INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Dieses Thema hat akzeptierte Lösungen:

NI USB 6001 und 6002 Current Input Begrenzung



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

15.03.2022, 15:44
Beitrag #1

Kiesch Offline
LVF-Stammgast
***


Beiträge: 392
Registriert seit: Mar 2009

2019, 2018, 2016
2009
DE

04103
Deutschland
NI USB 6001 und 6002 Current Input Begrenzung
Hi,

das Manual zu den Dingern sagt mir ja das die digitalen Eingänge maximal 4mA dumpen kann gegen einen Pull Up Widerstand. Was ich nicht weis und komplett überreiße:
Heist das, bei nem digitalen Level, frisst das einfach nicht mehr Strom, daher ich kann dort gefahrlos nen 5V powersupply direkt anschließen um nen High level zu machen oder brauche ich trotzdem zwischen PS und NI noch nen Vorwiderstand der den Strom limitiert. Das wird mir aus dem Manual nicht 100% klar und NI verweist mit dem Kundensupport auf Nachfrage auf Farnell und das man für solche Antworten nen Wartungsvertrag mit NI zu haben hat. Das finde ich ehrlich gesagt fast schon frech aber gut... Es geht an sich ja nur um ne Verständnisfrage um die HW nicht unabsichtlich zu grillen.

Kurz und knackig:
Brauche ich für die NI Eingänge Vorwiderstände oder kann ich die einfach mit digitalen Signalen (0V / 5V) versorgen ohne mir Gedanken darüber zu machen, dass die HW stirbt?

Gruß Kiesch

Zitat:Märchen und Geschichten werden erzählt am Lagerfeuer, technischen Fakten werden mitgeteilt (oder so). (Genauso wie Software nicht auf einem Server "herumliegt", die ist dort installiert.)
*Zitat: IchSelbst*
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
15.03.2022, 19:33 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.03.2022 19:36 von GerdW.)
Beitrag #2

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 17.188
Registriert seit: May 2009

LV2020
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: NI USB 6001 und 6002 Current Input Begrenzung

Akzeptierte Lösung

Hallo Kiesch,

Zitat:Brauche ich für die NI Eingänge Vorwiderstände oder kann ich die einfach mit digitalen Signalen (0V / 5V) versorgen ohne mir Gedanken darüber zu machen, dass die HW stirbt?
Du kannst die digitalen Eingänge problemlos mit digitalen Signalen versorgen, dafür sind sie ja da!
NI garantiert im Datenblatt einen maximalen Eingangsstrom von 4.5mA bei 5V…

Abgesehen davon: wenn du von "unsicheren" Eingangssignalen ausgehst, hat sich eine Schutzbeschaltung schnell bezahlt gemacht. Kann es Spikes o.ä. geben, weil z.B. irgendwelche Spulen mit am Stromkreis hängen (z.B. olle Relais)?

Zitat:NI verweist mit dem Kundensupport auf Nachfrage auf Farnell und das man für solche Antworten nen Wartungsvertrag mit NI zu haben hat. Das finde ich ehrlich gesagt fast schon frech aber gut...
Das kann man so oder so sehen…
Offiziell hat NI den Vertrieb an Partner wie Farnell ausgelagert, und diese sollen natürlich auch den Produktsupport/-beratung übernehmen.
Wenn du mit NI direkt reden willst, wollen Sie den Service bezahlt haben - "Wartungsvertrag"…

Viel frecher finde ich ja die neuen Subscription-Lizenzen mit eingebautem "vendor lock in" - und das auch noch teurer als der SSP zuvor!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
16.03.2022, 18:07
Beitrag #3

Kiesch Offline
LVF-Stammgast
***


Beiträge: 392
Registriert seit: Mar 2009

2019, 2018, 2016
2009
DE

04103
Deutschland
RE: NI USB 6001 und 6002 Current Input Begrenzung
Ich habs jetzt auch glaube doch verstanden; Ersatzschaltbild sagt da sind 47 Ohm in Serie und dann 47kOhm parallel gegen ground, insofern sollte das sich einfach nur selbst limitieren. Und jo sind vor allem Relais von denen ich Rücklesesignale freigeschaltet kriege und stelle selbst die 5V zur Verfügung. So lange ich die NIs dabei nicht grille kann aber nix kritisches passieren wenn der mal kurz nen Spike sieht. Müsste für alle relevanten Zwecke egal sein wenn der mal bisschen schwingt oder ähnliches.

Soweit ich das verstanden habe kann man da offenbar maximal was kaputt machen wenn die IOs auf Output konfiguriert sind und dann bringt man noch ne Spannung dran ohne die ausreichend über Vorwiderstand abzusichern.

Achja; mit Schutzbeschaltung meinst du nen Vorwiderstand oder spielst du eher auf ne Zwischengeschaltete Spule als Tiefpass an?

Gruß Kiesch

P.S: Danke schonmal

Zitat:Märchen und Geschichten werden erzählt am Lagerfeuer, technischen Fakten werden mitgeteilt (oder so). (Genauso wie Software nicht auf einem Server "herumliegt", die ist dort installiert.)
*Zitat: IchSelbst*
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
16.03.2022, 21:07 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.03.2022 21:09 von GerdW.)
Beitrag #4

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 17.188
Registriert seit: May 2009

LV2020
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: NI USB 6001 und 6002 Current Input Begrenzung
Hallo Kiesch,

Zitat:Und jo sind vor allem Relais von denen ich Rücklesesignale freigeschaltet kriege und stelle selbst die 5V zur Verfügung.
Der Schaltkontakt eines Relais kann/wird zwar prellen, ist aber eher unkritisch hinsichtlich des Entstehens von Spannungs-Spikes…

Zitat:Achja; mit Schutzbeschaltung meinst du nen Vorwiderstand oder spielst du eher auf ne Zwischengeschaltete Spule als Tiefpass an?
Mal 'ne einfache Frage: wieviel E-Technik-Wissen bringst du mit? Big Grin

Ich wollte gerade vor Spulen warnen! Wenn man Induktivitäten geschaltet betreibt, erzeugen sie aufgrund der gespeicherten magnetischen Energie einen Spannungspuls - und der kann schon mal über die 30V hinausgehen, die im Datenblatt genannt werden!
Ein Schutzbeschaltung kann ein Vorwiderstand zusammen mit einer TVS (oder einer einfachen Z-Diode) sein. Oder, oder, oder…

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
23.06.2022, 13:10
Beitrag #5

Kiesch Offline
LVF-Stammgast
***


Beiträge: 392
Registriert seit: Mar 2009

2019, 2018, 2016
2009
DE

04103
Deutschland
RE: NI USB 6001 und 6002 Current Input Begrenzung
(16.03.2022 21:07 )GerdW schrieb:  Hallo Kiesch,

Zitat:Achja; mit Schutzbeschaltung meinst du nen Vorwiderstand oder spielst du eher auf ne Zwischengeschaltete Spule als Tiefpass an?
Mal 'ne einfache Frage: wieviel E-Technik-Wissen bringst du mit? Big Grin

Ich bin Physiker Cool Wir können alles ^^ Dafür im Detail aber eben dann doch nicht genau genug ;-)

Zitat:Ich wollte gerade vor Spulen warnen! Wenn man Induktivitäten geschaltet betreibt, erzeugen sie aufgrund der gespeicherten magnetischen Energie einen Spannungspuls - und der kann schon mal über die 30V hinausgehen, die im Datenblatt genannt werden!
Ein Schutzbeschaltung kann ein Vorwiderstand zusammen mit einer TVS (oder einer einfachen Z-Diode) sein. Oder, oder, oder…

Jo, klar. Müsste man zwar "Entladekurve" rechnen können, aber mit ner Z-Diode die einfach stumpf die Spannung limitiert fährt man im Digitalen sicher besser. Also - auch wenns etwas verspätet ist - Danke nochmal hat mir sehr geholfen mich rückversichern zu können, dass ich keinen massiven Denkfehler irgendwo habe. Big Grin

Gruß Kiesch

Zitat:Märchen und Geschichten werden erzählt am Lagerfeuer, technischen Fakten werden mitgeteilt (oder so). (Genauso wie Software nicht auf einem Server "herumliegt", die ist dort installiert.)
*Zitat: IchSelbst*
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  Umschaltzeit Input/Output NI-9375 Ch.Mueller 2 810 29.09.2021 06:55
Letzter Beitrag: Ch.Mueller
  Timing Fehler von USB 6001 bachatero18 2 1.586 25.08.2020 19:39
Letzter Beitrag: bachatero18
  NI USB 6001 Spannung senken bachatero18 14 4.466 23.04.2020 18:00
Letzter Beitrag: bachatero18
  Unterschiedliche Abtastraten bei NI USB 6001 bachatero18 8 4.414 31.03.2020 06:33
Letzter Beitrag: bachatero18
  USB-6001 und Messung differentieller Spannungen Nilawa 2 2.479 04.07.2019 14:37
Letzter Beitrag: Nilawa
  DAQmx-NI 6001 USB Zadomo 10 5.679 04.02.2019 15:19
Letzter Beitrag: Zadomo

Gehe zu: