INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Einstellbares Grenzsignalniveau - falsche Protokollierung der Amplitude



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

09.09.2015, 12:16
Beitrag #1

Chicooo94 Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 31
Registriert seit: Jun 2015

2014
2015
EN



Einstellbares Grenzsignalniveau - falsche Protokollierung der Amplitude
Hallo, ich bräuchte mal eure Hilfe bei einem Programm. Zum einen hab ich noch ein kleines Problem, welches auftritt. Zum anderen hätte ich noch 2 Verständnisfragen.

1. Ich habe ja ein einstellbares Limit für das Signal erstellt, wodurch, wenn es erreicht wird, das Signal in der Anzeige als Nulllinie angezeigt wird.
Jedoch wird die Amplitude bei der Protokollierung nicht auch auf Null gesetzt, sondern übernimmt in dem Fall die eigentlichen Amplitudenwerte. Wie kann man das in dem Fall ändern?

2. Ich habe einen Zeitstempel mit "Elapsed Time" eingefügt, der die richtige Zeit aufnehmen soll. Diesen habe ich dabei mit einem neuen Input vom "Format Into File" verbunden. Ist das richtig so?

3. Zu guter letzt wüsste ich gerne, ob die Verzögerung/s, von der ich im Frontpanel spreche, das gleiche ist, wie die Frequenz der Datenprotokollierung? Denn unser Professor hat mal was von einer Frequenz gesprochen und da wusste ich nicht genau, ob das dasselbe ist.

Liebe Grüße
Chicooo94

   


Angehängte Datei(en)
12.0 .vi  Projekt 1 Labview - Aufgabe 5.vi (Größe: 34,46 KB / Downloads: 68)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
09.09.2015, 12:42 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.09.2015 12:43 von GerdW.)
Beitrag #2

GerdW Online
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.162
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (selten 19)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Einstellbares Grenzsignalniveau - falsche Protokollierung der Amplitude
Hallo Chicooo,

1. Wenn du nicht den aktuellen Wert, sondern die Null speichern willst, solltest du es auch entsprechend verdrahten…

2. Wenn die gespeicherten Werte korrekt sind: ja…

3. Frequenz = 1/Zeit…

P.S.: Ctrl-U würde auch nciht schaden…

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
09.09.2015, 16:00
Beitrag #3

Chicooo94 Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 31
Registriert seit: Jun 2015

2014
2015
EN



RE: Einstellbares Grenzsignalniveau - falsche Protokollierung der Amplitude
(09.09.2015 12:42 )GerdW schrieb:  Hallo Chicooo,

1. Wenn du nicht den aktuellen Wert, sondern die Null speichern willst, solltest du es auch entsprechend verdrahten…

2. Wenn die gespeicherten Werte korrekt sind: ja…

3. Frequenz = 1/Zeit…

P.S.: Ctrl-U würde auch nciht schaden…

Hallo GerdW

Zu 1: Hab ich jetzt hingekriegt und es kommen auch die richtigen Werte. zu 2: super danke

zu 3: Das heißt also, das es was anderes ist, als meine x-werte, die ich zuvor genommen habe, oder? Zunächst waren ja meine x-werte die Verzögerungen...muss ich die denn etwa jetzt durch eine Frequenz ersetzen. Oder ist die Frequenz ein Faktor, den ich nur in mein Programm nun hinzufügen muss und dementsprechend verdrahten muss?
Steht denn nicht Frequenz dafür, dass zum Beispiel die Messdaten alle 10 s oder bei jeder 1/10 s aufgezeichnet werden sollen?

Ich komme leider gerade echt nicht weiter.. Sad
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
09.09.2015, 16:21
Beitrag #4

jg Offline
CLD & CLED
LVF-Team

Beiträge: 15.438
Registriert seit: Jun 2005

20xx / 8.x
1999
EN

Franken...
Deutschland
RE: Einstellbares Grenzsignalniveau - falsche Protokollierung der Amplitude
(09.09.2015 16:00 )Chicooo94 schrieb:  zu 3: Das heißt also, das es was anderes ist, als meine x-werte, die ich zuvor genommen habe, oder? Zunächst waren ja meine x-werte die Verzögerungen...muss ich die denn etwa jetzt durch eine Frequenz ersetzen. Oder ist die Frequenz ein Faktor, den ich nur in mein Programm nun hinzufügen muss und dementsprechend verdrahten muss?
Steht denn nicht Frequenz dafür, dass zum Beispiel die Messdaten alle 10 s oder bei jeder 1/10 s aufgezeichnet werden sollen?

Ich komme leider gerade echt nicht weiter.. Sad

Da die Einheit von Frequenz = Hertz = 1/s ist, ist das etwas anderes, als eine Zeitdauer. Nichtsdestotrotz kannst du mit einer Frequenz eine Aussage darüber treffen, wie oft z.B. Messdaten erfasst wurden. Ein Beispiel: Bei einer Erfassungsfrequenz von 100 Hz wird alle 1/(100 Hz) = alle 0,01 s eine Messung durchgeführt. Bei einer Erfassungsfrequenz von 0,5 Hz wird nur alle 2 Sekunden ein Datenpunkt erfasst. Kapiert?

Gruß, Jens

Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung. (Leonardo da Vinci)

!! BITTE !! stellt mir keine Fragen über PM, dafür ist das Forum da - andere haben vielleicht auch Interesse an der Antwort!

Einführende Links zu LabVIEW, s. GerdWs Signatur.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
09.09.2015, 16:37
Beitrag #5

Chicooo94 Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 31
Registriert seit: Jun 2015

2014
2015
EN



RE: Einstellbares Grenzsignalniveau - falsche Protokollierung der Amplitude
(09.09.2015 16:21 )jg schrieb:  
(09.09.2015 16:00 )Chicooo94 schrieb:  zu 3: Das heißt also, das es was anderes ist, als meine x-werte, die ich zuvor genommen habe, oder? Zunächst waren ja meine x-werte die Verzögerungen...muss ich die denn etwa jetzt durch eine Frequenz ersetzen. Oder ist die Frequenz ein Faktor, den ich nur in mein Programm nun hinzufügen muss und dementsprechend verdrahten muss?
Steht denn nicht Frequenz dafür, dass zum Beispiel die Messdaten alle 10 s oder bei jeder 1/10 s aufgezeichnet werden sollen?

Ich komme leider gerade echt nicht weiter.. Sad

Da die Einheit von Frequenz = Hertz = 1/s ist, ist das etwas anderes, als eine Zeitdauer. Nichtsdestotrotz kannst du mit einer Frequenz eine Aussage darüber treffen, wie oft z.B. Messdaten erfasst wurden. Ein Beispiel: Bei einer Erfassungsfrequenz von 100 Hz wird alle 1/(100 Hz) = alle 0,01 s eine Messung durchgeführt. Bei einer Erfassungsfrequenz von 0,5 Hz wird nur alle 2 Sekunden ein Datenpunkt erfasst. Kapiert?

Gruß, Jens

Ja das habt ich verstanden. Nur hab keine Ahnung, wie man das einsetzen kann, bzw. was man dafür nutzt :/ Hab bisher nichts passendes gefunden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
09.09.2015, 23:15 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.09.2015 12:56 von Chicooo94.)
Beitrag #6

Chicooo94 Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 31
Registriert seit: Jun 2015

2014
2015
EN



RE: Einstellbares Grenzsignalniveau - falsche Protokollierung der Amplitude
Kann mir nicht jemand dazu ein Beispiel schicken oder mir das erklären, wie man das macht. Leider bin ich noch ein ziemlicher Laie was Labview angeht..ist leider aber auch nicht einfach sich das selber so einfach beizubrigen.. :/ (sorry für den Doppelpost)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
10.09.2015, 08:31 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.09.2015 08:32 von GerdW.)
Beitrag #7

GerdW Online
______________
LVF-Team

Beiträge: 16.162
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (selten 19)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Einstellbares Grenzsignalniveau - falsche Protokollierung der Amplitude
Hallo Chicooo,

ich verstehe nicht, was am Zusammenhang f=1/t schwierig zu verstehen ist:
   

Zitat:ein ziemlicher Leihe
Was ist ein Leihe? Ich kenne Laien und Leiharbeiter… Big Grin

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
10.09.2015, 13:58
Beitrag #8

Chicooo94 Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 31
Registriert seit: Jun 2015

2014
2015
EN



RE: Einstellbares Grenzsignalniveau - falsche Protokollierung der Amplitude
(10.09.2015 08:31 )GerdW schrieb:  Hallo Chicooo,

ich verstehe nicht, was am Zusammenhang f=1/t schwierig zu verstehen ist:
Ja ich verstehe ja, was die Frequenz bedeutet. Aber wenn ich das, so wie du das in deinem Beispiel an die Wartezeit rangeheftet hast, mache, dann verändert sich gar nichts in der Protokollierung, und es wird immernoch in den gleichen Abständen gemessen. Ich wollte ja durch die Frequenz erreichen, dass die Messdaten zum Beipsiel alle 10 s oder bei jeder 1/10 s aufgezeichnet werden.
Screenshots sind im Anhang


Zitat:Was ist ein Leihe? Ich kenne Laien und Leiharbeiter… Big Grin

Autokorrektur Big Grin Meinte natürlich Laie

   

   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
10.09.2015, 14:03 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.09.2015 14:07 von jg.)
Beitrag #9

jg Offline
CLD & CLED
LVF-Team

Beiträge: 15.438
Registriert seit: Jun 2005

20xx / 8.x
1999
EN

Franken...
Deutschland
RE: Einstellbares Grenzsignalniveau - falsche Protokollierung der Amplitude
Wieso teilst du jetzt dein Delta-T durch die Frequenz?

Gruß, Jens

EDIT:
   

Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung. (Leonardo da Vinci)

!! BITTE !! stellt mir keine Fragen über PM, dafür ist das Forum da - andere haben vielleicht auch Interesse an der Antwort!

Einführende Links zu LabVIEW, s. GerdWs Signatur.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
10.09.2015, 14:06 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.09.2015 14:16 von Chicooo94.)
Beitrag #10

Chicooo94 Offline
LVF-Grünschnabel
*


Beiträge: 31
Registriert seit: Jun 2015

2014
2015
EN



RE: Einstellbares Grenzsignalniveau - falsche Protokollierung der Amplitude
(10.09.2015 14:03 )jg schrieb:  Wieso teilst du jetzt dein Delta-T durch die Frequenz?

Gruß, Jens

Wegen dem Screenshot von Gerd W O
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
30
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  Array für Zeit und Array für Amplitude in Filter einlesen Rostra 9 2.517 02.11.2015 00:58
Letzter Beitrag: Lucki
  Kleinste Amplitude im bestimten Frequenzband finden J.R. 5 2.789 21.07.2015 12:49
Letzter Beitrag: GerdW
  Falsche Zeitdarstellung im Graphen Roter Milan 1 1.618 12.06.2015 13:59
Letzter Beitrag: Lucki
  NI-Sope nach Datenerfassung zeigt falsche Zeitachsenzuordnung an Intruder 9 3.570 09.04.2014 11:34
Letzter Beitrag: Intruder
  Amplitude und Phase eines gemessenen Sinussignals ermitteln Laura89 7 10.477 30.06.2011 19:56
Letzter Beitrag: B033el
  Normierung Amplitude vielefragen 3 4.626 10.06.2011 08:07
Letzter Beitrag: vielefragen

Gehe zu: