INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

NI USB DAQmx Geräte zur Laufzeit einbinden



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

10.11.2021, 14:56 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.11.2021 14:57 von Kiesch.)
Beitrag #1

Kiesch Offline
LVF-Stammgast
***


Beiträge: 373
Registriert seit: Mar 2009

2019, 2018, 2016
2009
DE

04103
Deutschland
NI USB DAQmx Geräte zur Laufzeit einbinden
Hallo liebe LVF Nutzer,

eine Verständnisfrage, da ich da etwas auf dem Schlauch stehe grade:
Wie binde ich richtig DAQmx Geräte (konkret NI USB 6001 bzw. 6002) auf einem System ein, auf dem ich nur eine mit dem Applikation Builder gebaute exe ausrolle (wahrscheinlich über einen Installer, der die Treiber etc. mit installiert, der Teil sah beim googeln machbar aus).

Also es geht mir konkret um: Ich stecke ein USB 6001 auf dem Applikationsrechner an, das wird nehme ich an über den NIMax den der Installer mitbringen sollte gefunden und kriegt eine Dev Nummer. Wie bekomme ich von da mein Gerät im Program eingebunden? Kann ich abfragen welche Devices angeschlossen sind und dementsprechend meine Physikalischen Kanäle erzeugen?

Bisher habe ich bei sowas nur mit der Entwicklungsumgebung gearbeitet, wo ich mir die Tasks direkt erzeugen kann und dann bereits auf Task Ebene weiter damit arbeiten kann. Das ist ja bei einer Exe so einfach keine Option oder?

Gruß Kiesch

P.S: Bis auf das Installer entsprechend einrichten das Runtime und Treiber mitkommen habe ich beim Googeln und hier im Forum wenig hilfreiches gefunden. Ich vermute falsche Schlagwörter.

Zitat:Märchen und Geschichten werden erzählt am Lagerfeuer, technischen Fakten werden mitgeteilt (oder so). (Genauso wie Software nicht auf einem Server "herumliegt", die ist dort installiert.)
*Zitat: IchSelbst*
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
10.11.2021, 15:55
Beitrag #2

Martin.Henz Offline
LVF-Team
LVF-Team

Beiträge: 295
Registriert seit: Jan 2005

2.5.1 bis 20
1992
kA

74363
Deutschland
RE: NI USB DAQmx Geräte zur Laufzeit einbinden
Hallo Kiesch,

du kannst abfragen, welche Devices angeschlossen sind (Device Namen), Die kannst du dann einzeln abfragen, was es für ein Typ ist (z.B. "USB-6002"). Du kannst auch z.B. die Seriennummer und vieles andere abfragen. Wenn du das passende Device gefunden hast dann kannst du das ganz normal abfragen/einstellen usw. Beispiele dazu gibts ja massenhaft und über das Express-VI "DAQ Assistant Block.vi" kannst du dir auch maßgeschneiderte Beispiele erzeugen lassen.

Martin Henz
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
10.11.2021, 16:57
Beitrag #3

Kiesch Offline
LVF-Stammgast
***


Beiträge: 373
Registriert seit: Mar 2009

2019, 2018, 2016
2009
DE

04103
Deutschland
RE: NI USB DAQmx Geräte zur Laufzeit einbinden
Hallo Martin,

ich finde kein entsprechendes VI um mir die Dev Namen auslesen zu können. Bin grade nochmal die DAQmx palette durchgegangen. Nehme mal an darüber krieg ich dann ne Dev Referenz die ich über Property Node untersuchen kann? Sowas in der Richtung hatte mir ja eigentlich vorgeschwebt. Ich find beim durchgehen nur diese "Ringkonstante" Dev.

Danke auch für den Tipp mit dem Express VI. Da muss ich dann ja einfach nur Beispielkonfigurieren und anschließend das in Code umwandeln lassen um zu sehen wie die Schritte bei der Kanalerzeugung sind, richtig?


Gruß Kiesch

Zitat:Märchen und Geschichten werden erzählt am Lagerfeuer, technischen Fakten werden mitgeteilt (oder so). (Genauso wie Software nicht auf einem Server "herumliegt", die ist dort installiert.)
*Zitat: IchSelbst*
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
10.11.2021, 19:05
Beitrag #4

Martin.Henz Offline
LVF-Team
LVF-Team

Beiträge: 295
Registriert seit: Jan 2005

2.5.1 bis 20
1992
kA

74363
Deutschland
RE: NI USB DAQmx Geräte zur Laufzeit einbinden

Akzeptierte Lösung

Ein VI finde ich auch nicht :-)

Es gibt jedoch zwei Property Nodes, welche dich interessieren dürften.

In der DAQmx Palette: DAQmx Advanced, DAQmx System Setup
und dort

DAQmx System Property Node
DAQmx Device Property Node

Martin Henz
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
10.11.2021, 20:42
Beitrag #5

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 17.065
Registriert seit: May 2009

LV2020
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: NI USB DAQmx Geräte zur Laufzeit einbinden
Hallo zusammen,

hier mal ein Bild eines VIs aus meiner user.lib:
   

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
10.11.2021, 21:57
Beitrag #6

Kiesch Offline
LVF-Stammgast
***


Beiträge: 373
Registriert seit: Mar 2009

2019, 2018, 2016
2009
DE

04103
Deutschland
RE: NI USB DAQmx Geräte zur Laufzeit einbinden
Danke! Das ist genau das was ich gesucht hatte. Die Property nodes hätte ich so schnell nicht gefunden. Sind ja echt gut versteckt.

@Gerd
Sollte man über die serial des Device gehen um das eindeutig zu identifizieren oder reicht auch die auf dem System festgelegte Gerätebezeichnung (Dev0 etc.)? Hätte jetzt gedacht das die auch nicht mal eben doppelt vergeben wird. Mein Plan ist es die eigentliche Konfiguration der Devices am Ende in eine Ini Datei auszulagern wo dann ein Mapping drin steht welcher Channel der USB Boxen wie heißt wodurch die Programminterne Funktion des jeweiligen Channels vorgegeben wird. Wenn ich das so weit treibe und nicht einfach nur die Channel intern hardcoded festlege und lediglich die Devices "dynamisch" einmal im Ini file bzw. der Programmoberfläche zuweisen lasse.

Gruß Kiesch

Zitat:Märchen und Geschichten werden erzählt am Lagerfeuer, technischen Fakten werden mitgeteilt (oder so). (Genauso wie Software nicht auf einem Server "herumliegt", die ist dort installiert.)
*Zitat: IchSelbst*
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
11.11.2021, 08:24
Beitrag #7

MScz Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 43
Registriert seit: May 2020

2019,2020
2014
DE_EN



RE: NI USB DAQmx Geräte zur Laufzeit einbinden
Hallo Kiesch,

ich würde da über die Serielle Nummer gehen. Ein Gerät kann an verschiedenen PCs unterschiedliche Dev-Nummern bekommen. Das wird dir gerade dann passieren, wenn an deinen Entwicklungsrechner über die Zeit mal mehrere Geräte angesteckt werden, an dein Prüfstandrechner aber nur die Geräte vom Prüfstand. Dies dann wieder gerade zu biegen ist kein Akt, macht aber in meinen Augen nur unnötig Arbeit und ist nur eine unnötige Fehlerquelle.

Gruß Max
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
16.11.2021, 18:15
Beitrag #8

Kiesch Offline
LVF-Stammgast
***


Beiträge: 373
Registriert seit: Mar 2009

2019, 2018, 2016
2009
DE

04103
Deutschland
RE: NI USB DAQmx Geräte zur Laufzeit einbinden
(11.11.2021 08:24 )MScz schrieb:  Hallo Kiesch,

ich würde da über die Serielle Nummer gehen. Ein Gerät kann an verschiedenen PCs unterschiedliche Dev-Nummern bekommen. Das wird dir gerade dann passieren, wenn an deinen Entwicklungsrechner über die Zeit mal mehrere Geräte angesteckt werden, an dein Prüfstandrechner aber nur die Geräte vom Prüfstand. Dies dann wieder gerade zu biegen ist kein Akt, macht aber in meinen Augen nur unnötig Arbeit und ist nur eine unnötige Fehlerquelle.

Gruß Max

Mein Problem geht eher in die umgekehrte Richtung: Ich habe keinen Zugriff auf die Geräte und muss die also nach Ausrollen des Build einbinden. Daher würde ich dafür nehmen was auch immer am einfachsten zu machen ist und ich vor Ort am einfachsten rauskriege.
Das soll am Ende auf einem KontrollPC für eine Anlage laufen die wohl um die 4 NI USB 6001 haben wird. Plus weitere 3 an einem weiteren Rechner. Da ich die Nummern / Bezeichnungen also erst vor Ort kriege, muss ichs also eh vor Ort konfigurieren und richtig auf die einzelnen Geräte mappen. Wird spaßig...
Werd das vorher auch mal testen müssen mit einem NI USB das wir bei uns in der Uni haben ob das so funktioniert wie ich mir das vorstelle.

Zitat:Märchen und Geschichten werden erzählt am Lagerfeuer, technischen Fakten werden mitgeteilt (oder so). (Genauso wie Software nicht auf einem Server "herumliegt", die ist dort installiert.)
*Zitat: IchSelbst*
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
17.11.2021, 11:19
Beitrag #9

MScz Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 43
Registriert seit: May 2020

2019,2020
2014
DE_EN



RE: NI USB DAQmx Geräte zur Laufzeit einbinden
Hallo Kiesch,

ich habe da leider auch nur eine Lösung in die andere Richtung für cDAQ Systeme.

Eine Idee die ich hätte, wäre Tasks im MAX anzulegen und auf diese dann im Programm zu zugreifen.
Am Zielrechner mit der neuen Hardware kannst du die Tasks dann auch wieder mit MAX für die neue HW anlegen und das Programm greift dann auf diese zu.
Bin in dem Thema aber nicht so stark drin, da sollte es sicher noch bessere Ideen geben.

Gruß Max
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
17.11.2021, 12:43
Beitrag #10

TpunktN Offline
LVF-Gelegenheitsschreiber
**


Beiträge: 132
Registriert seit: Jul 2011

2018
2011
EN

70***
Deutschland
RE: NI USB DAQmx Geräte zur Laufzeit einbinden

Akzeptierte Lösung

Servus Kiesch,

hilft das heir vielleicht weiter? So wird an einer Unserer Anlagen eine Messkarte gesucht und anschließend initialisiert.
   

Grüße Timo

"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen."
Johann Wolfgang von Goethe
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
30
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  WIN XP = OK; in WIN 7 sieht MAX keine Geräte gottfried 7 2.547 22.03.2017 20:45
Letzter Beitrag: GerdW
  NI-DAQ Karte als Trigger für zwei Geräte + Datenerfassung? Kasi 11 7.483 27.11.2013 09:27
Letzter Beitrag: Y-P
  Anschluss-Geräte-Konfiguration für DAQ auslesen mod 1 2.537 25.02.2013 09:44
Letzter Beitrag: Y-P
  Datenerfassung verschiedener Geräte Maexchen144 2 2.386 08.02.2011 18:27
Letzter Beitrag: Maexchen144
  DAQmx Kanal zur Laufzeit entfernen Maurice 3 3.262 19.11.2010 15:23
Letzter Beitrag: Lucki
  ansprechen externer Geräte Phoenix 17 10.911 17.03.2010 07:41
Letzter Beitrag: RMR

Who read this thread?
1 User(s) read this thread:
MScz

Gehe zu: