INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Dieses Thema hat akzeptierte Lösungen:

analoger Sinus Sweep Output



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

04.05.2015, 17:19
Beitrag #1

tg_1909 Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 5
Registriert seit: May 2015

2014 SP1
2014
EN


Deutschland
analoger Sinus Sweep Output
Hallo zusammen,

zur Untersuchung von Schwingungseigenschaften von Bauteilen, würde ich gerne ein Sinus Sweep Signal zwischen ± 8 V als analogen Output erzeugen.

Dazu nutze ich einen Signalgenerator, der auf der FPGA Ebene ein konstantes Sinussignal erzeugt. Soweit funktioniert auch alles ohne Probleme. Wenn ich nun jedoch mithilfe einer Schleife versuche ein Sinussignal mit veränderlicher Frequenz zu erzeugen, bekomme ich leider gar kein Ausgangssignal mehr.

Ich bin noch ein relativer LabView Anfänger und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Das gesamte Projekt mit dem entsprechenden VI habe ich hochgeladen, erstellt wurde es mit LabView 2014.

Schon mal herzlichen Dank!


Angehängte Datei(en)
0.0 .zip  01_Sinus Sweep.zip (Größe: 233,03 KB / Downloads: 162)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
04.05.2015, 18:21
Beitrag #2

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 15.936
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (18)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: analoger Sinus Sweep Output
Hallo tg,

was soll die FOR-Loop im ersten Sequenz-Frame bringen? Du berechnest munter Werte, weiterverwendet wird aber nur der Rechenwert der letzten Iteration…

Weitere Punkte:
- Wozu der Sequenzrahmen? THINK DATAFLOW…
- Dann erzeugst du bei der Division durch 40M einen anderen Datentypen, als der Sinusgenerator erwartet…
- Du hast da überall CoercionDots…

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
04.05.2015, 20:12
Beitrag #3

tg_1909 Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 5
Registriert seit: May 2015

2014 SP1
2014
EN


Deutschland
RE: analoger Sinus Sweep Output
Hallo GerdW,

Danke erst einmal für die schnelle Antwort!

Wenn ich das ganze auf der RT Ebene programmiere und an den Ausgang der for-Schleife einen Graphen anschließen, sehe ich genau dem Sweep den ich mir vorstelle. Warum nutzt der Sinus Generator nicht jeden Wert jeder Schleifeniteration? Hängt das mit der Art des Tunnels zusammen? Und selbst wenn, sollte nicht mit dem letzten berechneten Wert ein konstanter Sinus erzeugt werden?

Mit der Sequenz hast du natürlich recht, die ist noch aus einem früheren Versuch übrig geblieben.
Wenn ich als Dividend eine Konstante nutze, die durch 40M geteilt wird, kommt der Generator damit aber doch klar, oder nicht?!
Was genau ist ein coercion dot? Bedeutet das nicht nur, dass LabView an dieser Stelle das Datenformat ändert?

Danke und Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
04.05.2015, 20:16 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.05.2015 20:16 von GerdW.)
Beitrag #4

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 15.936
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (18)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: analoger Sinus Sweep Output
Hallo tg,

Zitat:Hängt das mit der Art des Tunnels zusammen?
Ja.

Zitat:Warum nutzt der Sinus Generator nicht jeden Wert jeder Schleifeniteration?
Weil du es so programmiert hast…

Zitat:Was genau ist ein coercion dot?
Das steht in der LabVIEW-Hilfe - unter genau diesem Stichwort…

Zitat:Bedeutet das nicht nur, dass LabView an dieser Stelle das Datenformat ändert?
Im Grunde ja. Aber du musst auch bedenken, ob der so umgewandelte Wert dann noch sinnvoll (für die nachfolgende Funktion) ist…

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
07.05.2015, 06:08
Beitrag #5

cb Offline
LVF-SeniorMod


Beiträge: 1.722
Registriert seit: Feb 2006

aktuell (SSP)
2001
EN

40xxx
Deutschland
RE: analoger Sinus Sweep Output
ich würde den Sinus-Sweep nicht direkt auf dem FPGA erzeugen, sondern den FPGA nur für die (gepufferte) Ausgabe verwenden. Wenn es nicht unbedingt ein FPGA sein muss, nimm einfach eine Multifunktions-DAQ-Karte (M-Serie, X-Serie) oder sowas.

Den Sinus-Sweep kann man z.B. so erzeugen (siehe VI im Anhang)


Angehängte Datei(en)
13.0 .vi  ordnungsspektrum.vi (Größe: 17,05 KB / Downloads: 173)

http://www.rotabench.com - rotierende Prüfstände nach dem Baukasten-Prinzip
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
08.05.2015, 09:24 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.05.2015 09:49 von Lucki.)
Beitrag #6

Lucki Offline
Tech.Exp.2.Klasse
LVF-Team

Beiträge: 7.660
Registriert seit: Mar 2006

LV 2016-18 prof.
1995
DE

01108
Deutschland
RE: analoger Sinus Sweep Output

Akzeptierte Lösung

Das für eine spezielle Anwendung massgeschneiderte Vi von cb könnte die Vermutung aufkommen lassen, das die Erzeugung des Sweep-Codes eine komplizierte, das Hirn zermarternde Angelegenheit ist. Dem ist aber nicht so. Hier mal die Einfach-Variante. Man erhöht für jede neue Sample die Phasendifferenz linear - mehr ist da nicht zu machen.
Aber auch dieses VI wird zur Sweep-Erzeugung nicht gebraucht - dafür gibt es die Funktion "Chirp-Pattern" in der Palette "Signalerzeugung". Habe die Funktion in das VI mal zusätzlich mit eingebaut.
   

14.0 .vi  Frequenz-Sweep.vi (Größe: 18,32 KB / Downloads: 194)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
15.05.2015, 09:54
Beitrag #7

tg_1909 Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 5
Registriert seit: May 2015

2014 SP1
2014
EN


Deutschland
RE: analoger Sinus Sweep Output
Danke für die Antworten! Dass es dafür eine fertige Funktion gibt, wusste ich gar nicht. Habe jetzt also die Signalerzeugung auf die RT Ebene verlegt und schicke das ganze mit einem FIFO auf die FPGA Ebene.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
30
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  Aufnahme/Darstellung zweier analoger Signale mit der K8055-Karte EL_Zotto 0 1.268 10.06.2015 07:57
Letzter Beitrag: EL_Zotto
  Sinus als Grundschwingung + 3. Harmonische digitus 2 2.782 18.05.2015 18:34
Letzter Beitrag: digitus
  Sinus-Signal in Array duckVader 3 3.621 08.11.2014 19:42
Letzter Beitrag: Lucki
  Sinus/Cosinus Werte kontinuierlich in Graph darstellen TDO 19 9.595 13.12.2013 11:33
Letzter Beitrag: Lucki
  Sinus mit Rauschen überlagern Pral 2 3.409 17.11.2012 12:01
Letzter Beitrag: Pral
  Sinus erzeugen mit Phasenverschiebung sanjo 6 8.401 23.05.2012 09:59
Letzter Beitrag: sanjo

Gehe zu: