INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

cRIO-9076 -> Keine Verbindung möglich



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

12.12.2012, 20:38 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.12.2012 21:31 von jg.)
Beitrag #1

bumbumquietsch Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 11
Registriert seit: Dec 2012

2011
2012
DE



cRIO-9076 -> Keine Verbindung möglich
Servus Leute,

ich brauche ganz ganz dringend Hilfe, weil ich absolut nicht weiterkomme Sad
Ich muss in meinem Studium eine Studienarbeit schreiben die sich mit Dehnungsmessstreifen befasst (DMS). Mein Betreuer hat hierzu als Messtool LabView vorgeschlagen, weil die Kalibrierung mit dem DMS hierzu recht einfach sein soll.
Die Uni hat sich vor nicht geraumer Zeit mehrere Hardware Module von NI angeschafft welche ich nun vor mir liegen habe und versuche an meinen Laptop anzuschließen. Das Problem ist: Nichts wird erkannt!

Ich habe hierzu folgende Komponenten:

1. NI cRIO 9076: Das Chassi
2. NI 9862: Can Modul
3. NI 9221: Datenlogger

Ich habe mich an LabView schrittweise mit Hilfe von Tutorials herangearbeitet. Mein Betreuer kennt sich mit diesen Komponenten leider auch nicht aus bzw. mit dem cRIO hat noch keiner gearbeitet.
Der cRIO wird mittels Netzwerkabel angeschlossen, aber mein Rechner zeigt keine Regung. Im MAX, wo er eigentlich unter Geräten angezeigt werden sollte, ist gar nichts. Folgendes habe ich bis jetzt gemacht

1. LabView 2011 installiert
2. DQmax 6.3.1 geladen und installiert
3. alle nötigen updates gemacht.
4. die cRIO Software geladen (sollte die 4.0 gewesen sein bzw. steht in der Software aktuell etwas von 12)
5. den "Device Driver" für August 2012 geladen und installiert.
6. nochmal geupdatet
7. Verschiedene Netzwerkkabel getestet (Gekreuztes etc.)

Was mache ich falsch ? Fehlt mir irgendwo etwas bzw. habe ich etwas vergessen ?
Liegt es an den Netzwerkeinstellungen an meinem Laptop ?
Der cRIO läuft, die Lichter blinken alle (siehe Bild) und die Module sollten eigentlich nicht defekt sein.
Bei NI habe ich noch nicht angerufen, ich wollte es erst nochmal über dieses Forum probieren!
Anbei habe ich nochmal 2 Bilder meines Aufbaus angehängt bzw meiner Softwareliste!

Ich bin für jede Hilfestellung offen Wink
Danke schon mal für eure Antworten

mfg Johannes

[Bild: attachment.php?aid=42628]
EDIT jg:
5MB Anhänge gelöscht (Der Aufbau ist uninteressant), Software-Liste durch die Bearbeitung von Gerd ersetzt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
12.12.2012, 20:52 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.12.2012 21:00 von GerdW.)
Beitrag #2

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.917
Registriert seit: May 2009

11SP1, 17SP1 (ab und zu 20)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: cRIO-9076 -> Keine Verbindung möglich
Hallo Johannes,

und was wird angezeigt, wenn du in MAX ganz unten die "Netzwerkumgebung" aufklappst?

P.S.:
Man kann JPGs auch skalieren, bevor man sie als 5MB-Datei(en) ins Forum lädt. Und wenn man direkt Bildschirm"fotos" macht (die meisten Tastaturen haben genau dafür eine "Druck"/"PrtScr"-Taste!), kann man sie auch noch als PNG abspeichern...


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
12.12.2012, 21:10
Beitrag #3

bumbumquietsch Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 11
Registriert seit: Dec 2012

2011
2012
DE



RE: cRIO-9076 -> Keine Verbindung möglich
Hallo,
erstmal sorry für das Bild, soweit habe ich gerade nicht gedacht und hatte auch das Handy in der Hand Wink

Wenn ich auf Netzwerkumgebung gehe dann sucht er circa 20 sekunden und zeigt mir nichts weiter an, er findet nichts.
Ich habe die Möglichkeit, ein neues Gerät im Netzwerk hinzuzufügen, allerdings kenne ich die IP adresse des cRIO nicht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
12.12.2012, 21:13 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.12.2012 21:25 von GerdW.)
Beitrag #4

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.917
Registriert seit: May 2009

11SP1, 17SP1 (ab und zu 20)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: cRIO-9076 -> Keine Verbindung möglich
Hallo bumbum,

Zitat:soweit habe ich gerade nicht gedacht
Nachdenken soll ja manchmal nützlich sein...

So auch bei der IP des cRIO: Wenn es noch nie in Betrieb war (d.h. es hat niemand daran rumgespielt), dann findest du die IP im Manual des cRIO!
Siehe hier: Seite 12 ist da sehr konkret!

Abgesehen davon: MAX hat bei mir bisher jedes cRIO gefunden, egal ob es im gleichen IP-Subnetz wie mein PC war oder nicht. Nur für weitere Zugriffe aufs cRIO ist es deutlich besser, im gleichen Subnetz unterwegs zu sein...

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
12.12.2012, 21:37
Beitrag #5

jg Offline
CLA & CLED
LVF-Team

Beiträge: 15.739
Registriert seit: Jun 2005

20xx / 8.x
1999
EN

Franken...
Deutschland
RE: cRIO-9076 -> Keine Verbindung möglich
(12.12.2012 21:13 )GerdW schrieb:  Abgesehen davon: MAX hat bei mir bisher jedes cRIO gefunden, egal ob es im gleichen IP-Subnetz wie mein PC war oder nicht. Nur für weitere Zugriffe aufs cRIO ist es deutlich besser, im gleichen Subnetz unterwegs zu sein...
Außer die Firewall von Windows oder eine sonstige Sicherheitssoftware spukt dazwischen.
Im Zweifel das alles einmal abschalten.

Ansonsten kann ich Gerd nur zustimmen, cRIOs/sbRIOs melden sich auch bei mir in der Regel ohne Probleme.

Mglw. hilfreiche Alternative anstatt Direktverbindung: Wenn du ein Netzwerk mit DHCP-Server hast, häng das cRIO da rein. Inzwischen werden neue cRIOs mit DHCP=aktiv ausgeliefert, somit bekommt dein cRIO beim Neustart gleich eine gültige IP anstatt der "Link-Local" IP.

Gruß, Jens

P.S.: Das Cross-Over Netzwerkkabel kann zwar nicht schaden, muss aber aus meiner Erfahrung nicht sein. Die Zeiten, dass eine PC-Netzwerkkarte nicht automatisch bei Bedarf RX und TX getauscht hat, sind schon länger vorbei.

Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung. (Leonardo da Vinci)

!! BITTE !! stellt mir keine Fragen über PM, dafür ist das Forum da - andere haben vielleicht auch Interesse an der Antwort!

Einführende Links zu LabVIEW, s. GerdWs Signatur.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
12.12.2012, 21:57 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.12.2012 22:07 von bumbumquietsch.)
Beitrag #6

bumbumquietsch Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 11
Registriert seit: Dec 2012

2011
2012
DE



RE: cRIO-9076 -> Keine Verbindung möglich
Okay, de ip-Adresse ist hier mit "169.254.x.x" angegeben, lässt sich aber so nicht in das Fenster eingeben, weil ja keine Buchstaben angenommen werden ?!
Auch bei der Eingabe des Hostnamens ist mir nicht ersichtlich, was da reingehört.

Desweiteren hätte ich noch eine Frage:
Was ist das RealTime Module bzw. das FPGA Modul ?
Ist dieses für das Anschließen/ das Betreiben das cRIO grundsätzlich nötig? Die LabView Lisenz die ich habe ist eine Student Lizenz und beinhaltet folgende Größen.
Nicht das mir am Ende module fehlen und das mein Betreuer gar nicht wusste...

EDIT:

ich habe cRIO jetzt nach der Anleitung 2 mal "resettet", aber ich kann weder eine "0.0.0.0" IP Adresse eingeben noch die "169.254.x.x"
Was mache ich denn hier falsch? Entweder zeigt er mir nen Fehler an oder lässt sie gar nicht erst eingeben!


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
12.12.2012, 22:20 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.12.2012 22:25 von jg.)
Beitrag #7

jg Offline
CLA & CLED
LVF-Team

Beiträge: 15.739
Registriert seit: Jun 2005

20xx / 8.x
1999
EN

Franken...
Deutschland
RE: cRIO-9076 -> Keine Verbindung möglich
Ja, zum Programmieren des cRIO brauchst du mindestens das Real-Time Modul, und mglw. auch das FPGA-Modul, falls sich die Datenerfassung zwecks Performance nicht über die FPGA-Scanengine erledigen lässt.

Ein Problem bekommst du laut NI-Seite mit dem CAN-Modul, das funktioniert offenbar im 9076 gar nicht:

Code:
Auf der Plattform CompactRIO kann das NI 9862 mit den Chassis NI cRIO-911x/908x eingesetzt werden, wobei LabVIEW FPGA erforderlich ist

Zwecks IP: Bei 169.254.x.x stehen die beiden x natürlich für Zahlen. Eine IP4-Adresse besteht IMMER aus 4 Zahlen zwischen 0-255.

Wie schon geschrieben, wenn das "unkonfigurierte" cRIO nicht an einem DHCP-Server hängt, dann startet es mit einer Link-Local-Adresse. Die beiden letzten Blöcke kannst du nicht vorhersagen.

Per MAX lässt sich aber nach erfolgreicher Suche dem cRIO eine feste IP-Adresse verpassen. Für die Suche per MAX sind übrigens RT-Modul und FPGA nicht nötig, da sollte der RIO-Treiber langen.

Gruß, Jens

P.S. & offtopic:
Für eine Studienarbeit ist das (wie in letzter Zeit öfter) ein ordentlicher Brocken.
Laut eigener Aussage arbeitest du dich gerade selbständig in LabVIEW ein. Also keine Kurse bisher?!
Und dann gleich wieder ran an die ausgefallen Module Real-Time und FPGA. IMHO ist das Flop

Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung. (Leonardo da Vinci)

!! BITTE !! stellt mir keine Fragen über PM, dafür ist das Forum da - andere haben vielleicht auch Interesse an der Antwort!

Einführende Links zu LabVIEW, s. GerdWs Signatur.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
12.12.2012, 22:27 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.12.2012 22:32 von GerdW.)
Beitrag #8

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.917
Registriert seit: May 2009

11SP1, 17SP1 (ab und zu 20)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: cRIO-9076 -> Keine Verbindung möglich
Hallo,

das mit dem NI9862 kann ich bestätigen: in den cRIO907x funktionieren nur die "älteren" 985x-CAN-Module, wobei du auch dort auf das FPGA-Modul angewiesen bist, da du den CAN-Treiber selbst programmieren darfst musst...

Also: Für CAN auf dem cRIO9076 benötigst du sowohl das RT-Modul als auch das FPGA-Modul. Beides sollte aber als 30-Tage-Testversion verfügbar sein...

Zitat:Mein Betreuer hat hierzu als Messtool LabView vorgeschlagen, weil die Kalibrierung mit dem DMS hierzu recht einfach sein soll.
Das ist die Begründung, einen Neueinsteiger mit (bisher anscheinend wegen fehlender Software nicht mal möglichen) RT- und FPGA-Programmierungen zu beauftragen? Wall

Zitat:Ich muss in meinem Studium eine Studienarbeit schreiben die sich mit Dehnungsmessstreifen befasst (DMS).
Wozu dann das CAN-Modul? Wozu überhaupt das RT-Target cRIO9076? Warum kein simples cDAQ-Chassis, welches sich einfach mittels DAQmx handhaben lässt?

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
12.12.2012, 22:38
Beitrag #9

bumbumquietsch Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 11
Registriert seit: Dec 2012

2011
2012
DE



RE: cRIO-9076 -> Keine Verbindung möglich
Also, ich habe jetzt alle IP´s von 0-16 getestet, er springt auf keine an!
Ich weis echt nicht woran es liegen könnte...

Okay, wenn ihr das hier jetzt so schreibt, dann lese ich daraus, dass es auch einfach oder besser geht den DMS zu messen ?
Ich werde dann morgen mal mit meinem Betreuer reden und ihm das mitteilen bzw. schauen was er noch für Vorschläge hat.

ERstmal vielen vielen dank für eure schnellen Antworten, hoffe das klappt noch alles irgendwie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
13.12.2012, 13:49
Beitrag #10

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.917
Registriert seit: May 2009

11SP1, 17SP1 (ab und zu 20)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: cRIO-9076 -> Keine Verbindung möglich
Hallo bumbum,

Zitat:Also, ich habe jetzt alle IP´s von 0-16 getestet, er springt auf keine an! Ich weis echt nicht woran es liegen könnte...
Vielleicht daran, dass IPs im Bereich 0-255 liegen können (theoretisch)?

Häng das cRIO genau wie deinen Rechner in das gleiche DHCP-versorgte IP-Subnetz. Beide bekommen eine IP-Adresse aus dem gleichen Subnetz zugewiesen und MAX sollte anstandslos dein cRIO finden!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  USB-Verbindung cRIO-System - Externe Festplatte Stephan235 0 488 06.04.2021 12:19
Letzter Beitrag: Stephan235
  nach Formatierung keine Verbindung zu cRIO Mietzekatze 7 5.744 28.05.2015 15:17
Letzter Beitrag: Mietzekatze
  Keine Verbindung zu CompactRio TomC 8 5.208 28.09.2011 15:34
Letzter Beitrag: TomC
  cRIO: Installation von Software nicht möglich achim @ FZK 0 2.563 01.06.2011 10:57
Letzter Beitrag: achim @ FZK
  [gelöst]Verbindung zu cFP von Windows 7 (64bit) nicht möglich achim @ FZK 5 3.624 28.06.2010 16:59
Letzter Beitrag: achim @ FZK

Gehe zu: