INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Speicher eines Drucksensor auslesen



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

19.03.2020, 10:56 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.03.2020 11:00 von meb2323.)
Beitrag #1

meb2323 Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 9
Registriert seit: Nov 2019

2018
2019
DE



Speicher eines Drucksensor auslesen
Guten morgen zusammen,

ich möchte in meiner Technikerarbeit den Speicher eines Drucksensor (LEO RECORD der Firma Keller AG) auslesen. Habe nun leider Probleme in der Umsetzung.

Momentan ist es mir gelungen die letzte Seite des Speichers auszulesen und aus dem Header dieser Page den Startzeiger herauszulesen. Mithilfe des Startzeiger ist es mir gelungen die Startseite dieses Records auszulesen. Ab diesem Punkt komme ich leider nicht mehr weiter, wie ich nun die Pages zwischendrin auslesen kann und auch wie ich die vorherigen Records auslesen kann.

Auf der Seite 17 bis 19 im Kommunikationsprotokoll das ich im Anhang beifüge sind diese Schritte beschrieben.

Des Weiteren würde ich mich über Tipps freuen wie ich aus dem Header einer Page aus den 4 Byte der absoluten Zeit umgewnadelt bekomme in einen Zeitstempel. Dies ist auf der Seite 17 unten im Header als Formal angegeben.

Über jegliche Hilfe und Tipps für die Umsetzung wäre ich sehr dankbar!


Angehängte Datei(en)
0.0 .pdf  Kommunikationsprotokoll Leo-Record_V3_g.pdf (Größe: 327,1 KB / Downloads: 13)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
19.03.2020, 11:49 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.03.2020 11:50 von GerdW.)
Beitrag #2

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.301
Registriert seit: May 2009

11SP1, 17SP1 (ab und zu 19)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Speicher eines Drucksensor auslesen

Akzeptierte Lösung

Hallo meb,

Zitat:Des Weiteren würde ich mich über Tipps freuen wie ich aus dem Header einer Page aus den 4 Byte der absoluten Zeit umgewnadelt bekomme in einen Zeitstempel. Dies ist auf der Seite 17 unten im Header als Formal angegeben.
Hier der einfache Teil deiner Fragen:
   
Die so ermittelte Anzahl Sekunden einfach zu einer Timestamp-Konstante mit "01.01.2020 00:00" hinzuaddieren…

Ich vermute einen Fehler in der Formel von Keller, hierzu bitte mal explizit beim Support dort nachfragen! (Das erste Byte sollte mit 2^24 multipliziert werden!)

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
19.03.2020, 11:56
Beitrag #3

th13 Offline
LVF-Gelegenheitsschreiber
**


Beiträge: 102
Registriert seit: Oct 2013

2018 SP1
2013
EN


Deutschland
RE: Speicher eines Drucksensor auslesen
(19.03.2020 10:56 )meb2323 schrieb:  Des Weiteren würde ich mich über Tipps freuen wie ich aus dem Header einer Page aus den 4 Byte der absoluten Zeit umgewnadelt bekomme in einen Zeitstempel.
Das steht genau daneben. Du rechnest das angegebene Polynom aus und erhälst die Zeit in Sekunden seit 01.01.2000. LabVIEW Timestamps sind die Sekunden sei 01.01.1904, d.h. du musst die Differenz noch dazurechnen. Dann kannst du deinen Double mit toTimestamp konvertieren.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
19.03.2020, 13:12
Beitrag #4

meb2323 Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 9
Registriert seit: Nov 2019

2018
2019
DE



RE: Speicher eines Drucksensor auslesen
(19.03.2020 11:49 )GerdW schrieb:  Hallo meb,

Zitat:Des Weiteren würde ich mich über Tipps freuen wie ich aus dem Header einer Page aus den 4 Byte der absoluten Zeit umgewnadelt bekomme in einen Zeitstempel. Dies ist auf der Seite 17 unten im Header als Formal angegeben.
Hier der einfache Teil deiner Fragen:

Die so ermittelte Anzahl Sekunden einfach zu einer Timestamp-Konstante mit "01.01.2020 00:00" hinzuaddieren…

Ich vermute einen Fehler in der Formel von Keller, hierzu bitte mal explizit beim Support dort nachfragen! (Das erste Byte sollte mit 2^24 multipliziert werden!)

Danke für deine Hilfe!

In welcher Darstellung sind die Werte in diesem Array und wie bekomme ich dieses Malzeichen (x) dazu eingestellt?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
19.03.2020, 14:47
Beitrag #5

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.301
Registriert seit: May 2009

11SP1, 17SP1 (ab und zu 19)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Speicher eines Drucksensor auslesen
Hallo meb,

Zitat:In welcher Darstellung sind die Werte in diesem Array und wie bekomme ich dieses Malzeichen (x) dazu eingestellt?
Das sieht man doch im Bild: Die Werte aus dem Array werden Werten multipliziert, die vorher nach U32 umgewandelt wurden - ohne CoercionDot. Also muss das Array Werte vom Typ U32 enthalten - LabVIEW-Grundlagenwissen…
Dieses "Malzeichen" ist ein kleines X - und kennzeichnet den Radix der Werte. Dazu einfach Rechtsklick auf das Arrayelement und Visible->Radix auswählen. Auch hier greift LabVIEW-Grundlagenwissen…

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
19.03.2020, 15:01
Beitrag #6

meb2323 Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 9
Registriert seit: Nov 2019

2018
2019
DE



RE: Speicher eines Drucksensor auslesen
(19.03.2020 14:47 )GerdW schrieb:  Hallo meb,

Zitat:In welcher Darstellung sind die Werte in diesem Array und wie bekomme ich dieses Malzeichen (x) dazu eingestellt?
Das sieht man doch im Bild: Die Werte aus dem Array werden Werten multipliziert, die vorher nach U32 umgewandelt wurden - ohne CoercionDot. Also muss das Array Werte vom Typ U32 enthalten - LabVIEW-Grundlagenwissen…
Dieses "Malzeichen" ist ein kleines X - und kennzeichnet den Radix der Werte. Dazu einfach Rechtsklick auf das Arrayelement und Visible->Radix auswählen. Auch hier greift LabVIEW-Grundlagenwissen…

Auch hier danke für deine Hilfe, somit konnte ich die Startzeit des Records erfolgreich auslesen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
22.03.2020, 12:05
Beitrag #7

meb2323 Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 9
Registriert seit: Nov 2019

2018
2019
DE



RE: Speicher eines Drucksensor auslesen
Hallo zusammen, ich benötige noch einmal eure Hilfe.

Aus dem Header muss ich den Startzeiger auslesen. Der Header wird auf Seite 17 beschrieben.

Auf Seite 18 des Kommunikationsprotokoll ist beschrieben wie sich der Startzeiger zusammen setzt. Kann mir jemand zeigen wie ich das am besten umsetzen kann?

Es sollen 5Bit und 8Bit zusammengefasst werden und zu einer Zahl U16 umgewandelt werden.

Schonmal Vielen Dank!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
22.03.2020, 17:38
Beitrag #8

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.301
Registriert seit: May 2009

11SP1, 17SP1 (ab und zu 19)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Speicher eines Drucksensor auslesen

Akzeptierte Lösung

Hallo meb,

simples Bitshuffle:
   

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
30
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  Auslesen eines Thermoelement über Agilent 34970a anja210 8 5.784 08.08.2012 09:37
Letzter Beitrag: Peter04
  Auslesen eines Lasersensors von MEL Caru 1 2.234 04.01.2010 18:32
Letzter Beitrag: IchSelbst
  Auslesen eines AD-USB Gerätes verflixxt 2 2.367 23.01.2008 16:48
Letzter Beitrag: verflixxt
  Einfaches Auslesen eines Sensors per RS232 Harry1984 7 3.616 26.03.2007 15:33
Letzter Beitrag: eg
  Statusbit eines Gerätes auslesen blitzgeist 0 1.420 30.05.2006 08:23
Letzter Beitrag: blitzgeist
  Problem beim Auslesen eines uC puma5 4 2.651 29.03.2006 21:03
Letzter Beitrag: eg

Gehe zu: