenten kontinuierlichen Erfassungsmodus.
Stelle ich nun bei den zu lesenden Werten im DAQ-Assistenten einen Wert ein, so dass eine Periode des schnellsten Signals drauf ist, so gibt das Modul "Timing und Übergangsmessungen" einen Fehler aus bei einem langsamen weil es zu wenige Flanken hat.
Ziel wäre: Mit einem Timer mit einer Frequenz etwa der 400 Hz bzw größer derer immer den aktuellsten Wert abholen und über den Samples auftragen.

Geht das mit Labview bzw wie?
Im µC würde ich es so machen:
- Bei jeder zweiten fallenden Flanke Timerwert auslesen und deltat berechnen und darüber kann man die Frequenz berechnen und in ein Array speichern.
- Mit anderem Timer alle xx ms dieses Array auslesen. So hat man immer den aktuellsten Messwert.

Vielen Dank!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
24.04.2014, 19:46
Beitrag #2

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.120
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (selten 19)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: DAQ --> Kontinuierliche Frequenzmessung
Hallo Flo,

Zitat:Im µC würde ich es so machen:
- Bei jeder zweiten fallenden Flanke Timerwert auslesen und deltat berechnen und darüber kann man die Frequenz berechnen und in ein Array speichern.
Und warum machst du das dann nicht auch mit LabVIEW?
Signal einlesen, Flanken suchen, deren Zeitpunkte merken, Delta berechnen…

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
24.04.2014, 19:55 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.04.2014 19:59 von Flo89.)
Beitrag #3

Flo89 Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 5
Registriert seit: Apr 2014

2012
-
kA



RE: DAQ --> Kontinuierliche Frequenzmessung
Okay, bin davon ausgegangen dass man irgendwie die fertigen Funktionen von Labview verwenden kann.

Danke dir!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
24.04.2014, 20:00
Beitrag #4

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.120
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (selten 19)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: DAQ --> Kontinuierliche Frequenzmessung
Hallo Flo,

Zitat:Okay, bin davon ausgegangen dass man irgendwie die fertigen Funktionen von Labview verwenden kann.
Ja, sicherlich. Wenn man keine komischen Fehlermeldungen zwischendrin bekommt… Wink

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
24.04.2014, 20:04
Beitrag #5

Flo89 Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 5
Registriert seit: Apr 2014

2012
-
kA



RE: DAQ --> Kontinuierliche Frequenzmessung
Bzw mache ich das mit dem Einlesen falsch?
Stelle ich z.B. die Buffersize auf 200 so bildet er, so kommt es mir vor, die Frequenz gemittelt über die 200 Samples.
Gibt es eine Möglichkeit einen konstanten Datenstrom vom DAQ zu erreichen und so das Problem zu umgehen?

Evtl ist es offensichtlcih dass ich heute Labview zum ersten mal verwende...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
24.04.2014, 20:14
Beitrag #6

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.120
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (selten 19)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: DAQ --> Kontinuierliche Frequenzmessung
Hallo Flo,

Zitat:Stelle ich z.B. die Buffersize auf 200 so bildet er, so kommt es mir vor, die Frequenz gemittelt über die 200 Samples.
Gibt es eine Möglichkeit einen konstanten Datenstrom vom DAQ zu erreichen und so das Problem zu umgehen?
ExpressVI mögen ganz nett sein, aber legen einem auch schnell mal Steine in den Weg.
Aber zum Glück kommt LabVIEW ja mit einer Menge Beispiel-VIs, u.a. auch viele zum Thema DAQmx. Also: Beispielfinder starten und mal mit einem einfachen VI zum Einlesen eines AI beginnen…

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
25.04.2014, 08:42 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.04.2014 08:46 von Lucki.)
Beitrag #7

Lucki Offline
Tech.Exp.2.Klasse
LVF-Team

Beiträge: 7.670
Registriert seit: Mar 2006

LV 2016-18 prof.
1995
DE

01108
Deutschland
RE: DAQ --> Kontinuierliche Frequenzmessung
Du gehst die kontinuierliche Frequenzmssung viel zu umständlich an. Bei fast jeder Messkarte gibt es Timer für zählergstützte Erfassung. Wähle bei "DAQmx Create Virtual Channel" aus: Zählergstützte Erfassung/Periode und arbeite Dich mit den Beispielen von NI in das Thema ein. Und Wenn Du unbedingt bei Express-VIs bleiben willst: Es geht auch damit. Und man wird Dir doch hoffentlich nicht erklären müssen, wie man aus dem Array der gemessenen Periodendauern ein Array von Frequenzen erhält?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
25.04.2014, 13:03
Beitrag #8

Flo89 Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 5
Registriert seit: Apr 2014

2012
-
kA



RE: DAQ --> Kontinuierliche Frequenzmessung
Danke für den Tipp!

Ich habe das nun gerade mit der zählergestützen Erfassung im MAX mal angeschaut und dort ist die Timing Einstellung auf 1Hz Rate beschränkt.
Das hilft vermutlich bei signalen mit 400 Hz nicht viel.

Evtl wäre doch eine Lösung im µC einfavcher?!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
25.04.2014, 13:35
Beitrag #9

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.120
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (selten 19)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: DAQ --> Kontinuierliche Frequenzmessung
Hallo Flo,

du hast uns bisher weder deine VIs gezeigt noch hast du es bisher geschafft, deine Messhardware genauer zu spezifizieren.
Was für Antworten erwartest du dann hier?

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
25.04.2014, 14:15
Beitrag #10

Flo89 Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 5
Registriert seit: Apr 2014

2012
-
kA



RE: DAQ --> Kontinuierliche Frequenzmessung
OK, das ist schon richtig!
Habe ein MyDAQ (Studentenhardware).
Habe mich mit dem Thema bisher nicht beschäftigt, nur gestern haben wir uns dann mit dieser Thematik beschäftigt und ich dachte es geht ratz fatz Smile
Ich habe verschiedene VIs erstellt was immer nicht zum Erfolg führte.
Aktueller Stand ist nun dass ich das Signal über die Zeit aufzeichne und in einer LVM Datei speichere. Aus dieser würde ich nun gerne die Frequenzen/Periodendauern extrahieren.
Werde mal versuchen mich am Beispiel "Impuls- und Übergangsmessungen" zu orientieren.

Danke euch!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  Frequenzmessung mittels Counter DM_94 8 1.609 13.09.2018 11:19
Letzter Beitrag: GerdW
  Delay für kontinuierliche Datenerfassung zwingend? Philipp841 9 1.588 12.07.2018 10:27
Letzter Beitrag: GerdW
  Kontinuierliche Datenerfassung mit USB 6003 Tobolf 18 4.752 02.02.2017 16:54
Letzter Beitrag: GerdW
  Zählergestütze Frequenzmessung Lab_fänger 4 2.979 03.01.2016 18:35
Letzter Beitrag: Lab_fänger
  kontinuierliche Datenerfassung in Array speichern Jonas_02 2 2.615 04.09.2015 16:17
Letzter Beitrag: Trinitatis
  Kontinuierliche Messung Ringpuffer dbuckl 9 4.492 07.04.2015 09:19
Letzter Beitrag: dbuckl

Gehe zu: