INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Großes Labview-Programm von 7.1 nach 2011



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

30.04.2012, 09:35
Beitrag #1

FirstSoulWinner Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 15
Registriert seit: Apr 2012

2011
2012
EN


Deutschland
Großes Labview-Programm von 7.1 nach 2011
Hallo liebe Labview-Community,

ich habe ein großes Labview-Programm an dem einiges an Entwicklungsarbeit vollzogen werden soll.
Das Programm liegt in Version 7.1 auf einem Windows Xp-Rechner vor.
Da eine Entwicklung an einer 8-Jahre alten Software in meinem Augen wenig Sinn macht,
habe ich das System auf Win7 32bit geupdatet und Labview 2011 installiert. Nun habe ich jedoch (wie zu erwarten)
das Problem, dass viele Sub-Vis nicht gefunden werden.
Wie gehe ich nun am besten vor um das in den Griff zu bekommen? Die Traditional DAQ laufen ja soweit ich das mitbekommen habe
nicht auf Win7 bzw. LV2011.

Es geht beispielsweise konkret um die VI "Wait+ (ms). Kann ich die irgendwie in mein 2011 LV bekommen, oder gibt es da keine Chance?

Vielen Dank und Gruß
Johannes
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
30.04.2012, 10:43
Beitrag #2

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.026
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (18)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Großes Labview-Programm von 7.1 nach 2011
Hallo Johannes,

Zitat:Es geht beispielsweise konkret um die VI "Wait+ (ms). Kann ich die irgendwie in mein 2011 LV bekommen, oder gibt es da keine Chance?
Da du selbst sagst:
Zitat:Das Programm liegt in Version 7.1 auf einem Windows Xp-Rechner vor.
kannst du doch das fehlende VI einfach vom XP-Rechner auf den neuen Rechner kopieren...

Da das anscheinend ein VI ist, welches nicht in der vi.lib liegt (ich konnte es nicht in der Lv71_img-Onlinehilfe finden), sollte es im user.lib- oder eigentlich im Projektpfad zu finden sein. Dann am besten zum neuen Projekt hinzukopieren und dort neu verlinken...

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
30.04.2012, 11:25
Beitrag #3

Tschirno Offline
LV Fortgeschrittener
*


Beiträge: 42
Registriert seit: Apr 2008

7.1/8.x/20xx
2004
EN

46145
Deutschland
RE: Großes Labview-Programm von 7.1 nach 2011
Das VI Wait+(ms) ist ein SubVI der DAQ Palette. Schau mal ob du überhaupt die Traditional DAQ mit installiert hast. Und wenn ja, ob der DAQ Ordner überhaupt in vi.lib liegt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
30.04.2012, 11:35
Beitrag #4

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.026
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (18)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Großes Labview-Programm von 7.1 nach 2011
Was man mit Googles Hilfe so alles findet:
http://ni.lithium.com/t5/LabVIEW/Wait-ms...d-p/671141

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
30.04.2012, 12:24
Beitrag #5

FirstSoulWinner Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 15
Registriert seit: Apr 2012

2011
2012
EN


Deutschland
RE: Großes Labview-Programm von 7.1 nach 2011
@ GerdW
Danke für den Link. Ich hatte diesen bereits entdeckt und bin nun so vorgegangen, die entsprechenden Teile im Programm durch "aktuellen Code" zu ersetzen.

@ Tschirno
Als weit problematischer stellt sich nun die Tatsache heraus, dass dlls wie lvdaq.dll fehlen. Wenn ich diese rüberkopieren, dann läd er diese zwar nach,
allerdings macht dies das Programm auch nicht lauffähig (Ansteuerung der PCI-Karte passt nicht, Schleifen fkt. nicht).
Die Traditional DAQ-Treiber lassen sich ebenfalls nicht installieren, da dies mit dem Hinweis auf nicht vorhandenen Support (max. XP/2000) quittiert wird.

Wahrscheinlich bleibt mir nur die Option eines Downgrades und die Entwicklung eines geupdateten Programms auf einem separaten System.

Oder seht ihr eine Möglichkeit, mein Programm ersteinmal so unter Win7 und LV2011 zum Laufen zu bringen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
30.04.2012, 18:40
Beitrag #6

jg Offline
CLD & CLED
LVF-Team

Beiträge: 15.408
Registriert seit: Jun 2005

20xx / 8.x
1999
EN

Franken...
Deutschland
RE: Großes Labview-Programm von 7.1 nach 2011
Da du hier viel von Trad.DAQ schreibst, einige Rückfragen:

Welche DAQ-Hardware wird bisher eingesetzt?
Soll die DAQ-Hardware für die Weiter- bzw. Neuentwicklung des Projekts geändert werden oder identisch bleiben?

Mglw. lohnt sich ein Upgrade auf Win 7/LV 2011 gar nicht.

Gruß, Jens

Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung. (Leonardo da Vinci)

!! BITTE !! stellt mir keine Fragen über PM, dafür ist das Forum da - andere haben vielleicht auch Interesse an der Antwort!

Einführende Links zu LabVIEW, s. GerdWs Signatur.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
02.05.2012, 07:22
Beitrag #7

FirstSoulWinner Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 15
Registriert seit: Apr 2012

2011
2012
EN


Deutschland
RE: Großes Labview-Programm von 7.1 nach 2011
Hallo Jens,

die Hardware ansich wurde letztes Jahr neu beschafft.
Es handelt sich um eine PCI-6602 Steckkarte sowie einen BNC-2121 Anschlussblock.

Vielen Dank und Grüße
Johannes
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
02.05.2012, 07:55
Beitrag #8

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.026
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (18)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Großes Labview-Programm von 7.1 nach 2011
Hallo Johannes,

auf der Produktseite bei NI lese ich immer nur "NI-DAQ", wenn es um den Treiber zu deiner Karte geht - nirgends ein Hinweis zu DAQmx.
Dies ist erstmal kein gutes Zeichen: (traditional) DAQ wird unter Win7 nicht unterstützt...

Wenn du aber ganz sicher gehen willst, welche Software für deine Karte nötig ist, und welche auch unter Win7 "supported" wird, ruf doch einfach bei NI an: 089-7413130!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
02.05.2012, 08:10
Beitrag #9

FirstSoulWinner Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 15
Registriert seit: Apr 2012

2011
2012
EN


Deutschland
RE: Großes Labview-Programm von 7.1 nach 2011
Hallo,

ja soweit ich das bis jetzt in Erfahrung bringen konnte, ist die 7.4.4 die neuste verfügbare Version der Traditional DAQ.
Diese läuft allerdings nicht unter Win7 (auch nicht 32bit). Dafür bräuchte ich das DAQmx-Paket, wobei dann wiederum die Software nicht funktioniert.
Ich habe auf meinem Messrechner nun ein Dual-Boot-System eingerichtet mit:
1. WinXp mit LV 7.1 und Traditional DAQ 7.4.4 --> Software läuft soweit
2. Win 7 mit LV 2011 und den neusten DAQmx --> Software läuft natürlich nicht (aber Hardware wird erkannt)

Da die Software sehr buggy ist, muss sowieso einiges an Entwicklungsarbeit geleistet werden.
Das werde ich dann wohl am System 2 machen, da alles andere in meinen Augen wenig Sinn macht (sprich Entwicklung an einem veralteten System).

Andere Frage:
Gibt es irgendwo eine Database, in der die gesamten Subvi`s aufgeführt sind (inkl. Übersetzung). Oder kann ich ersteres nur direkt in LV einsehen?
Zweites wäre für mich sinnvoll, da ich die deutsche Version hier habe, allerdings zumeist von den englischen Namen die Rede ist
und die findet man dann zumeist doch nur äußerst schwierig.

Vielen Dank!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
02.05.2012, 09:07
Beitrag #10

Tschirno Offline
LV Fortgeschrittener
*


Beiträge: 42
Registriert seit: Apr 2008

7.1/8.x/20xx
2004
EN

46145
Deutschland
RE: Großes Labview-Programm von 7.1 nach 2011
Die Umstellung von Trad.Daq auf DAQMX macht durchaus Sinn, sofern die Karte auch DAQMX unterstützt. Man muss zwar ein wenig umdenken, aber der DAQMX Assistent ist sehr hilfreich, was geht und was nicht. Von da kann man das ExpressVI schön in LabviewCode umwandeln und nach seinen Bedürfnissen verändern.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  Labview 2011 Schleifenabsturz hv_Sepp 6 2.079 17.12.2018 16:43
Letzter Beitrag: hv_Sepp
  Programm funkioniert nach LV-Neustart nicht mehr TeCruz 9 1.636 23.03.2018 13:33
Letzter Beitrag: TeCruz
  LabView-Programm-Struktur mit Annäherung zu den squenziellen Abläufen in TestStand t.hipp 3 1.282 10.03.2018 19:54
Letzter Beitrag: GerdW
  Labview Programm in der Doktorarbeit präsentieren Daniel100 2 1.174 30.12.2017 18:12
Letzter Beitrag: BNT
  LabVIEW 2011 Datei auf anderen Rechner übertragen McButch 8 2.619 27.09.2016 12:56
Letzter Beitrag: GerdW
  CRC-Berechnung in LabVIEW anhand eines C-Code-Beispiels /Suche nach Frequenzumrichter Y-P 32 8.697 23.02.2016 08:57
Letzter Beitrag: Y-P

Gehe zu: