INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Kontinuierliches und variables Ein/Aus eines E-Magneten



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

19.07.2018, 07:56
Beitrag #1

Stefan2017 Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 4
Registriert seit: Jul 2018

2017
2017
DE



Kontinuierliches und variables Ein/Aus eines E-Magneten
Liebes Forum,
als LV Anfänger habe ich folgendes Problem und hoffe auf Hilfe von euch.
Ich habe einen Elektro-Magneten der mir ein Ventil öffnet bzw. schließt.
Die notwendige Spannung bekommt er über ein Relais welches die Steuerspannung (7,3 V) direkt von der NI USB 6001 bekommt.
Mit einem einfachen Schieberegler in LV bekomme ich das per Hand auch hin. Schieberegler auf 10 und der Magnet zieht an. Zurück auf 0 und der Magnet löst wieder. Siehe mein VI.
Jedoch möchte ich den Magneten nun kontinuierlich abwechselnd öffnen und schließen lassen. Also benötige ich zwei Eingabemöglichkeiten mit variablen Zeitangaben (Öffnen = X sek) + (Schließen = Y sek) und eine zeitgesteuerte Schleife? Oder zeitgesteuerte Sequenz? Oder…? Ich weiß es nicht. Wie könnte die Umsetzung aussehen?
LV Version 2017
Über die Suchfunktion bin ich nicht weiter gekommen. Ich bitte um Hilfe.
LG,
Stefan

17.0 .vi  Magnetventil KOPF.vi (Größe: 79,06 KB / Downloads: 18)


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
19.07.2018, 08:10 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.07.2018 08:13 von GerdW.)
Beitrag #2

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 15.936
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (18)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Kontinuierliches und variables Ein/Aus eines E-Magneten
Hallo Stephan,

Zitat:Also benötige ich zwei Eingabemöglichkeiten mit variablen Zeitangaben (Öffnen = X sek) + (Schließen = Y sek)
Ja, das ist schon mal richtig.

Zitat:und eine zeitgesteuerte Schleife? Oder zeitgesteuerte Sequenz? Oder…?
Wie wäre es mit einer Statemachine?
Dann kannst du sehr einfach weitere Zustände (Init, DeInit, Pause, etc.) integrieren…

Ansonsten: die einfachste Lösung besteht in einer normalen While-Loop, in der dein Relais abwechselnd an- und ausgeschaltet wird:
   

Zitat:Die notwendige Spannung bekommt er über ein Relais welches die Steuerspannung (7,3 V) direkt von der NI USB 6001 bekommt.
Ich hoffe, das ist ein SSR mit einem Eingang, der nur wenig Strom benötigt…

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
19.07.2018, 08:35
Beitrag #3

Stefan2017 Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 4
Registriert seit: Jul 2018

2017
2017
DE



RE: Kontinuierliches und variables Ein/Aus eines E-Magneten
Hallo Gerd,
vielen Dank für die schnelle Antwort.
Statemachine habe ich mal eben nicht in der LV-Hilfe gefunden.

An die While-Loop mache ich mich mal dran. Ist ja auch einfacher.

Das Relais ist von finder 34.51.7006.0010 und in meinen Augen ein elektromechanisches Relais.
https://www.conrad.de/de/printrelais-24-...02881.html
Bis dann,
Stefan
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
19.07.2018, 09:10 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.07.2018 09:24 von GerdW.)
Beitrag #4

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 15.936
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (18)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Kontinuierliches und variables Ein/Aus eines E-Magneten
Hallo Stephan,

Zitat:Statemachine habe ich mal eben nicht in der LV-Hilfe gefunden.
Ich aber schon…
LabVIEW bringt da auch fertige Beispiel-Projekte mit!

Zitat:Das Relais ist von finder 34.51.7006.0010 und in meinen Augen ein elektromechanisches Relais.
Zum Glück ist der Spulenwiderstand hoch genug, sodass 5mA ausreichen.
Allerdings werden lt. techn. Daten bei Conrad 17V zum (sicheren) Schalten gefordert…

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
19.07.2018, 11:45
Beitrag #5

MaxP Offline
LVF-Gelegenheitsschreiber
**


Beiträge: 66
Registriert seit: Oct 2016

LV Prof. SSP
-
DE_EN


Deutschland
RE: Kontinuierliches und variables Ein/Aus eines E-Magneten
Hallo Stephan,

für die Schaltung des Relais würde ich dir vorschlagen eine Schaltung mit einem Optokopler aufzubauen. Die Gegenspannung der Spule des Relais kannst du dann auch direkt mit einer Freilauf Diode verbraten.

Alternativ kannst du dir auch einfach eine Platine wo alles schon drauf ist bestellen, kosten nur ca. 5€. Such einfach mal nach "Arduino Relais".

Ich gehe mal davon aus, dass du aktuell keine Schutzbeschaltung verbaut hast für die Gegespannung der Spule. Wenn du Pech hast himmelst du dir damit auf kurz oder lang den AO oder die ganze Karte. Daher meine Empfehlung: Erst die Schaltung vernünftig aufbauen, dann weiter machen.

Gruß Max
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
19.07.2018, 11:53
Beitrag #6

Stefan2017 Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 4
Registriert seit: Jul 2018

2017
2017
DE



RE: Kontinuierliches und variables Ein/Aus eines E-Magneten
Hallo Gerd,
danke für die Info über Statemachine, aber das ist jetzt unten in der Prio-Liste.

Das Relais werde ich im Auge behalten und mittelfristig Ersatz suchen.

Jedoch fehlt mir der Durchblick bei dem Vi. Den Übergang von den boolschen Wert zu meinen DAQ-Assistenten habe ich nicht kapiert. Siehe mein VI im Anhang. Kannst Du da helfen?

Bis dann,
Stefan
17.0 .vi  Magnetventil KOPF NR 2 19 07 2018.vi (Größe: 78,09 KB / Downloads: 15)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
19.07.2018, 12:06
Beitrag #7

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 15.936
Registriert seit: May 2009

09SP1, 11SP1, 17 (18)
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Kontinuierliches und variables Ein/Aus eines E-Magneten
Hallo Stephan,

schau mal hier:
   
Wenn du statt eines DO einen AO ausgeben willst (was ich bei einem Relais eben unüblich finde), musst du eben einen Spannungswert vorgeben…
Der DAQmx-Teil im Bild ist nicht vollständig, dazu bekommst du aber im Beispielfinder wunderschöne (und vollständige) Beispiele geliefert!

Wie Max schon sagte: ein externer Treiber für dein Relais macht alles einfacher und schont dein DAQ-Gerät. Ich verwende gern simple MOSFETs, z.B. den IRL3705, mit zusätzlicher Freilaufdiode…

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
19.07.2018, 15:15
Beitrag #8

Stefan2017 Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 4
Registriert seit: Jul 2018

2017
2017
DE



RE: Kontinuierliches und variables Ein/Aus eines E-Magneten
Hallo Gerd, Hallo Max,
die Sache mit der Gegenspannung des Relais habe ich nicht gewusst und werde ich bearbeiten.

In diesem Moment juckt mich aber das VI am meisten.
Ich bekomme ich jetzt die Fehlermeldung :
"Es wurden nicht genügend Werte geschrieben, um die anfängliche Bedingung für die Datentransferanfrage zu erfüllen.

Um eine Generierung erfolgreich zu starten, sollten Sie die Anzahl der anfänglich in den Puffer geschriebenen Werte erhöhen. Anderenfalls können Sie auch die Anzahl der für den Start erforderlichen Samples verringern, indem Sie die Bedingung für die Datentransferanfrage ändern.

Sample-Wert für Datenende: 1
Mindestwert: 2"

Der Thread
https://www.labviewforum.de/Thread-Analo...r-erhoehen
hat mir nicht geholfen.
Wie kann ich das am einfachsten lösen?

Bis dann,
Stefan


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

17.0 .vi  Magnetventil KOPF NR 2 19 07 2018.vi (Größe: 57,51 KB / Downloads: 12)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  Kontinuierliches Positionssignal zu Geschwindigkeit naja_ich_halt 2 1.747 07.05.2014 12:00
Letzter Beitrag: naja_ich_halt
  Shared Variables in Application einbinden Y-P 5 9.020 29.06.2010 10:15
Letzter Beitrag: tt-web
  Kontinuierliches Auslesen einer Wave-Datei Barney 4 3.599 31.05.2009 11:55
Letzter Beitrag: Barney
  Shared Variables in Sub VI benutzen? Moeseph 1 2.425 16.12.2008 19:26
Letzter Beitrag: cb
  Frage zu Shared Variables Moeseph 3 2.342 29.07.2008 09:50
Letzter Beitrag: IchSelbst
  Shared Variables im Netzwerk PhilippDerGrößere 3 3.325 25.06.2008 14:26
Letzter Beitrag: PhilippDerGrößere

Gehe zu: