INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Dieses Thema hat akzeptierte Lösungen:

Simulation, Daq/Daqmx



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

06.10.2017, 14:21
Beitrag #1

Labuser16383 Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 2
Registriert seit: Jun 2017

7-15
2007
DE_EN



Simulation, Daq/Daqmx
Ich würde mich gerne etwas mit dem Daq-mx Thema beschäftigen, weil es
wohl die Standard LabView Datenerfassungs Plattform ist.
Im NI MAX kann man ja diese Art von Geräten simulieren. Allerdings hat man dann
eine Auswahl mehrerer hundert Treibern.
Was wäre zu empfehlen:
Einfach einen beliebigen Treiber auswählen und darauf die Daq-mx Palette loslassen,
oder gibt es vielleicht einen bestimmten Treiber, der sich besonders eignen würde,
die grundsätzlichen Daq-Funktionen auszuprobieren?

Im Labor habe ich noch Zugriff auf einen NI9146 Ethernet-Rio mit zwei belegten
Steckplätzen: Ni9420 analog I/O und NI 9923 digital I/O.
Zudem ist noch ein BNC 2120 vorhanden.
Hierfür finde ich leider keinen simulierbaren Gerätetreiber. Welcher würde am nächsten kommen?

Ich möchte natürlich nicht gleich an der echten HW was schrotten Wink
Ausserdem wäre ein simuliertes Gerät bequemer Wink

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
06.10.2017, 14:30
Beitrag #2

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 14.917
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Simulation, Daq/Daqmx

Akzeptierte Lösung

Hallo Labuser,

Zitat:Im NI MAX kann man ja diese Art von Geräten simulieren. Allerdings hat man dann eine Auswahl mehrerer hundert Treibern.
Da gibt es keine "Treiber" zur Auswahl, sondern zu simulierende DAQmx-Geräte.
Und da suchst du dir eben eines aus, welches deiner Aufgabe oder deiner vorhandenen Technik am nächsten kommt…

Zitat:gibt es vielleicht einen bestimmten Treiber, der sich besonders eignen würde, die grundsätzlichen Daq-Funktionen auszuprobieren?
Selbst eine simulierte "Billig"-USB6008 kann die "grundsätzlichen" DAQmx-Funktionen unterstützen!

Zitat:Ich möchte natürlich nicht gleich an der echten HW was schrotten
Wie solltest du da etwas "schrotten"? Was hast du denn mit der DAQ-Hardware vor?

Zitat:Ausserdem wäre ein simuliertes Gerät bequemer
Das gilt nur bedingt:
Ein simuliertes Gerät liefert keine besonders sinnvollen Messwerte (Analogwerte liefern nur ein Sinussignal). Du kannst keine echten Signale ausgeben. Du kannst keinerlei DigitalIO simulieren (Counter liefern nichts) etc.

Zitat:Im Labor habe ich noch Zugriff auf einen NI9146 Ethernet-Rio mit zwei belegten Steckplätzen: Ni9420 analog I/O und NI 9923 digital I/O.
Ein cRIO ist kein DAQmx-Gerät…

Zitat:Zudem ist noch ein BNC 2120 vorhanden. Hierfür finde ich leider keinen simulierbaren Gerätetreiber.
Ein BNCxxxx ist nur eine Anschlussbox. Wieso wolltest du so etwas simulieren?

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
06.10.2017, 14:52
Beitrag #3

Labuser16383 Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 2
Registriert seit: Jun 2017

7-15
2007
DE_EN



RE: Simulation, Daq/Daqmx
Gut, dann simulier ich eben die billig USB Karte.
Mal sehen, wie weit man kommt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
06.10.2017, 15:10
Beitrag #4

jg Offline
CLD & CLED
LVF-Team

Beiträge: 14.994
Registriert seit: Jun 2005

20xx / 8.x
1999
EN

Franken...
Deutschland
RE: Simulation, Daq/Daqmx
(06.10.2017 14:52 )Labuser16383 schrieb:  Gut, dann simulier ich eben die billig USB Karte.
Mal sehen, wie weit man kommt.

Also mit einer 6008/6009 würde ich nicht mehr beginnen, die Karten sind abgelöst durch die USB-6000 bis USB-6003 Baureihe.
Und je mehr die simulierte Karte kann, um so mehr DAQmx-Funktionen kannst du auch ausprobieren. Ich rate zu einer X-Serien-Karte zum rumspielen.

Gruß, Jens

Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung. (Leonardo da Vinci)

!! BITTE !! stellt mir keine Fragen über PM, dafür ist das Forum da - andere haben vielleicht auch Interesse an der Antwort!

Einführende Links zu LabVIEW, s. GerdWs Signatur.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  Simulation einer Batterie Van Mummel 6 3.924 15.09.2010 12:42
Letzter Beitrag: Van Mummel
  Sensoren, Visualiseren, Simulation Nogatco 4 3.208 25.01.2010 16:43
Letzter Beitrag: A.Berndsen
  Simulation von NI 6009: Problem mit SampleRate Kobe 9 6.689 14.02.2008 12:16
Letzter Beitrag: jg

Gehe zu: