INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Anbindung Lawicel CAN-USB



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

27.02.2015, 14:28 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.02.2015 14:32 von PLH.)
Beitrag #1

PLH Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 6
Registriert seit: Feb 2015

2014 Student Edition
2014
EN

35
Deutschland
Anbindung Lawicel CAN-USB
Hallo Forums-Mitglieder,

ich arbeite zur Zeit an einer Bachelorarbeit im kardiotechnischen Bereich. Ein Teil des Projekts sieht die Siganlaufnahme von Fluss- und Druckdaten einer Herz-Lungen-Maschine (HLM) vor. Dazu habe ich mir ein CAN-USB Interface der Firma Lawicel besorgt und möchte die Daten an der Konsole der HLM abgreifen. Nach automatischer Installation der entsprechenden Treiber (ftd2xx.dll und canusbdrv.dll) ist es auch möglich die Daten mittels einer Terminalsoftware auszlesen.
Nun möchte ich aber die Daten direkt in LabVIEW aufnehmen, um diese weiterzuverarbeiten.
Um mich in die Vorgehensweise einzuarbeiten, wollte ich die auf der Homepage (http://www.can232.com/?page_id=75) von Lawicel publizierten Beispielprogramme (siehe Anhang) durchspielen.
Beim Durchlaufen des Demo-VIs wird jedoch die Meldung "CANUSB DEVICE NOT FOUND" ausgegeben.
Muss man vorher noch irgendwo die Port-ID eingeben oder übersehe ich sonst noch etwas?

Ich wäre sehr dankbar für eure Hilfe! Ich stehe da etwas "wie der Ochs' vorm Berg"...

Mit freundlichen Grüßen
Lukas H.


0.0 .zip  canusb_labview.zip (Größe: 139,93 KB / Downloads: 307)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
27.02.2015, 14:44
Beitrag #2

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 17.215
Registriert seit: May 2009

LV2021
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Anbindung Lawicel CAN-USB
Hallo Lukas,

Zitat:Nach automatischer Installation der entsprechenden Treiber … ist es auch möglich die Daten mittels einer Terminalsoftware auszlesen.
Dann nutze doch einfach den seriellen Port, den dir diese Treiber eingerichtet haben!
Einfach mit VISA-Funktionen auf den seriellen Port zugreifen. Dafür gibt es mitgelieferte Beispiel-VIs und auch jede Menge Threads hier im Forum!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
05.03.2015, 07:39 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.03.2015 07:40 von PLH.)
Beitrag #3

PLH Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 6
Registriert seit: Feb 2015

2014 Student Edition
2014
EN

35
Deutschland
RE: Anbindung Lawicel CAN-USB
Guten Morgen allerseits,

vielen Dank noch an Gerd für Ihre schnelle Antwort!

Ich hab das jetzt mal mit den VISA-Funktionen ausprobiert, jedoch spuckt der read-Block folgende Fehlermeldung aus:
Error -1073807339
VISA: Timeout expired before operation completed.

Ich hab die Error-Nr. bereits gegoogelt und auch bei NI nichts dazu gefunden. Hat hier jemand einen Ansatz zum Lösen dieses Problems?
Ich hänge mein Programm mal an. Hierzu darf auch gerne das ein oder andere Wort verloren werden, was besser gemacht werden kann.
Besten Dank!


14.0 .vi  canusb1.0.vi (Größe: 10,99 KB / Downloads: 253)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
05.03.2015, 09:00
Beitrag #4

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 17.215
Registriert seit: May 2009

LV2021
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Anbindung Lawicel CAN-USB
Hallo PLH,

der Fehler basagt, dass dein Gerät nicht antwortet - zumindest nicht mit 100 Bytes oder dem TermChar…

Erwartet dein Gerät einen Befehl? Sendest du den auch?
Erwartet dein Gerät ein TermChar? Sendest du das auch?
Sendet dein Gerät ein TermChar? Hast du das richtige konfiguriert?
Funktioniert dein Gerät mit HyperTerm (o.ä.)? Wenn ja: mit welchen Einstellungen?

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
05.03.2015, 09:55
Beitrag #5

PLH Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 6
Registriert seit: Feb 2015

2014 Student Edition
2014
EN

35
Deutschland
RE: Anbindung Lawicel CAN-USB
Hallo Gerd,

das Interface funktioniert im Terminal einwandfrei. Reagiert auch auf Befehle, etc.
Ich habe auch bei allen Einstellungen (Baudrate, Datenbits, Parität,..) im Terminal, im MAX bei der COM-Schnittstelle und im LabVIEW-Programm dieselben Werte gewählt.
TermChar wird im VISAserial-Block eingegeben und steht auf 0xA='\n'=LF (ist diese Einstellung korrekt/sinnig?).
Befehle zum Interface gebe ich über den write buffer des VISAwrite-Blocks ein (Befehle wurden von der Firma mitgeliefert).

Grüße
Lukas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
05.03.2015, 09:58 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.03.2015 10:00 von GerdW.)
Beitrag #6

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 17.215
Registriert seit: May 2009

LV2021
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Anbindung Lawicel CAN-USB
Hallo PLH,

Zitat:TermChar wird im VISAserial-Block eingegeben und steht auf 0xA='\n'=LF
Dieses TermChar gilt aber nur für den Empfang von Geräteantworten - (per Default) aber nicht für deine Befehle…

Zitat:(ist diese Einstellung korrekt/sinnig?).
Das musst du im Manual deines Gerätes nachlesen…

Zitat:das Interface funktioniert im Terminal einwandfrei. Reagiert auch auf Befehle, etc.
Im Terminal wird üblicherweise an jeden Befehl ein TermChar (meist 0x0D und/oder 0x0A) angehangen. LabVIEW macht das beim Versand standardmäßig nicht. Deshalb meine Frage, ab dein Gerät bei Befehlen ein TermChar (und welches) erwartet. Wenn du weißt, welches TermChar dein Gerät erwartet, dann musst du es auch an deinen Befehlsstring anhängen!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
05.03.2015, 18:25
Beitrag #7

Holy Offline
LVF-Stammgast
***


Beiträge: 339
Registriert seit: Sep 2008

2014
2007
EN

09XXX
Deutschland
RE: Anbindung Lawicel CAN-USB
Das automatische Terminierungszeichen kann man auch für Schreibbefehle aktivieren. Siehe folgenden Snippet:
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
13.03.2015, 18:13
Beitrag #8

PLH Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 6
Registriert seit: Feb 2015

2014 Student Edition
2014
EN

35
Deutschland
RE: Anbindung Lawicel CAN-USB
Hallo zusammen!

Vielen Dank für die letzten Tips!
Ich hab jetzt mal ein neues VI nach Vorbild eines von National Instrument veröffentlichten Beispiels erstellt und versucht eure Ansätze einfließen zu lassen (siehe Anhng). Die Daten werden auch im Response-Feld ausgegeben, allerdings nicht gleichmäßig, sonder immer im Schwall. Woran könnte das liegen? Ist das ein Timingproblem? Steht irgendwas im Konflikt, das ich übersehe?

Beste Grüße
Lukas


14.0 .vi  canusb2.vi (Größe: 37,92 KB / Downloads: 238)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
13.03.2015, 19:15
Beitrag #9

Holy Offline
LVF-Stammgast
***


Beiträge: 339
Registriert seit: Sep 2008

2014
2007
EN

09XXX
Deutschland
RE: Anbindung Lawicel CAN-USB
Aus deiner Beschreibung wird nicht klar was dein eigentliches Problem ist. Dein aktueller Code wartet solange am Read bis die gewünschte Anzahl an Bytes anliegt oder die im Init konfiguierte Timeoutzeit abgelaufen ist. Möchtest du eigentlich nur eine definierte Antwort auf eine gesendete Anfragen erhalten oder was ist der Sinn dieses VIs?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
15.03.2015, 15:13 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.03.2015 15:16 von PLH.)
Beitrag #10

PLH Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 6
Registriert seit: Feb 2015

2014 Student Edition
2014
EN

35
Deutschland
RE: Anbindung Lawicel CAN-USB
Hallo Holy,

Das VI soll es mir ermöglichen, kontinuierlich Druck- und Flussdaten aus der Konsole einer Herz-Lungen-Maschine auszulesen. Sprich, ich gebe den Befehl zum Öffnen des CANs ein und im Responsefeld sollen dann die Daten ausgegeben werden.
Das funktioniert soweit eigentlich schon ganz gut, allerdings werden die Daten nicht wie gewünscht regelmäßig im 100ms-Abstand ausgegeben, sondern mal ca. 20 Zeilen in einem Rutsch, mal eine Zeile in einem Abstand von 5s, usw.
Und da verstehe ich einfach nicht warum das so ist und wie man dieses Problem behebt.

Gruß
Lukas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
30
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  Fluke 8508 und GPIB Anbindung NoWay 6 2.231 21.11.2019 09:47
Letzter Beitrag: NoWay

Who read this thread?
1 User(s) read this thread:
Stephan235

Gehe zu: