INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Dieses Thema hat akzeptierte Lösungen:

Modbus TCP Übertragung



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

02.03.2021, 20:33
Beitrag #1

nicogtx1 Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 2
Registriert seit: Feb 2021

Community Edition 2020
2019
DE



Modbus TCP Übertragung
Hallo liebe Community,

ich brauche mal eure Hilfe zum Thema Modbus TCP. Kurz vorweg: Ich habe mir die Modbus Library installiert und benutze die LabVIEW Community Edition 2020.

Ich möchte über LabVIEW mit einer Wago 750-881 kommunizieren und frage mich erstmal, ob die Wago Steuerung dann der Slave ist? Normalerweise wird doch bei Modbus TCP vom Client/Server gesprochen, aber in LabVIEW benutze ich ja die Master API Bausteine und dementsprechend müsste die Steuerung ja der Slave sein.

Des Weiteren wird dort ja auch mit Registern adressiert. Ist ein Register genau 16 Bit lang, also entspricht einem Word bei der Wago Steuerung? Ich benutze zum Schreiben den Baustein "Write Single Holding Registers" und als Adresse gebe ich die des entsprechenden Merkers mit. Z.B.: Register 12288 für %MW0, beinhaltet das %MB0 + %MB1 oder muss ich für bspw. %M1.0 das Register 12289 verwenden?
Oder ist ein Register 8 bit lang und wenn man jetzt bspw. ein Merkerword betrachtet, ist MB0 = Register_n und MB1 = Register_n+1 ? (MW0 = MB0 + MB1)

Ich bin da etwas im Unklaren.

Danke und freundliche Grüße
Nico
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
03.03.2021, 04:49
Beitrag #2

Martin.Henz Offline
LVF-Team
LVF-Team

Beiträge: 271
Registriert seit: Jan 2005

2.5.1 bis 20
1992
kA

74363
Deutschland
RE: Modbus TCP Übertragung
Hallo Nico,

(02.03.2021 20:33 )nicogtx1 schrieb:  Ich möchte über LabVIEW mit einer Wago 750-881 kommunizieren und frage mich erstmal, ob die Wago Steuerung dann der Slave ist?
Ja
Zitat:Normalerweise wird doch bei Modbus TCP vom Client/Server gesprochen,
was ist dein "Normalerweise"?. Master/Slave ist durchaus gebräuchlich.
Die Begriffe Master/Slave finden sich eher bei MODBUS-RS232 und Client/Server eher bei MODBUS-TCP.

Ein Link dazu: https://modbus.org/specs.php
(Auf "I ACCEPT" klicken dann kommen Links auf etliche PDF Dateien zum MODBUS Protokoll)

Wie WAGO die Zuordnung zwischen ihren Modulen und den den MODBUS-Registern macht, das steht in den Handbüchern der Feldbuskoppler/Controller (zumindest dem Inhaltsverzeichnis nach). Falls das nicht ausreichend ist, einfach bei WAGO nachfragen.

Martin Henz
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
03.03.2021, 08:59
Beitrag #3

jg Offline
CLA & CLED
LVF-Team

Beiträge: 15.744
Registriert seit: Jun 2005

20xx / 8.x
1999
EN

Franken...
Deutschland
RE: Modbus TCP Übertragung

Akzeptierte Lösung

(02.03.2021 20:33 )nicogtx1 schrieb:  Hallo liebe Community,

ich brauche mal eure Hilfe zum Thema Modbus TCP. Kurz vorweg: Ich habe mir die Modbus Library installiert und benutze die LabVIEW Community Edition 2020.
Es gibt eine ganze Menge Modbus Libraries - mit fallen auf Anhieb 3 kostenlose ein.
(02.03.2021 20:33 )nicogtx1 schrieb:  Ich möchte über LabVIEW mit einer Wago 750-881 kommunizieren und frage mich erstmal, ob die Wago Steuerung dann der Slave ist? Normalerweise wird doch bei Modbus TCP vom Client/Server gesprochen, aber in LabVIEW benutze ich ja die Master API Bausteine und dementsprechend müsste die Steuerung ja der Slave sein.
Auch bei Modbus-TCP kenne ich nur die Begriffe Master & Slave. Die Steuerung ist auf jeden Fall der Slave
(02.03.2021 20:33 )nicogtx1 schrieb:  Des Weiteren wird dort ja auch mit Registern adressiert. Ist ein Register genau 16 Bit lang, also entspricht einem Word bei der Wago Steuerung? Ich benutze zum Schreiben den Baustein "Write Single Holding Registers" und als Adresse gebe ich die des entsprechenden Merkers mit. Z.B.: Register 12288 für %MW0, beinhaltet das %MB0 + %MB1 oder muss ich für bspw. %M1.0 das Register 12289 verwenden?
Oder ist ein Register 8 bit lang und wenn man jetzt bspw. ein Merkerword betrachtet, ist MB0 = Register_n und MB1 = Register_n+1 ? (MW0 = MB0 + MB1)
Es gibt bei Modbus entweder Bits (Coils oder Discrete Inputs) oder 16bit-Register. Was dann in den Registern an Daten drinnen steht und wie das zu interpretieren ist, das steht auf einem anderem Blatt.

Gruß, Jens

Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung. (Leonardo da Vinci)

!! BITTE !! stellt mir keine Fragen über PM, dafür ist das Forum da - andere haben vielleicht auch Interesse an der Antwort!

Einführende Links zu LabVIEW, s. GerdWs Signatur.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
03.03.2021, 15:29
Beitrag #4

nicogtx1 Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 2
Registriert seit: Feb 2021

Community Edition 2020
2019
DE



RE: Modbus TCP Übertragung
Ich danke euch beiden!

Ich habe mal im Wago Handbuch des Feldbuscontrollers nachgeschaut und da steht alles drin, was ich brauche! Hätte ich auch eher draufkommen können....

Danke und Gruß
Nico
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  Modbus Übertragung von Coils Ben16 2 3.239 14.10.2016 13:24
Letzter Beitrag: Ben16
  Tipps zur Übertragung großer Arrays mathez 2 3.069 08.05.2015 08:33
Letzter Beitrag: mathez
  FTP: Sporadische Fehler bei der Übertragung david.radakovits 3 3.403 14.07.2014 09:32
Letzter Beitrag: jg
  Modbus TCP MrChipsy 1 3.728 26.06.2012 06:33
Letzter Beitrag: NWOmason

Gehe zu: