INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Input Range verschieben



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

15.09.2016, 14:07
Beitrag #1

Alighieri Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 19
Registriert seit: Mar 2015

2011
-
kA



Input Range verschieben
Guten Tag zusammen,

ich arbeite zur Zeit mit einem analogen Sensor, der mir eine Spannung von 0 bis 2V ausgibt. Mit der NI USB 6216 Karte lese ich diese analoge Spannung in LabView aus. Nun kann man der NI USB Karte den minimalen und maximalen Wert des analogen Eingangs geben, sodass der Instrumentenverstärker in der Karte die analogen Werte automatisch auf den maximalen Arbeitsbereich skaliert. Das Problem ist nur, bei 0 bis 2V wählt die Karte den Arbeitsbereich von -5 bis 5 V. Meine Idee ist es nun, alle analogen Werte des Sensor -1V zu rechnen, sodass die Output-Range des Sensors -1 bis 1 V wird. Dann wählt die Karte den Arbeitsbereich -1 bis 1V und ich hole das Optimum aus der Karte raus.

Die Frage die sich jetzt stellt ist wie rechne ich alle Werte -1V?
Im NRSE Mode misst die Karte die Spannung aller analogen Eingänge relativ zu der Spannung die an dem AI Sense Eingang liegt. Lege ich an diesen AI Sense Eingang also eine Spannung von +1V an, erhalte ich meinen Bereich von -1 bis 1V.

Die nächste Frage wäre dann, wie erhalte ich am AI Sense Eingang eine möglichst konstante 1,000000 V Spannung?

Gibt es die Möglichkeit der Karte virtuell in LabView oder so zu sagen, hey am AI Sense Eingang liegen eigentlich +1V an?
Natürlich gibt es auch die Möglichkeit mit Dioden etc. tatsächlich eine möglichst konstante Spannung an den Eingang zu legen, wäre aber etwas mehr Aufwand.

Oder habt ihr Ideen wie ich dieses Problem auf eine ganz andere Art und Weise lösen kann?

MfG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
15.09.2016, 14:16 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.09.2016 14:18 von GerdW.)
Beitrag #2

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 17.265
Registriert seit: May 2009

LV2021
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Input Range verschieben
Hallo Dante,

Zitat:Das Problem ist nur, bei 0 bis 2V wählt die Karte den Arbeitsbereich von -5 bis 5 V.
Korrekt. Der Bereich 0…2V ist nun mal im Messbereich ±5V enthalten.

Zitat:Meine Idee ist es nun, alle analogen Werte des Sensor -1V zu rechnen, sodass die Output-Range des Sensors -1 bis 1 V wird. Dann wählt die Karte den Arbeitsbereich -1 bis 1V und ich hole das Optimum aus der Karte raus.
Die Idee ist nett: Deine Sensitivity erhöht sich um den Faktor 4.5, der Messfehler geht um Faktor 4.5 zurück (hier, Seite 4)…

Zitat:Die Frage die sich jetzt stellt ist wie rechne ich alle Werte -1V?
Da musst du "analog" rechnen: Bau dir eine Schaltung mit OPVs auf, die die Eingangsspannung um 1V verschiebt. (Addiererschaltung mit -1V am zweiten Eingang...)

Zitat:wie erhalte ich am AI Sense Eingang eine möglichst konstante 1,000000 V Spannung?
Es gibt da so Schaltkreise, die eine Spannung einregeln können.
Ob die allerdings eine Spannung auf 6 Stellen hinterm Komma einregeln (bzw. aufs µV), wage ich zu bezweifeln…

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
15.09.2016, 15:51
Beitrag #3

Alighieri Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 19
Registriert seit: Mar 2015

2011
-
kA



RE: Input Range verschieben
Hallo Gerd,

danke für deine schnelle Antwort. Aber ich bin auf eine einfache exakte Lösung gekommen. Ich habe den analogen Output (AO0) der Karte verwendet und über ein externes Kabel mit dem AI Sense Input verbunden. Dann habe ich mit dem angehängten LabView Code eine analoge Ausgangsspannung erzeugt, welche verdammt exakt konstant ist (+1V). Ich habe es schon zusammen mit dem Sensor getestet und es funktioniert sehr gut.

MfG


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  Impulsbreite erfassen mit einem Counter Input gl94 2 634 28.09.2022 17:08
Letzter Beitrag: GerdW
  NI USB 6001 und 6002 Current Input Begrenzung Kiesch 4 3.400 23.06.2022 13:10
Letzter Beitrag: Kiesch
  USB 6009 Range fest vorgeben Hachiko 7 4.440 11.01.2022 21:13
Letzter Beitrag: jg
  Umschaltzeit Input/Output NI-9375 Ch.Mueller 2 1.149 29.09.2021 06:55
Letzter Beitrag: Ch.Mueller
  Input-Skalierung ohne MAX AMueller 2 4.099 27.10.2016 15:44
Letzter Beitrag: cobain2004
  Output Input Synchronisierung MatzeK95 4 5.568 15.04.2016 15:15
Letzter Beitrag: MatzeK95

Gehe zu: