INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Dieses Thema hat akzeptierte Lösungen:

Eigener Satz Umgebungsvariablen für Clone VIs



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

20.01.2021, 11:54
Beitrag #1

MartinFeelgood Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 1
Registriert seit: Jan 2021

2020
2019
kA



Eigener Satz Umgebungsvariablen für Clone VIs
Hallo zusammen.

Ich brauche mal eine Konzeptidee von euch.

In meinem Projekt geht es um die Simulation eines CAN-Netzwerks. Die Kommunikation selbst wird von CANoe ausgeführt.
Das Verhalten der Komponenten (CAN-Knoten) wird in LabVIEW abgebildet. Jede Komponente bekommt ein eigenes VI.
Die Übergabe der zu versendenden/empfangenen Daten zwischen CANoe und LabVIEW erfolgt über Umgebungsvariablen (shared variables: Tx_Array_u8, Rx_Array_u8, Tx_Flag, Rx_Flag).

Da im Netzwerk viele Komponenten identisch sind, möchte ich das vorhandene VI einer Komponete clonen, also eine bestimmte Anzahl als Preallocated Reentrant VI ausführen.

Mein Problem ist, dass die Clone dann auf dieselben Umgebungsvariablen zugreifen. Ich möchte aber jedem Clone einen eigenen Satz Umgebungsvariablen zugewiesen, also Clone 1 greift auf Tx_Array_u8_1 zu, Clone 2 auf Tx_Array_u8_2, u.s.w.

Wie kann ich das am geschicktesten lösen?

Viele Grüße

Martin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
20.01.2021, 11:58
Beitrag #2

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.815
Registriert seit: May 2009

11SP1, 17SP1 (ab und zu 20)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Eigener Satz Umgebungsvariablen für Clone VIs
Hallo Martin,

referenziere die SharedVariables programmatisch über ihren Namen, bei Benutzung der PSP-Funktionen.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
20.01.2021, 14:58
Beitrag #3

jg Offline
CLA & CLED
LVF-Team

Beiträge: 15.693
Registriert seit: Jun 2005

20xx / 8.x
1999
EN

Franken...
Deutschland
RE: Eigener Satz Umgebungsvariablen für Clone VIs

Akzeptierte Lösung

Hallo Martin,

in Ergänzung zu Gerds Antwort, hier gibt es eine ganze Palette, mit der du auf Shared Variablen programmatisch zugreifen kannst:

   

Das Schöne dabei: Die Shared-Variablen Refnum bei "Open Variable Connection" kann genauso wie bei VISA, DAQmx, u.ä. ein String sein, und den kannst du wunderbar zur Laufzeit erzeugen. Somit skaliert dein Clone-VI ganz beliebig.

Gruß, Jens

Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung. (Leonardo da Vinci)

!! BITTE !! stellt mir keine Fragen über PM, dafür ist das Forum da - andere haben vielleicht auch Interesse an der Antwort!

Einführende Links zu LabVIEW, s. GerdWs Signatur.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  Umgebungsvariablen in 2 exe`n auf x-beliebigen PC ausführen MichaelD1611 2 2.082 13.06.2018 12:10
Letzter Beitrag: BNT
  Prozessfehler Umgebungsvariablen im DSM kschalle 1 2.527 08.01.2013 14:19
Letzter Beitrag: jg
  kein Austausch von Umgebungsvariablen übers Netzwerk Doskias 13 7.462 09.11.2011 11:07
Letzter Beitrag: Doskias
  Problem beim Umgang mit Umgebungsvariablen tt-web 1 2.774 19.01.2010 13:00
Letzter Beitrag: tt-web
  Speicherauslastung bei Umgebungsvariablen chief_wiggum 4 3.901 22.06.2009 07:26
Letzter Beitrag: chief_wiggum

Gehe zu: