INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.


Antwort schreiben 

Rechtecksignal abtasten zu langsam.



Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist, markiere den Beitrag als "Lösung",
indem du auf den "Lösung" Button rechts unter dem entsprechenden Beitrag klickst. Vielen Dank!

16.03.2014, 17:20
Beitrag #1

LeCruche Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 2
Registriert seit: Mar 2014

2012
-
DE



Rechtecksignal abtasten zu langsam.
Hallo, ich find dieses Forum ja voll klasse, hat mir schon oft bei meinem Programm geholfen.
Jetzt steh ich aber leider an, da ich noch ein ziemlicher Neuling in Labview bin.

Im Prinzip ist mein Programm nur ein einfacher Zähler. Wird auf einen Startknopf gedrückt soll das Programm starten. Für ca 30sec werden nun die positiven Flanken von zwei Rechtecksignalen gemessen. Diese zwei Werte werden dann miteinander verglichen, aber dies ist hier nicht das Problem.
Mein Problem ist, wie lese ich die Signale ein. Ich verwende die NI6211, möchte mein Programm aber so schreiben, dass es nicht die internen Counter verwendet, sodass es auch mit einfacheren Messkarten funktioniert.
Ich hoffe ich bin einmal richtig damit das ich den DAQ-Assistenten dafür verwendet habe und die digitalen Eingänge der Messkarte dafür. Allerdings kann ich nun dieses Signal nichtmehr mittels UND verknüpfen und wüsste auch nicht welches Konvertierungsobjekt ich dafür verwenden könnte.
Mein zweites Problem ist, dass mein Programm zu langsam ist. Mein Signal hat eine Frequenz von etwa 10kHz.
Ich habe vorher die Takte mittels zwei Tastern simuliert, da hat das ganze noch ziemlich gut und schnell funktioniert aber nun mit dem DAQ bin ich überfordert.

Ich hoffe mir kann jemand helfen, da ich mir auch ziemlich sicher bin, das die Lösung recht simpel ist.

MfG LeCruche


Angehängte Datei(en)
12.0 .vi  flankenauswertung_neu.vi (Größe: 661,92 KB / Downloads: 289)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Anzeige
16.03.2014, 18:24
Beitrag #2

jg Offline
CLA & CLED
LVF-Team

Beiträge: 15.864
Registriert seit: Jun 2005

20xx / 8.x
1999
EN

Franken...
Deutschland
RE: Rechtecksignal abtasten zu langsam.
Bei einer 6211 kannst du Digitalsignale nur per Softwaretakt und Einzelwert erfassen. Das ist für ein 10 kHz Signal viel zu langsam!

Gruß, Jens

Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung. (Leonardo da Vinci)

!! BITTE !! stellt mir keine Fragen über PM, dafür ist das Forum da - andere haben vielleicht auch Interesse an der Antwort!

Einführende Links zu LabVIEW, s. GerdWs Signatur.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
16.03.2014, 20:05
Beitrag #3

GerdW Offline
______________
LVF-Team

Beiträge: 17.438
Registriert seit: May 2009

LV2021
1995
DE_EN

10×××
Deutschland
RE: Rechtecksignal abtasten zu langsam.
Hallo LeCruche,

zum Glück bietet die 6211 aber AI mit 250kS/s an! Du kannst also (trotz Multiplexing) 2 Kanäle locker mit 100KS/s einlesen…
Du musst dir dann nur etwas Signalaufbereitung programmieren, wobei es hier wohl ein einfacher RunningAverage (wegen Entprellen) und ein nachfolgender Vergleich mit 2.5V tun sollte. Big Grin

Zitat:Ich hoffe ich bin einmal richtig damit das ich den DAQ-Assistenten dafür verwendet habe
Guck mal auf die Dateigröße deines VIs. Wenn du statt des DAQ-Assi die einfachen DAQmx-Funktionen nehmen würdest, würde dein VI wahrscheinlich nur rund 50kB groß sein…
Und so schwer sind die gar nicht, wenn man erst den Link in meiner Signatur beachtet und dann noch ein paar Beispiele im Beispielfinder studiert!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
16.03.2014, 20:21
Beitrag #4

LeCruche Offline
LVF-Neueinsteiger


Beiträge: 2
Registriert seit: Mar 2014

2012
-
DE



RE: Rechtecksignal abtasten zu langsam.
Hmmmm....also wars wohl doch nicht so leicht wie gedacht.
Running Average? Was ist denn das?
Aber das Problem vom Analogsignal ist ja, dass es nur in einem Array ausgegeben wird, und ich weiß nicht, wie ich das umwandeln kann.Bahn
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
17.03.2014, 08:19
Beitrag #5

jg Offline
CLA & CLED
LVF-Team

Beiträge: 15.864
Registriert seit: Jun 2005

20xx / 8.x
1999
EN

Franken...
Deutschland
RE: Rechtecksignal abtasten zu langsam.
(16.03.2014 17:20 )LeCruche schrieb:  Im Prinzip ist mein Programm nur ein einfacher Zähler. Wird auf einen Startknopf gedrückt soll das Programm starten. Für ca 30sec werden nun die positiven Flanken von zwei Rechtecksignalen gemessen. Diese zwei Werte werden dann miteinander verglichen, aber dies ist hier nicht das Problem.
Mein Problem ist, wie lese ich die Signale ein. Ich verwende die NI6211, möchte mein Programm aber so schreiben, dass es nicht die internen Counter verwendet, sodass es auch mit einfacheren Messkarten funktioniert.
Wieso eigentlich keine Counter? Es gibt nur ganz wenige aktuelle Messkarten, bei denen eine Frequenzauswertung nicht per Counter funktioniert, nämlich die 600x-Karten. Bei denen kannst du aber auch nicht DIOs mit einem Hardware-Takt erfassen. Die Analog-Ins sind da im Verhältnis zur 6211 ebenfalls langsam. Bei einer 6008 langt es nicht einmal zur korrekten Erfassung deines 10 kHz Signals.

Gruß, Jens

Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung. (Leonardo da Vinci)

!! BITTE !! stellt mir keine Fragen über PM, dafür ist das Forum da - andere haben vielleicht auch Interesse an der Antwort!

Einführende Links zu LabVIEW, s. GerdWs Signatur.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Themen Verfasser Antworten Views Letzter Beitrag
  Frequenz Ermittlung aus Rechtecksignal VersuchundErprobung 9 3.071 07.09.2023 11:24
Letzter Beitrag: Martin.Henz
  Upsampling durch "Signalverläufe erneut abtasten" de_la_questa 5 5.985 30.12.2020 20:04
Letzter Beitrag: Lucki
  zwei Kanäle auf der gleichen Karte unterschiedlich abtasten ita 5 6.694 30.05.2014 14:04
Letzter Beitrag: Lucki
  Probleme mit Rechtecksignal erzeugen xrzr 7 8.519 21.04.2014 20:33
Letzter Beitrag: jg
  Datenquelle gleichzeitig mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten abtasten? TickTack 3 5.024 19.02.2013 08:31
Letzter Beitrag: Y-P
  Rechtecksignal in Digital wandeln und ausgeben cRio 4 6.781 08.12.2011 16:28
Letzter Beitrag: cRio

Gehe zu: